Forum: Netzwelt
Netzwelt-Ticker: Apple missfällt iPhone-Parodie

Eine US-Moderatorin nahm es mit Apples übereifriger Image-Abteilung auf - und musste sich schließlich vor laufender Kamera bei Apple entschuldigen. Außerdem: Überraschendes Bekenntnis der US-Regulierungsbehörde zur Netzneutralität und ein Hackertool für jedermann. Das und mehr im Überblick.

Seite 1 von 4
af1755 06.05.2010, 16:02
1. Heul..heul..

Zitat von sysop
Eine US-Moderatorin nahm es mit Apples übereifriger Image-Abteilung auf - und musste sich schließlich vor laufender Kamera bei Apple entschuldigen. Außerdem: Überraschendes Bekenntnis der US-Regulierungsbehörde zur Netzneutralität und ein Hackertool für jedermann. Das und mehr im Überblick.
Ohjeh, wie schlimm, da baut man Spielzeugs, das die Welt nicht braucht und dann kann man nicht mal Spaß vertragen.

Vielleicht sollten die Appel-Leute jetzt schnell noch ein "iTränentrockentuch" erfinden....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterbruells 06.05.2010, 16:09
2. Pics or it didn't happen

Zitat von af1755
Ohjeh, wie schlimm, da baut man Spielzeugs, das die Welt nicht braucht und dann kann man nicht mal Spaß vertragen. Vielleicht sollten die Appel-Leute jetzt schnell noch ein "iTränentrockentuch" erfinden....
Tatsächlich würde ich gerne mal wissen, warum sich die Dame zu einer Entschuldigung „genötigt“ sah.

Ich habe da nirgendwo etwas konkretes gefunden. Keine Aussage darüber, wer von Apple sich in welcher Form wie geäußert haben sollte.

Allmählich nimmt der Journalismus zu Apple absurde Züge an, als ob „Basher“ und „Fanbois“ mittlerweile Zugang zu den Redaktionen haben, wo sie vorher nur in den Foren trollen konnten.

Lieber Spiegel: Bitte mal eine Quelle. Oder ist das hier neuerdings „Das Godlene Blatt“?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laluli 06.05.2010, 16:24
3. Entschuldigung?!

Äääh, ich weiß nicht, ob nur ich das so sehe, aber was Ellen DeGeneres da abzieht ist keine Entschuldigung. Ist man bei Spon mit Ironie vertraut? Habt ihr Sinn für Humor?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannesjo 06.05.2010, 17:27
4. Nö. Sehe ich

Zitat von laluli
Äääh, ich weiß nicht, ob nur ich das so sehe, aber was Ellen DeGeneres da abzieht ist keine Entschuldigung. Ist man bei Spon mit Ironie vertraut? Habt ihr Sinn für Humor?
... ähnlich. Ich könnte mir eher vorstellen dass die gute Dame dafür sogar von Apples Marketing animiert bzw geschmiert wurde.

Allerdings... läuft das Geschäft mit dem iphone bereits so schleppend dass sowas nötig ist?

äh, oh, ja klar läuft es schleppend, es hat ja schon jeder eins :) Zumindest hat man in der ibahn, äh, UBahn den Eindruck.

Kann mir eigentlich mal jemand verraten wofür das "i" steht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cherubian 06.05.2010, 17:27
5. Ironie....

...ist, wenn man das Gegenteil von dem sagt, was man meint!

Ich finde ebenfalls, dass besagte Dame sich nicht entschuldigt hat, sondern vielmehr ihre Parodie auf Apple auf die Spitze getrieben hat.

Und das finde ich auch richtig so. Diese ewigen Lobduedeleien sind doch nicht mehr ertragbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich_bins 06.05.2010, 17:43
6. Wlan - Wpa2

Wer jetzt noch nicht auf WPA2 umgestellt hat, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobias1980 06.05.2010, 17:47
7. xxx

Mit Hilfe eines vermeintlich redaktionellen Artikels werden von der SPON-Redaktion wieder einmal die Firma "Apple" und ihre "iIrgendwas"-Produkte mehrfach erwähnt.

Der Werbefeldzug des Spiegel für die Firma Apple, den man hier und im Spiegel-Heft schon seit Wochen beobachten kann, geht weiter, diesmal zwar etwas subtiler, aber doch nicht subtil genug, um die Werbebotschaft zu verstecken.

Wann hört das endlich auf? Ab wann ist der "iMirror" erhältlich? Und gibt es dafür ein tolles neues APPLE-Produkt?

Offenbar ist es tatsächlich Zeit für ein neues Nachrichtenmagazin auf dem deutschen Markt, wenn der Spiegel zunehmend zu einem Organ der Werbebranche wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich_bins 06.05.2010, 17:52
8. iPhone

Zitat von hannesjo
Kann mir eigentlich mal jemand verraten wofür das "i" steht?
Beim ersten iMac stand das "i" für "Internet. Es war alles so vorbereitet, dass man nur den Telefonstecker des eingebauten Modems in die entsprechende Dose stecken musste (Netzstecker und Tastatur/Maus nicht vergessen) und nach dem Einschalten des iMac wurden über einen Assistenten unter anderem die Internetzugangsdaten abgefragt. Dazu musste man nur unter den damals üblichen Kandidaten wählen (waren nicht so viele, in D 5 oder 6) und schon wurden die passenden Fragen gestellt. Auf allen anderen PCs (auch auf anderen Macs) musste recht umständlich das Modem konfiguriert werden (wenn es denn überhaupt ein internes gab), man brauchte Treiber dafür und musste die Software (Browser, Mail, News) von diversen CDs zusammensuchen. Wurde beim iMac alles automatisch installiert.

Frage beantwortet?

Warum heute bei allem ein "i" vorne dran steht, erschließt sich mir allerdings auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannesjo 06.05.2010, 18:05
9. Halb...

Zitat von ich_bins
Beim ersten iMac stand das "i" für "Internet. ... Frage beantwortet? Warum heute bei allem ein "i" vorne dran steht, erschließt sich mir allerdings auch nicht.

für das allererste i haben Sie mich aufgeklärt, danke.

Aber warum das heute immer noch da steht, sagen Sie ja auch, ist noch nichty klar. Ist nicht lebenswichtig, aber interessieren täts mich schon. Jemand da der das weiss?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4