Forum: Netzwelt
Netzwelt-Ticker: Windows-XP-Computer sind Virenschleudern

Diese Rechner machen Ärger: Ein Antivirus-Unternehmen warnt vor alten XP-Computern. Außerdem: Zahnlose Piratenjäger in Frankreich, neuer Hackerangriff auf FBI-Partner und die Geschichte von einem, der auszog, das gestohlene iPhone seiner Freundin zu retten.

Seite 2 von 11
zeitmax 29.07.2011, 15:32
10. Virenfrei im Internet - ohne "Schutzprogramme"!

Zitat von Mocs
Furchtbar kluge Idee - vielleicht finden Sie ja das, was ich seit langem vergeblich suche - brauchbare Antivirensoftware für mein Notebook mit Windows 98. Und zwar eine Software, die auch laufend neue Virensignaturen bekommt und sich so up to date hält. Scheint es nicht zu geben. Und mein Bruder kann noch nicht mal die Karten für sein Navi updaten - weil (welch ein Zufall) auf der Packung noch nicht mal erwähnt ist, dass man für die "Fresh Maps" erst mal einen neuen PC kaufen muss - unter Win 98 geht das nämlich nicht. Verarsche und Abzocke allerorten.
Bin mit drei Rechnern und drei Systemen seit ca. 8 Jahren völlig virenfrei per DSL unterwegs o h n e sog. Virenschutzprogramme!!! Null Virenbefall, sagt Bitefender.de!

Die Firewall "Protect" von AVM Fritz im Router macht´s möglich . und vernünftiges Verhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
de.nada 29.07.2011, 15:47
11. 

Zitat von zeitmax
so eine falsche Schlagzeile soll wohl die Sauregurkenzeit retten? Oder soll Micosoft ein wenig beim Absatz von Winows 7 unter ie Arme gegriffen werden?
Jetzt müssen wir nach der tschechischen Anti-Viren Fima googeln, weil die Internetadresse nicht im Artikel steht und falls wir den Service Pack 3 nicht haben, hat der Autor selbst, wie Dr. van Helsing in Tanz der Vampiere, dafür gesorgt das wir Viren schleudern. Ein teuflisches Spiel. ;)

Soll ich mal was ganz tollkühnes berichten ?
Ich habe meinen -Defender- sogar deaktiviert. Hmhmm
MS bietet sogar noch mehr kostenlos an. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ex-Kölner 29.07.2011, 16:45
12. Kein neues Problem...

Zitat von Mocs
Und zwar eine Software, die auch laufend neue Virensignaturen bekommt und sich so up to date hält. Scheint es nicht zu geben.
Einmal bei der Suchmaschine Ihrer Wahl "Virenscanner Windows 98" eingeben?

Zitat von Mocs
Verarsche und Abzocke allerorten.
Daß sich Hardware-, Programm- und Betriebssystemhersteller umsatzfördernd die Bälle zuspielen, in dem nur aktuelle OS unterstützt werden bzw. für alte Hardware keinen neuen Treiber mehr geschrieben werden - das ist in der Tat eine Sauerei. Nachdem die EU jeden Dreck regelt: Wie wär's mit einer gesetzlichen Mindestfrist von sechs Jahren für Auf- bzw- Abwärtskompatibilität?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RS62 29.07.2011, 16:53
13. Ach näh...

Zitat von zeitmax
so eine falsche Schlagzeile soll wohl die Sauregurkenzeit retten? Oder soll Micosoft ein wenig beim Absatz von Winows 7 unter ie Arme gegriffen werden?
Sie haben recht, auch ein Windows 7, 8, oder sonstwas wird zur Virenschleuder ohne Updates...

Die Schlagzeile ist flüssiger als Wasser...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
satissa 29.07.2011, 17:09
14. Abzocke

Zitat von Mocs
Furchtbar kluge Idee - vielleicht finden Sie ja das, was ich seit langem vergeblich suche - brauchbare Antivirensoftware für mein Notebook mit Windows 98. Und zwar eine Software, die auch laufend neue Virensignaturen bekommt und sich so up to date hält. Scheint es nicht zu geben. Und mein Bruder kann noch nicht mal die Karten für sein Navi updaten - weil (welch ein Zufall) auf der Packung noch nicht mal erwähnt ist, dass man für die "Fresh Maps" erst mal einen neuen PC kaufen muss - unter Win 98 geht das nämlich nicht. Verarsche und Abzocke allerorten.
Ja, stimmt. Fuer meinen Kaefer Bj. 1963 bekomme ich auch keine Fussmatten mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bibpus 29.07.2011, 17:10
15. Nix Titel!

Zitat von sysop
Diese Rechner machen Ärger: Ein Antivirus-Unternehmen warnt vor alten XP-Computern. Außerdem: Zahnlose Piratenjäger in Frankreich, neuer Hackerangriff auf FBI-Partner und die Geschichte von einem, der auszog, das gestohlene iPhone seiner Freundin zu retten.
Da will man wohl die Nutzer dazu bringen, sich das beschi... Windows 7 zu kaufen. Anscheinend benutzen einfach noch zu viele XP, also muss man es irgendwie schlecht machen. Schade, dass Microsoft nichts vernünftiges mehr für den Standart-User auf die Reihe kriegt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bauer_Lindemann 29.07.2011, 17:19
16. .

Zitat von Gluehweintrinker
Franzosen essen Frösche. Engländer können nicht kochen. Deutsche laufen mit Socken in den Sandalen herum. Wem nützt denn so ein Blödsinn? Wer seinen Rechner nicht schützt, jede blöde Spam von "Deutsche Bank. Wichtige Mitteilung" öffnet, jedem dubiosen Angebot zur "Penisverlängerung" im Netz folgt, der wird über kurz oder lang zur Virenschleuder. Meine XP-Rechner, von Anfang an, nicht. Wie wäre es mit ein bißchen mehr Differenzierung?
Ein WindowsXP-Rechner ohne SP2 ist, wenn er mit dem Netz verbunden ist, IMMER offen für Angriffe aus dem Netz.

Sie brauchen dazu nicht im Internet zu surfen oder E-Mail-Anhänge zu öffnen.

Durch einen Fehler im RPC-Stack kann JEDER, der ihre IP kennt - oder rein zufällig gerade ihren IP-Bereich scant, Kontrolle über diesen XP-Rechner erlangen.

W32Blaster oder W32Lovsan - fahren ihren Rechner mit einen netten CountDown runter...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_Volkswirt 29.07.2011, 17:23
17. ja ja, die User..

wer ist Schuld: die dummen User, die noch Windows XP verwenden und weder Firewall noch aktuelle Virensoftware kennen.. wie wärs denn mal damit, dass Microsoft neue Updates für XP rausbringt und weiterhin unterstützt?
habe selber XP SP2 und keine Firewall installiert (nervt nur), nur ein kostenloses Antivirenprogramm und bin glücklich und zufrieden damit.
und nachdem ich neulich Windows 7 ausprobiert habe, würde ich beim Kauf eines neuen Computers freiwillig 100€ für Windows XP Treiber drauflegen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robiflyer 29.07.2011, 17:31
18. Virenprogramm

ich kenne einige ,die trotz sich aktualisierender Virenprogramme
u.a AVAST als privatuser mit malware Probleme haben und hatten

Darunter fiel ein sog XP RECOVERY besonders auf , das gerade
bei AVAST völlig unerkannt den Rechner gar plättete ....

Man sollte also nicht auf XP etc schimpfen ,sondern gescheite
Programme anbieten
Denn der typische Privatuser kauft keine VirenSW - aber diese
Antivirenhersteller sollten ein Interesse haben ,daß gerade die
Privatrechner eben nicht als Virenschleuder angreifbar sind und
damit eine gewisse Gefahr für die kommerziellen Firmen darstellen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Midnightman 29.07.2011, 17:41
19. Toller Reibach

Zitat von ein_Volkswirt
und nachdem ich neulich Windows 7 ausprobiert habe, würde ich beim Kauf eines neuen Computers freiwillig 100€ für Windows XP Treiber drauflegen..
100€? Her mit der Kohle & ich decke Sie mit Treibern ein bis der Arzt kommt. Und mache noch ein gutes Geschäft... ;-)

greez
midnightman

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11