Forum: Netzwelt
Netzwelt-Ticker: Windows-XP-Computer sind Virenschleudern

Diese Rechner machen Ärger: Ein Antivirus-Unternehmen warnt vor alten XP-Computern. Außerdem: Zahnlose Piratenjäger in Frankreich, neuer Hackerangriff auf FBI-Partner und die Geschichte von einem, der auszog, das gestohlene iPhone seiner Freundin zu retten.

Seite 5 von 11
de.nada 29.07.2011, 19:49
40. 

Zitat von Midnightman
Also gut, "zum Laufen gebracht" war wohl nicht der richtige Ausdruck. Es fehlt kein einziger Treiber, alles funktioniert genauso wie unter Win7, ebenso wie auf meinem HP 6715. Wollen Sie vllt. ein Snapshot des Gerätemanagers, wenn Sie´s nicht glauben? Tatsache ist, mit ein bißchen Geduld & Spucke (& dem nötigen Know-How) läßt sich doch noch einiges erreichen.
Irgendwie ist nicht zu verstehen was Sie da nicht verstehen.
Der Treiber eines neuen Gerätes muß doch nicht für ein altes, oder in die Jahre gekommenes, BS gemacht werden.

Da nutzt doch kein Know-How was, wenn es eben keinen Treiber gibt.

Man könnte meinen Sie haben es mehr mit den diversen Basteleien die unter "Linux" zusammengefasst sind.

Wieviel da echte Arbeit für Linux und wieviel da einfach gekaperte Windows Software ist würde mich mal ernsthaft interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 29.07.2011, 19:53
41. ...

Zitat von ein_Volkswirt
wer ist Schuld: die dummen User, die noch Windows XP verwenden und weder Firewall noch aktuelle Virensoftware kennen.. wie wärs denn mal damit, dass Microsoft neue Updates für XP rausbringt und weiterhin unterstützt?
MS mittlerweile zwei Windowsversionen weiter, warum sollten die neue Updates für ein Uralt-OS herausbringen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Midnightman 29.07.2011, 20:01
42. Meine Güte...

Zitat von hman2
Da haben Sie aber viel Glück gehabt, nämlich dass es die Treiber durchaus gab, nur der Rechnerhersteller keinen Download mehr anbietet. Es gibt auch Chips für die gibt es keine Treiber mehr.
...Sie können aber auch auf einem Thema herumreiten ;-)
Nein, ich glaube nicht, daß das reines Glück war, kann mir momentan schlecht vorstellen, daß ein namhafter Hersteller es sich leisten kann, in seinen Geräten (jedenfall z.Zt. noch) Teile zu verbauen, die zu so einem weit verbreiteten BS total inkompatibel sind. Bis XP total in Vergessenheit geraten ist, wird noch einiges Wasser die Donau hinabfließen.

Zum anderen ist das Problem so schwer nicht zu lösen: Dafür gibt es spezielle SOFTWARE! Die macht nicht anderes, als Sie (per Internet) mit den passenden Treibern zu versorgen. Kostet leider Geld, aber wem´s das wert ist...
Und wenn selbst diese SW Probleme hat *g*:Da gibt´s eine kleine Firma, die sich auf genau solche Probleme spezialisiert hat & für ca. 12€ eine passende Lösung anbietet.
Hoffe, daß das die meissten Fragen diesbezüglich beantwortet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
de.nada 29.07.2011, 20:10
43. 

Zitat von Crom
MS mittlerweile zwei Windowsversionen weiter, warum sollten die neue Updates für ein Uralt-OS herausbringen?
Weil es XP immer noch neu zu kaufen gibt vielleicht ?

Es ist am stärksten verbreitet unter den Business Kunden wenn ich mich nicht irre. Aber es gibt doch noch genug Updates, so viel ich weiß. Zumindest kann SP 3 und alles was dazu gehört, gegenwärtig einwandfrei abgerufen werden.
Ich weiß auch nicht genau was der Artikel eigentlich meint, aber wer bei SP 2 "stehengeblieben" ist, der hat wohl seit längerem nichts mit seinem OS zu schaffen gehabt und es auch von vornherein nicht sonderlich beachtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 29.07.2011, 20:23
44. Admin

Zitat von LurchiD
Wir Informatiker sind alle lokale Admins. Sonst müßte jeder von uns ständig einen IT-ler mit Adminrechten neben sich sitzen haben, und das will der CEO gewiß nicht bezahlen.
Wieso das denn? Sind die Rechner so mies konfiguriert dass man da dauernd dran rumschrauben muss? Oder reden Sie von einem Testsystem in einer VM oder einem eigenen VPN? Oder sind's doch nur Eitelkeiten?

Zitat von
Ja, warum nicht? Weil der Rechner nicht infiziert war?
Für sowas fliegen sie bei uns achtkantig raus. Virenscanner abschalten gilt als Vorsatz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 29.07.2011, 20:26
45. Linux

Zitat von de.nada
Wieviel da echte Arbeit für Linux und wieviel da einfach gekaperte Windows Software ist würde mich mal ernsthaft interessieren.
Windows-Treiber laufen unter Linux nicht, von daher: null. Man kann zwar Windows-Treiber mit einer "Übersetzungsschicht" einpacken (engl. Wrapper), aber da muss der Anwender, der ja eine legale Kopie der Treiber nebst Nutzungsrechten besitzt, den Windows-Treiber meist selbst beisteuern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 29.07.2011, 20:29
46. Xp

Zitat von Crom
MS mittlerweile zwei Windowsversionen weiter, warum sollten die neue Updates für ein Uralt-OS herausbringen?
Windows XP wird noch bis 2013 offiziell unterstützt (extended support), und Microsoft bringt sehr wohl laufend Fixes für XP heraus. Allerdings werden im "extended" nur noch Security-Fixes gemacht, d.h. wenn jetzt noch eine reine Funktionsunterbrechnung ("bug") festgestellt wird, die keine Auswirkungen auf die Security haben, wird das _nicht_ mehr gefixt.

Witzigerweise wird der Support für den Nachfolger Windows Vista früher eingestellt als für Windows XP....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 29.07.2011, 20:30
47. Intel

Zitat von Midnightman
Nein, ich glaube nicht, daß das reines Glück war, kann mir momentan schlecht vorstellen, daß ein namhafter Hersteller es sich leisten kann, in seinen Geräten (jedenfall z.Zt. noch) Teile zu verbauen, die zu so einem weit verbreiteten BS total inkompatibel sind.
Doch, Intel macht dies.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Triple-AAA 29.07.2011, 20:38
48. Wer

in aller Welt nutzt denn das alte XP noch?
Dessen Zeit ist doch schon längst abgelaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dermannmitdemkoffer 29.07.2011, 20:50
49. Genau!

Ich habe vor zwei Jahren meinen Rechner von Windows 98 auf Windows 2000 hochgerüstet.
Mehr geht leider nicht.
Mir wurscht.
Ich wollte nur günstig ins Netz.
Mein Rechner wurde 2002 gekauft.
Und läuft und läuft und läuft.
Ab und an hat er seine Macken und ich drücke x-fach den Resetknopf (oder wie datt heißt).....und ins Netz lässt er mich auch ab und an erst nach mehreren Klicks....aber Viren habe ich keine.
Und die Kiste wird betrieben bis sie auseinanderfällt :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 11