Forum: Netzwelt
Netzwelt-Ticker: Windows-XP-Computer sind Virenschleudern

Diese Rechner machen Ärger: Ein Antivirus-Unternehmen warnt vor alten XP-Computern. Außerdem: Zahnlose Piratenjäger in Frankreich, neuer Hackerangriff auf FBI-Partner und die Geschichte von einem, der auszog, das gestohlene iPhone seiner Freundin zu retten.

Seite 6 von 11
Midnightman 29.07.2011, 20:52
50. Wer?

Zitat von Triple-AAA
in aller Welt nutzt denn das alte XP noch? Dessen Zeit ist doch schon längst abgelaufen.
Tja, ich würde schätzen, die momentane, weltweite Userszahl dürfte sich im höheren 3-stelligen Millionenbereich bewegen. Sie können aber für verlässlichere Angaben auch gerne googln :-S

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Triple-AAA 29.07.2011, 20:57
51. Sicher

Zitat von Midnightman
Tja, ich würde schätzen, die momentane, weltweite Userszahl dürfte sich im höheren 3-stelligen Millionenbereich bewegen. Sie können aber für verlässlichere Angaben auch gerne googln :-S
gibts da noch Einige, aber wer setzt mit nem 64-Bitter
schon noch auf XP?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Midnightman 29.07.2011, 21:05
52. 64

Zitat von Triple-AAA
gibts da noch Einige, aber wer setzt mit nem 64-Bitter schon noch auf XP?
Anscheinend verdammt viele, die sich immer noch über einen merkwürdigen Mangel an (für ihre Verhältnisse) brauchbaren, bezahlbaren & durchdachten 64-bit-Applikationen wundern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michaxl 29.07.2011, 21:16
53. ...

Zitat von Triple-AAA
in aller Welt nutzt denn das alte XP noch? Dessen Zeit ist doch schon längst abgelaufen.
Ich schätze mal 70 bis 80% aller Firmen.
Ist aber nur eine Vermutung!
Die Einrichtung, in der ich arbeitet, hat schätzungsweise 500-600 Rechner. Alle XP!
Äh, etwa 50 davon MacOS X.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
de.nada 29.07.2011, 21:24
54. 

Zitat von Midnightman
Tja, ich würde schätzen, die momentane, weltweite Userszahl dürfte sich im höheren 3-stelligen Millionenbereich bewegen. Sie können aber für verlässlichere Angaben auch gerne googln :-S
Ich habe gerade -gebingt- wirklich verlässliche und genaue Zahlen scheint es offensichtlich nicht zu geben, aber der Support bis 2015 und die Angabe das es mehr verkaufte Lizenzen davon gibt als von allen Vorgängerversionen, ist schon mal deutlich. Im ersten Verkaufsjahr nur "angebliche" 67 Millionen nenenn zu könen ist aber, ein Jahrzehnt später, doch etwas dürftig.
Aber besser wie geunkt. ;)
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,169204,00.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eingedanke 29.07.2011, 21:45
55. cool...:)

Zitat von ein_Volkswirt
wer ist Schuld: die dummen User, die noch Windows XP verwenden und weder Firewall noch aktuelle Virensoftware kennen.. wie wärs denn mal damit, dass Microsoft neue Updates für XP rausbringt und weiterhin unterstützt? habe selber XP SP2 und keine Firewall installiert (nervt nur), nur ein kostenloses Antivirenprogramm und bin glücklich und zufrieden damit. und nachdem ich neulich Windows 7 ausprobiert habe, würde ich beim Kauf eines neuen Computers freiwillig 100€ für Windows XP Treiber drauflegen..
SP2 statt SP3 und ohne nervige firewall... dafür aber ein kostenloses AV - echt cool :)
Welcher Treiber für XP ging denn unter Ihrem 7-Versuch nicht? - mal vorausgesetzt Sie haben von 32bit auf 32bit - 64bit auf 64bit versucht, krieg ich die 100€ ?
Grins...:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein Glas Milch, bitte 29.07.2011, 21:50
56. Schraubenziege!

Zitat von sysop
Diese Rechner machen Ärger: Ein Antivirus-Unternehmen warnt vor alten XP-Computern. Außerdem: Zahnlose Piratenjäger in Frankreich, neuer Hackerangriff auf FBI-Partner und die Geschichte von einem, der auszog, das gestohlene iPhone seiner Freundin zu retten.
Das ist ziemlicher Käse.
Ich habe selber genügend XP-Kisten und die sind frei von Viren, Trojaner und Malware.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willem.fart 29.07.2011, 22:05
57. Darauf kann auch nur jemand kommen,

der XP nicht updatet und noch mit dem Internet-Explorer nutzt. Da kommen dann selbst die Grippe-Viren von lachenden Hühnern rüber.

Schon mal was von firefox und chrome gehört?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 29.07.2011, 22:08
58. Das dürfte jeden OSX Updateheilsgläubigen jucken...

Zitat von Ein Glas Milch, bitte
Das ist ziemlicher Käse. Ich habe selber genügend XP-Kisten und die sind frei von Viren, Trojaner und Malware.
Sp3. Problemlos. Virenfrei. Gutes OS. DAU frei. XP bleibt bis die letzte Kiste verreckt - so um 2025...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eingedanke 29.07.2011, 22:17
59. weil es nicht ihr job ist, Microsoft programmiert das OS

Zitat von Crom
MS mittlerweile zwei Windowsversionen weiter, warum sollten die neue Updates für ein Uralt-OS herausbringen?
Treiber werden von Microsoft z.T. mit vorinstalliert, ansonsten aber von Hardwarefirmen optimiert bereitgestellt oder eben nicht. Vista und 7 akzeptierten aber XP-Treiber... vom Scanner bis zum alten Acrobat oder alten Nero.
Sicherheitsrelevante updates bietet Microsoft für XP immer noch an, die user und und sogennannten admins müssten sie nur installieren. Der echte Schnitt von Microsoft passierte mit auslaufendem update für WIN 2000. Das "Problem" sind die user, die ihr OS nicht interessiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 11