Forum: Netzwelt
Neue Bildschirmtechnik: Das ist mal echtes 3D

Wir halten uns Filter vor die Augen, legen Linsen über Bildschirme oder erfinden Videobrillen - nur um Bilder und Filme dreidimensional betrachten zu können. Die räumliche Tiefe bleibt trotzdem eine Illusion. Ein neues Display lässt nun echte Formen in den Raum wachsen.

Seite 2 von 2
hinz_&_kunz 03.12.2013, 18:25
10. Alles unterhalb dem technischen Level

der 3D-Maschine von "Disclosure" ist doch Kinderkram ;-)
Und die schafften das mit dewr Technologie von CD-ROM-Laufwerken ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
praesidente 03.12.2013, 18:34
11. Im Grunde...

... das alte 80er Nadelkissen, dass man irgendwann nicht mehr sehen konnte. So faszinierend es in den ersten Stunden war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrkanister 03.12.2013, 18:40
12. Gibt es schon

Gibt es schon und nennt sich Bildschirm für Blinde... jetzt allerdings auch Hipster tauglich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 03.12.2013, 18:45
13. Philosophische Frage

Zitat von sysop
Wir halten uns Filter vor die Augen, legen Linsen über Bildschirme oder erfinden Videobrillen - nur um Bilder und Filme dreidimensional betrachten zu können. Die räumliche Tiefe bleibt trotzdem eine Illusion. Ein neues Display lässt nun echte Formen in den Raum wachsen.
Was ist "echtes 3D"? Sind das tatsächlich Schnitte des Minkowskiraumes wie z.B. der Mensch in der Gegenwart oder ist das nur eine menschliche Illusion, welche durch das Vorhandensein von idR 2 Augen pro Individuum und der Gehirnrinde (~2D) suggeriert wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EvilGenius 03.12.2013, 19:04
14. Spielerei

Spätestens wenn Objekte dargestellt werden sollen, deren räumliche Tiefer größer ist, als die des Wohnzimmers, stößt auch diese Technik an ihre (physikalischen) Grenzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DrSyn 03.12.2013, 19:29
15. echtes 3d

In jedem unserer beiden Augen gibt es nur ein 2d Bild, eine Projektion der Umgebung auf die Netzhaut. "Echtes" 3d wird dann im Gehirn beim Vergleich der beiden Bilder hergestellt. Also: Bildschirme, Brillen, oder was auch immer unterschiedliche Bilder auf die unterschiedlichen Augen projektieren kann, kann echtes 3d.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vandenplas 03.12.2013, 21:28
16. tastatur mit haptik

diese erfindung könnte tastaturen auf smartphones und tablets revolutionieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deegeecee 03.12.2013, 22:10
17. "Echtes 3D"? - OK!

Zitat von sysop
Wir halten uns Filter vor die Augen, legen Linsen über Bildschirme oder erfinden Videobrillen - nur um Bilder und Filme dreidimensional betrachten zu können. Die räumliche Tiefe bleibt trotzdem eine Illusion. Ein neues Display lässt nun echte Formen in den Raum wachsen.
Gut, SpOn, die Schlagzeile passt - aber der Vorspann, der suggeriert, hier ginge es wie bei den zitierten "Linsen" (gemeint ist Linsenrasterfolie) und "Videobrillen" (gemeint sind Shutter- und Polarisationsbrillen) um eine neue Technik zur stereoskopischen Darstellung, ist irreführend.

Plastisch mag die beschreibene Darstellung ja sein, aber sie liefert lediglich ein Relief - zu einem echten räumlichen Bild im Sinne einer stereoskopischen Darstellung gehörten jedoch noch Unter- und Hinterschneidung.

Ich klicke gerne auf Ihre Artikel - solange ich mir nicht - wie ansonsten bei Focus oder BILD - grob verschaukelt vorkomme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monoman 04.12.2013, 00:01
18. 3D, ja. Display, nein.

Eher so ne Art Touchpad zum Angucken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2