Forum: Netzwelt
Neue Echo-Lautsprecher: Klang lebe Amazon
AFP

Amazon hat seine smarten Lautsprecher der Echo-Reihe erneuert - und erweitert sein Angebot um Zubehör für seine digitale Assistentin Alexa. Ein erster Blick auf die neuen Gadgets.

Seite 1 von 3
sosume 21.09.2018, 17:18
1. Überschrift?

Klar, dass das ein nettes Wortspiel ist, aber ist der Redaktion nicht aufgefallen dass damit jegliche kritische Distanz, die man bei Amazon wie auch den Konkurrenten Google und Apple haben sollte, völlig verloren geht? Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, als man dem Spiegel nie etwas recht machen konnte, weil jeder Blick außergewöhnlich kritisch war. Und das obwohl man jetzt so einem Wortspiel? Was kommt als Nächstes? Apple über alles ? Gottseidank, dass es Google gibt? Und bitte jetzt nicht mit ironische Distanz kommen. Die Überschrift lebt für sich allein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stepsi 21.09.2018, 17:49
2. Hauptsache die Faulheit gewinnt

Und der Einzelhändler um die Ecke kämpft ums überleben.
Alexa ist der geschickte Kniff die Bestellkette bis ins Kinderzimmer zu tragen und ein Händler der seine Mitarbeiter nicht nach dem Tarifvertrag des Handels bezahlt und auch sonst nicht gerade zimperlich mit seinen Mitarbeitern umgeht wird durch seine Marketing- und Filmpräsents irgendwann alles platt machen. Dann werden wir uns fragen, ob Alexa für den Verbraucher eine gute Idee war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Duffy73 21.09.2018, 17:53
3.

Jeder, der jetzt demnächst hier über den großen Amazon-Lauschangriff schimpfen wird, sollte sich auch gleich mal Gedanken machen, welche Informationen und über das Mikrofon aufgenommenen Gespräche sein Smartphone in der Hosentasche an den Hersteller, die Hersteller der Apps und sonstige unbekannte schicken kann... Ist nämlich nix andres...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
at.engel 21.09.2018, 20:08
4. Na, denn gute Unterhaltung...

"...ist aber ein wichtiger Schritt in Richtung flüssige Unterhaltung mit der Maschine. "
Stelle ich mir ausgesprochen spannend vor: Leute die den ganzen Tag mit ihrer Schrankwand diskutieren. Ganz zu schweigen von einem gemeinsamen Abendessen: Wenn da auch plötzlich noch Amazon permanent mitplappert, wird der Apparat wahrscheinlich keine Woche überleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aktiverbeobachter 21.09.2018, 21:48
5. Alte Leier

Zitat von stepsi
Und der Einzelhändler um die Ecke kämpft ums überleben. Alexa ist der geschickte Kniff die Bestellkette bis ins Kinderzimmer zu tragen und ein Händler der seine Mitarbeiter nicht nach dem Tarifvertrag des Handels bezahlt und auch sonst nicht gerade zimperlich mit seinen Mitarbeitern umgeht wird durch seine Marketing- und Filmpräsents irgendwann alles platt machen. Dann werden wir uns fragen, ob Alexa für den Verbraucher eine gute Idee war.
Der Einzelhändler kämpft ums Überleben, weil sich die Kundenbedürfnisse verändert haben. Amazon bedient eben zeitgemäß diese Bedürfnisse. Das ist doch in keiner Weise Schuld von Amazon. Die im übrigen völlig korrekt als Logistiker ihre Mitarbeiter/innen nach Logistik Tarif bezahlen und nicht nach Einzelhandelstarif.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bandelier 21.09.2018, 22:16
6. aktiverbeobachter

Sorry, aber Amazon bedient keinerlei Bedürfnisse, sonder weckt und befriedigt sie dann, unabhängig davon, wie blödsinnig diese Produkte sind. Und Amazon ist nicht per Definition Logistiker, sondern Händler, zahlt also völlig falsch. Natürlich braucht er die Logistik für den Warenversand, für den er unsere Infrastruktur nutzt, sich der Zahlung dafür durch Steuervermeidung jedoch entzieht. Tolle neue digitale Welt. Ich jedenfalls werde mein Dasein weiterhin analog mit allen Sinnen geniessen und Amazon eine lange Nase zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snafu-d 22.09.2018, 05:17
7.

Zitat von stepsi
Und der Einzelhändler um die Ecke kämpft ums überleben. Alexa ist der geschickte Kniff die Bestellkette bis ins Kinderzimmer zu tragen und ein Händler der seine Mitarbeiter nicht nach dem Tarifvertrag des Handels bezahlt und auch sonst nicht gerade zimperlich mit seinen Mitarbeitern umgeht wird durch seine Marketing- und Filmpräsents irgendwann alles platt machen. Dann werden wir uns fragen, ob Alexa für den Verbraucher eine gute Idee war.
Warum sollte Amazon Deutschland nach Handelstarif zahlen????

Denn es ist definitiv ein LOGISTIKER, der im Auftrag der Amazon Sarl in Luxemburg die Versandlogistik durchführt.

Besonders deutlich wird das daran, dass Amazon ja auch Logistik und Versand für Dritte, nämlich die "Marketplace"-Händler, durchführt.

Die deutschen Amazon-Mitarbeiter sind im Grund nur die Arme und Beine des Lagercomputers, der ihnen mitteilt, wohin sie gehen sollen, und welches Paket sie aus welchem Regalfach "picken" sollen.

Was auch jederzeit ein Lagerroboter übernehmen könnte.

Mit "Handel" hat das definitiv NICHTS zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kiwi.pro 22.09.2018, 06:59
8. Wird wohl nicht veröffentlicht

Auf Heiße.de stand unter dem entsprechenden Artikel, dass der Autor von Amazon eingeladen wurde (Flug etc.).
Ich darf davon ausgehen, dass SPON selbst bezahlt hat um die journalistische Unabhängigkeit zu wahren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cruiserxl 22.09.2018, 08:04
9. @ Duffy

und genau deshalb habe ich kein Smartphone - kannst Du es glauben? Logisch entkommen kann man diesen Systemen nur zum Teil, meine einzigen Inbformationen bekommt das SYSTEM nur durch die Nutzung meines PCs, alles andere habe ich abgeschafft - extremst befreiend und MIst ich lebe noch - wie mache ich das?

Wenn ich höre Kundenbedürfnisse, klar Trägheit, Konsumsucht, alles und zwar jetzt und zum billigsten Preis und das ab der Geburt. Glaubt ihr das das nur KUndenbedürfnisse sind oder eine Entwicklung in der Gesellschaft die man über viele Bereiche strecken kann. Bei euch hat das SYSTEM schon ganze arbeit geleistet.

Ein Smartphonefreier Einzelhändler - der bis vor 3 Jahren im SYSTEM gelebt hat. Macht nur ihr Lemminge - Wall-E lässt grüßen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3