Forum: Netzwelt
Neue Funktion: Apples Smartwatch kann Herzprobleme erkennen
Matthias Kremp/ SPIEGEL ONLINE

Ab sofort ist in Deutschland die EKG-Funktion der Apple Watch freigeschaltet. Damit kann die Uhr unter anderem den Herzrhythmus überwachen. So funktioniert es - und das ist zu bedenken.

Seite 2 von 2
ULTIMO 28.03.2019, 12:50
10.

Zitat von Klaus-Otto
Ein hübsches Spielzeug für Leute mit überflüssigem Geld. So eine Smartwatch kostet mindestens 500 Euronen, ein passendes Eifon nochmal soviel (oder auch dreimal so viel). Vor einem Jahr kaufte ich mir ein Mini-EKG für 120 Euro, kaum größer als ein Eifon, das wunderbare Einkanal-EKGs liefert, deren Ausdruck (das Gerät hat dafür eine USB-Schnittstelle) sich nicht von den Profi-Geräten meines Kardiologen unterscheidet. Ich habe damit mehrfach ein Vorhofflimmern schnell und richtig diagnostiziert. Mit angeschlossenen Elektroden kann ich sogar Langzeit-EKGs damit machen. Natürlich ist die Apple-Methode sehr viel schicker, kostet dafür auch 1000 (oder 2000) Euronen, kann dafür aber wesentlich weniger. Nur der Angeber-Faktor ist bei meinem Gerät deutlich geringer...
Mal ganz davon abgesehen, dass die Apple Watch 4 weniger als 500 "Euronen" kostet: Vergleichen Sie gerade ein Standalone-Gerät, das zusätzlich und vor allem gezielt erworben werden muss, mit einer integrierten Funktion der Apple Watch? Mit einer von vielen Funktionen, wohlgemerkt. Es schafft sich ja niemand die Smartwatch nur für die EKG-Funktion und die automatische (!) Hintergrunderkennung von Vorhofflimmern an. Es handelt sich lediglich um eine (in Europa) neue Zusatzfunktion, die möglicherweise Leben retten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponuser936 28.03.2019, 12:53
11. Ich verstehe solche Beiträge nicht

Zitat von sok1950
links ein Fitnessarmband das EKG (auch mit Finger auflegen) misst und rechts ein Fitnessarmband welches stündlich(!) Herzfrequenz, Blutdruck, Sauerstoffgehalt usw. misst. Wo ist da was Neues? Ach ja, kommt vom Apfel, deshalb der Hype....
Können Sie mir Ihrem Fitnessarmband telefonieren, eMails verschicken, ihren Kalender überprüfen und an der Kasse bezahlen?
Ihnen ist schon klar, dass die Apple Watch einiges mehr kann, oder?

Ich verstehe solche Beiträge nicht. Sie dienen einzig und allein dazu, auf Apple zu zeigen mit den Worten "Das ist ja nix Neues". Was genau bringt das Ihnen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sam-berlin 28.03.2019, 13:22
12. oh jeh...

Zitat von Klaus-Otto
Ein hübsches Spielzeug für Leute mit überflüssigem Geld. So eine Smartwatch kostet mindestens 500 Euronen, ein passendes Eifon nochmal soviel (oder auch dreimal so viel). Vor einem Jahr kaufte ich mir ein Mini-EKG für 120 Euro, kaum größer als ein Eifon, das wunderbare Einkanal-EKGs liefert, deren Ausdruck (das Gerät hat dafür eine USB-Schnittstelle) sich nicht von den Profi-Geräten meines Kardiologen unterscheidet. Ich habe damit mehrfach ein Vorhofflimmern schnell und richtig diagnostiziert. Mit angeschlossenen Elektroden kann ich sogar Langzeit-EKGs damit machen. Natürlich ist die Apple-Methode sehr viel schicker, kostet dafür auch 1000 (oder 2000) Euronen, kann dafür aber wesentlich weniger. Nur der Angeber-Faktor ist bei meinem Gerät deutlich geringer...
Oh jeh, manche Vergleiche sind schon haarsträubend. Abgesehen davon, dass eine AW Series 4 schon für 400 Euro zu haben ist, mal so zum besseren Verständnis: Nein, Apple verkauft keine EKG-Geräte, sondern so genannte Smart-Watches, die als eine unter sehr vielen Funktionen jetzt auch eine EKG-Funktion haben. Daneben ist die AW noch Fitnesstracker, Navi, Kalender, Mail-Empfänger etc. Und jetzt halten Sie sich fest: Sie ist sogar 'ne Uhr! Ich vermute, dass kann Ihr iPhone-großes EKG-Gerät alles nicht so. Und Sie haben Recht, so richtig sexy sind EKG-Geräte natürlich nicht....das wird nur noch von Stützstrümpfen getoppt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gewappnetTS 28.03.2019, 15:45
13. Erkennung von Vorhofflimmern mit Series 1, 2 und 3!

Schade, dass SPON den Artikel immer noch nicht korrigiert hat. Die zentrale Funktion der Erkennung von Vorhofflimmern haben mit dem Update auch alle älteren Apple Watches ab Series 1 bekommen. Nur die EKG-Funktion gib es erst ab Series 4. Das ist schon eine sehr relevante Information, denn somit profitieren fast alle Apple-Watch-Besitzer von dieser potenziell lebensrettenden Funktion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Semmelbroesel 28.03.2019, 15:59
14. Die aktuelle

Serie 4 der Apple Watch mit Alu-Gehäuse kostet (ohne eSim) 349,00 €. Das habe ich im Dezember letzten Jahres bei einem Reseller für die neue Uhr bezahlt. Sie können aber auch für die goldene Variante einen fünfstelligen Betrag ausgeben, aber glauben Sie mir, es reicht schon das wesentlich preisgünsterige Modell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrdhero 31.03.2019, 16:33
15. Lustig

Hier schreiben so viel das ihre Uhren sowas schon lange können... keine Uhr außer die Series 4 von Apple warnt bei Herzproblemen und dient evtl als Unterstützung für Kardiologen. Befasst euch doch mal erstmal mit dem Thema anstatt hier zu so lässig zu schreiben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
florianduenninghaus 01.04.2019, 10:52
16. Irrglaube

Zitat von benjorito
Ich kann dieser neuen Funktion grundsätzlich kaum etwas Negatives abgewinnen, wenn hier mit auch nur ein Schlaganfall oder Herzinfakt verhindert wird, ist das toll.
Wie bitte? Herzinfarkt oder Schlaganfall VERHINDERN?
Die Uhr macht lediglich eine Rhythmusanalyse und kann ganz speziell Vorhofflimmern erkennen, was ein wichtiger Risikofaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall ist, aber das verhindert noch lange nicht, dass man trotzdem daran erkrankt.
Wer raucht, erhöhte Blutfette hat, Bluthochdruck hat, keinen Sport macht, übergewichtig ist, Stress hat, ist weiterhin bedroht.

Es ist schon fahrlässig zu glauben, dass der Besitz dieser Smartwatch einen vor diesen beiden Krankheitsbildern beschützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2