Forum: Netzwelt
Neue Gadgets: Der singende Duschkopf
getprojecteo.com

Wer im Bad gern Musik hört, wird sich freuen: Bald gibt es einen Duschkopf, der Musik per Bluetooth streamt. Wasser natürlich auch, aus der Leitung. Außerdem in der Gadget-Schau von : Ein winziger Projektor für Instagram-Fotos und eine virtuelle Tastatur fürs iPhone.

forenuser 24.11.2012, 10:37
1.

Zitat von sysop
Egal wie gut Bildschirmtastaturen in Smartphones inzwischen geworden sind: Auf einer normalgroßen, physisch vorhandenen Tastatur tippen die meisten Menschen doch am besten und am liebsten. Aber will man deshalb immer eine mitschleppen? [/url]
Als ob die im Artikel vorgestellte "Tastatur" nicht digital wäre :O
So schreibt es sich wahrscheinlich eh genauso bescheiden wie auf einem Tablet/Smartphone.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eyemiru 24.11.2012, 10:42
2. Wieso den Duschkopf extern aufladen?!

Wäre es nicht logischer, dass der Akku sich selber durch das Wasser aufladet? Ich mein, wenn da schon was durchfließt, sollte man das auch ausnutzen. Hier wurde eine gute Idee falsch umgesetzt... So müsste man das Teil wenisgtens nie abmachen.

Und ich will nicht unbedingt jede Mucke hören, die ich auf meinem Player habe. 2-3 Knöpfe würden sicherlich dazupassen, um wechseln/pausieren zu können IMO.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
serbo 25.11.2012, 01:09
3. Die Tastatur

Ist meiner Meinung nach eine sehr interessante Variante. Die Fehlerquote von ca. 20% ist leider noch zu hoch aber durch eine Feinabstimmung mit der Software, welche sich an das schreiben des Bedieners anpasst, könnten hier bestimmt noch bessere Ergebnisse erzielt werden. Ich bin mal gespannt wie teuer die App für das iphone werden soll... Kostenlos bekommt man diese meiner Meinung nach bestimmt nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miketh 25.11.2012, 10:10
4.

Zitat von eyemiru
Wäre es nicht logischer, dass der Akku sich selber durch das Wasser aufladet? Ich mein, wenn da schon was durchfließt, sollte man das auch ausnutzen. Hier wurde eine gute Idee falsch umgesetzt... So müsste man das Teil wenisgtens nie abmachen.
Genau mein Gedanke. Ich habe mal aus Gaudi einen Duschkopf mit LEDs geschenkt bekommen, die das Wasser mit Farbwechsel anleuchten (Schaut echt cool aus). Das Ding hat ein kleine, kaum hörbare Turbine drin, die den Strom dafür liefert.
Vielleicht reicht die Dauer eines Duschvorgangs nicht, um den Lautsprecher komplett aufzuladen...

Viele Grüße
Mike

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eyemiru 26.11.2012, 00:20
5.

Zitat von miketh
Vielleicht reicht die Dauer eines Duschvorgangs nicht, um den Lautsprecher komplett aufzuladen...
Auch wenn sie nicht zum Aufladen reicht, sollte sie zumindest während der Nutzung genug Saft bieten. Muss ja nicht mal einen Akku haben dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren