Forum: Netzwelt
Neue Gadgets: Diese Lampe wird mit Schwerkaft betrieben

Eine Lampe für afrikanische Dörfer, die kein Kerosin und keine Batterien braucht, und eine Spielkonsole, die auf Android basiert und nur 99 Dollar kosten soll: die wöchentliche Gadget-Schau von .

Seite 10 von 10
Sunyata 23.12.2012, 21:37
90. Liebe Diplinge!

Die Konstantstromquelle bei dieser Lampe ist doch systemimmanent eingebaut! Es ist die Schwerkraft! Wenn das Gewicht unbeschleunigt mit konstater Geschwindigkeit zu Boden sinkt, habe ich über den Generator auch einen konstanten Magnetfluß, Spannung, etc., bei konstantem Verhalten der Lichtquelle. Wenn die einen negativen Temperaturkoeffizienten hat, oh Graus, nehme ich eben einen Genrator mit gesättigtem Kern. Oder einen Vorwiderstand... Dann klappt es auch mit dem Second Breakdown.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dale_gribble 23.12.2012, 22:03
91.

Zitat von Sunyata
Wenn die einen negativen Temperaturkoeffizienten hat, oh Graus, nehme ich eben einen Genrator mit gesättigtem Kern. Oder einen Vorwiderstand... Dann klappt es auch mit dem Second Breakdown.
Problem ist nur das sowohl gesättigter Kern (a la saturated reactor) als auch ein Vorwiderstand bei einer Anwendung mit derart kleiner Leistung (0,08W mech.) einfach absolut unsinnig sind. Da muss man einfach jedes Fitzelchen der produzierten Energie nutzen.
Das geht (eigentlich) nur mit selektierten Halbleitern, maximal optimiertem Layout und mit einem vergossenen Modul.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emil Peisker 23.12.2012, 23:28
92. Niagara - ein großes Gravitationskraftwerk

Zitat von infidelitasininfinitum
"Geht gar nicht ..." "Gab es schon ..." "Ist von / für Menschen, deren politische Meinung ich doof finde ..." "Das brauchen / wollen / können "die" gar nicht ..." "Haben wir schon längst!" "Geht viel billiger ..."
Dann erläutern Sie doch mal, was diese Lampe tatsächlich nutzt.

Und "gab es schon" trifft nun wirklich zu. Der Begriff "Gravitationslampe" ist doch Schwachsinn. Dann ist das Kraftwerk an den Niagarafällen kein Wasserkraftwerk, sondern ein großes Gravitationskraftwerk.

Ein schöne Bezeichnung, die viele Verständnisfreie zur Zahlung von viel Geld verleitet.

Nutzen gleich Null, für die Anwender, nicht für die Pfiffigen, die diese Verarsche aufs Gleis setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
infidelitasininfinitum 24.12.2012, 10:14
93. Frohe Weihnachten - gute Gravitation!

Diese Lampe nutzt - Gravitation. Der Energiespeicher ist ein Gewicht. Die Nutzung von Gravitation auf diese Weise gab es vielleicht noch nicht (Gewicht, Dynamo, LED).

Bei meiner Aufzählung, die Sie zitieren, hatte ich noch vergessen "hat nicht den richtigen Namen". Wir können das auch gerne noch erweitern mit "hat nicht die richtige Farbe", "schmeckt nicht, wie ich es mir wünsche" und was man sich noch alles ausdenkt, weil man was Schlaues äußern möchte. All das hat dann wieder mit dem Titel meines Beitrags zu tun "1 Macher, 1000 Schwätzer".

Der Nutzen dieser Lampe ist, dass Menschen in Gegenden Licht haben, in denen es keine Elektrizitäts-Netzwerke gibt und man vermeiden kann, Kerosin zu verbrennen. Was ist an diesem Nutzen nicht zu verstehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dale_gribble 24.12.2012, 14:02
94.

Zitat von infidelitasininfinitum
Der Nutzen dieser Lampe ist, dass Menschen in Gegenden Licht haben, in denen es keine Elektrizitäts-Netzwerke gibt und man vermeiden kann, Kerosin zu verbrennen. Was ist an diesem Nutzen nicht zu verstehen?
Es ist einfach nur die typische schickimicki-fundraising-Abzocke von ein paar Studenten-Hipstern.
Sonst nichts. Niemand kann so einen überkandidelten, unnötigen Plastikmist brauchen. 80milliwatt sind vollkommen fuer den hohlen Zahn.
Einfach nur eine Verschwendung von.Gehirnschmalz und Ressourcen.
Das ist einfach alles was zu.diesem Blödsinn zu sagen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gravitystorage 31.12.2012, 15:56
95. www.hubspeicher.de

Auch Pumpspeicher nutzen die Schwerkraft!
Mit meinen Modellen erreiche ich bei einem Hub von 10 kg um 2 Meter je nach Leuchtkraft eine Laufzeit von 30 bis 60 Minuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gravitystorage 01.01.2013, 11:17
96.

Zitat von pescador
AA-Batterien habe ich in Westafrika in Dörfern mit 250 Einwohnern weitab von jeder größeren Stadt kaufen können. Und eine simple Batterielampe mit Glühbirne oder LED mit Vorwiderstand - da gibt's auch in jeder Familie jemanden, der das reparieren kann. Dieses Ding hingegen ist nutzlos. Es erzeugt weder brauchbares Licht noch dürfte es besonders reperaturfreundlich sein.
Was kostet dort eine Batterie? Und was geschieht mit dem Elektroschrott in Afrika? Soll diese Technik für 8 Milliarden Menschen eingesetzt werden?

Ich suche noch jemanden, der die Akeptanz meines Hubspeichermodells qualifiziert testen und bewerten könnte. Siehe Hubspeicher

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heikoprasse 05.01.2013, 01:10
97. GL bringt wesentlich mehr Leistung

Zitat von dale_gribble
80milliwatt sind vollkommen fuer den hohlen Zahn.
Die Lampe erzeugt wesentlich mehr Leistung als die immer und immer wieder runtergebeteten 80 mW. Die Rechnung am Anfang des Threads war zwar richtig gerechnet, aber mit den falschen Zahlen, setzte aber geratene Werte ein, die man teilweise genauer finden kann.
Wie bereits weiter oben bemerkt, ist das Gewicht nicht auf 10kg sondern auf 25kg ausgelegt. Dem Artikel direkt entnehmen kann man, dass verschiedene Leistungen bzw. Leuchtdauern gewählt werden können, auf der Projektwebsite findet sich 18 Minuten Dauer als Minimum. (und damit maximale Leistung)
Nicht gefunden habe ich die maximale Hubhöhe. Ich würde für eine Schätzung aber mal eher 1,80m annehmen - und plötzlich komme ich auf 409 mW Leistung.
Immer noch nicht die Welt, aber immerhin das Fünffache...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 10