Forum: Netzwelt
Neue Gigaset-Smartphones: Ein bisschen Apple, ein bisschen Samsung
Gigaset

Ein deutsches Technik-Urgestein drängt in den Handymarkt: In Berlin hat Gigaset seine ersten Smartphones vorgestellt. Sie sollen mit Oberklasse-Technik und edlem Design überzeugen - und kosten vergleichsweise wenig.

Seite 11 von 14
hman2 02.09.2015, 13:05
100.

Zitat von moev
Das sollte vielleicht wirklich mal jemand. Ich keine keinen U40 der noch einen Festnetzanschluss hat.
Huch, die haben alle keine Arbeit? Bei meinem Brötchengeber könnte von denen keiner anfangen (und der ist ziemlich groß...). Da müssen Sie eine Telefonnummer bei den Stammdaten angeben. Aber natürlich keine Handynummer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ford.prefect 02.09.2015, 13:07
101. Updates

Vertrauen in regelmässige Updates hätte ich da nur, wenn ein weitgehend unverändertes Android zum Einsatz kommen würde.
Erste Berichte deuten aber darauf hin, dass man sich hier wohl wieder mit völlig unnützen Änderungen selbst ins Knie geschossen hat. Aber mal sehen ... Ansonsten warten wir halt, bis Cyanogenmod oder ähnliches drauf läuft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mal nachgefragt 02.09.2015, 13:22
102. Halbwissen und Keinwissen...

mal wieder bei den meisten und unnötiges Rumgenörgel. Was wollt ihr denn eigentlich? Wird in D produziert, meckert jeder am Preis herum und Fakt ist, es kauft keiner, wenn der Preis hoch ist.
Wird nicht in D produziert wird rumgejammert, warum man nicht hier herstellt.
Auch Apple und Co lassen dort produzieren, wo es am billigsten ist und es komme mir keiner, der sagt, Apple sei technologisch weit vorne...
Gigaset gibt es wirklich noch, oja Überraschung, und wenn man sich mal ein wenig interessiert, erkennt man, dass hier komplett MiG gemacht wird an einem Standort im Münsterland, der gegenüber früher mit einem Viertel der Beschäftigten auskommen muss. Sie produzieren sehr gute Festnetzgeräte und vor allem zu echten Konkurrenzpreisen. Aber wer dann nochmal hinschaut, sieht auch, dass Festnetz allein nicht das Überleben einer Mittelstandsfirma auf Dauer garantieren kann, daher müssen andere Absatz- und Umsatzwege her. Warum nicht Tablets und Smartphones, und wenn sie genauso gut sind wie andere auf dem Markt und vielleicht sogar ein wenig günstiger, warum dann nicht das kaufen, das sichert zwar nur indirekt, aber letztlich auch den Gigaset-Leuten vor Ort den Arbeitsplatz, weil sie über den Umsatz und Vertrieb und über den Shop eingebunden sind. Schaut euch die neue Gigaset-Homepage mal an, nach Jahren des Abbaus und Rückgang tut sich was und das mitten in Deutschland. Und man sollte daher nicht einfach die Keule des Nörgels schwingen, sondern sich mal fragen, ob das nächste Telefon wirklich das vielleicht 10 Euro billigere aus dem Mond-Markt im Ort stammt produziert in Gott-weiß-woher, sondern doch das Ding Made in Germany.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sample-d 02.09.2015, 13:52
103.

Zitat von hman2
Huch, die haben alle keine Arbeit? Bei meinem Brötchengeber könnte von denen keiner anfangen (und der ist ziemlich groß...). Da müssen Sie eine Telefonnummer bei den Stammdaten angeben. Aber natürlich keine Handynummer...
Im Ernst ?!? Warum ?? - kann ich mir kaum vorstellen...
Auf einem Handy ist man meist erreichbar - auf dem Festnetz - wenn man denn arbeitet - zu den Arbeitszeiten zumindest nicht.
Die Angabe einer Festnetznummer ist eigentlich Blödsinn, denn der Arbeitgeber will einen vermutlich selten Abends erreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olaf_olafson 02.09.2015, 13:59
104. Die meisten Leute wollen keine Farbverbindlichkeit

Zitat von hman2
Das ist ja ein Alptraum! Wenn der Blitz seine Farbe ändert - wie wollen Sie da auch nur annähernd Farbverbindlichkeit erreichen? Zumal eine präzise tonale Steuerung mit zwei Farben sowieso nicht funktioniert...
Die meisten Leute wollen, dass der Blitz dem Foto mehr Licht gibt, aber es nicht kalt und unnatürlich erscheinen lässt. Handy-Fotos mit Blitz sehen oft furchtbar aus. Ohne Blitz ist es für die kleinen Smartphone-Kameras schwierig ein vernünftiges Bild zu bekommen. Mit dem neuen iPhone-Blitz sehen viele Fotos natürlicher aus. Und somit in den Augen vieler auch besser.

Natürlich kann man so nicht jeden Farbton genau treffen. Aber man kann eine Vielzahl an Weißtönen wiedergeben. Ein Licht etwas blauer, ein Licht etwas gelber. Dann richtig zum Umgebungslicht mischen. Das macht schon viel aus. Einfach mal ausprobieren und mit anderen Smartphoneblitzen vergleichen. Und bitte keine Profi-Kameras und professionelle Ansprüche mit ins Spiel bringen. Wir reden hier immer noch über eine praktische Kamera für unterwegs, keine Spiegelreflex...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ubiorum 02.09.2015, 14:05
105. Ford Motoren aus Köln sind Pioniere weltweit

Zitat von hman2
Also im Automobilbau ist die deutsche Industrie mit ihren museumsreifen Motorenkonzepten aus dem 19. (!) Jahrhundert noch viel weiter abgehängt als bei Smartphones...
Der Ford Ecoboost (Fox-Motor) ist drei Jahre in folge Motor des Jahres Weltweit.
1L Hubraum, 3 Zylinder, 125-140 PS, 210 Nm und ein Verbrauch von unter 5 L. 300.000 km Laufleistung ohne Nennenswerte Ausfälle. Ja der Motor ist Museumsreif weil er nur zu bewundern ist.
MADE IN GERMANY, KÖLNER MOTORENTECHNIK nix Korea oder Japan. Das Erbe von Nikolaus August Otto.
Ach ja die Asiaten bauen auch Motoren die nach Otto und Diesel benannt sind nur leider viel schlechtere als unsere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mal nachgefragt 02.09.2015, 14:09
106. mein Smartphone kocht grausigen Kaffee

Fotos zu machen gehört ureigentlich nicht zu den Kernkompetenzen eines TELEFONS. Wer gute Fotos will, kauft sich eine Kamera, so nennt man das Teil im allgemeinen, und nein, das gibt's nicht in irgendwelchen Stores zum runterladen.
Und da mein Smartphone der Firma Appsung so schlechten Kaffee kocht, werde ich diese Firma ab nun meiden, bis die eingebaute filterkaffee-App Kaffee wieder besser wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 02.09.2015, 14:12
107.

Zitat von sample-d
Im Ernst ?!? Warum ?? - kann ich mir kaum vorstellen... Auf einem Handy ist man meist erreichbar - auf dem Festnetz - wenn man denn arbeitet - zu den Arbeitszeiten zumindest nicht.
Während der Arbeitszeit ist das egal:
Dafür gibt es Diensttelefone (Festnetz bzw. VoIP) und Diensthandys, und deren Nummern sind bekannt, weil vom Brötchengeber vergeben. Die Telefonnummer in den Stammdaten dient nur dem Zweck, einen Mitarbeiter außerhalb der Dienstzeit anzurufen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 02.09.2015, 14:14
108.

Zitat von olaf_olafson
Natürlich kann man so nicht jeden Farbton genau treffen. Aber man kann eine Vielzahl an Weißtönen wiedergeben. Ein Licht etwas blauer, ein Licht etwas gelber. Dann richtig zum Umgebungslicht mischen.
Au weia, das gibt grauenhafte farbige Schatten...

"Zu kalte" Blitzfotos gibt es nur bei schlechten Handycams mit schlechten Blitzdioden, deren Farbtemperatur nicht auf die der Kamera abgestimmt ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 02.09.2015, 14:16
109.

Zitat von ubiorum
Der Ford Ecoboost (Fox-Motor) ist drei Jahre in folge Motor des Jahres Weltweit. 1L Hubraum, 3 Zylinder, 125-140 PS, 210 Nm und ein Verbrauch von unter 5 L. 300.000 km Laufleistung ohne Nennenswerte Ausfälle. Ja der Motor ist Museumsreif weil er nur zu bewundern ist. MADE IN GERMANY, KÖLNER MOTORENTECHNIK
Sag ich ja. Technologie des 19. Jahrhunderts... Der arbeitet ja noch ausschließlich mit Erdölderivaten...

Na ja, manche Leute stehen auf Oldtimer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 14