Forum: Netzwelt
Neue Nutzungsregeln: Facebook macht Werbung mit Fotos Minderjähriger
REUTERS

Wenn Minderjährige Facebook nutzen, darf der Konzern ungefragt ihre Profilfotos und Namen in Anzeigen nutzen. So steht es in Facebooks neuen Nutzungbedingungen. US-Datenschützer sind empört.

Seite 1 von 5
kuac 05.09.2013, 12:41
1. optional

Der Geist ist raus aus der Flasche. Man kann ihn nicht wieder reinbekommen. Außerdem, wir haben ja nichts zu verbergen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M43usch3n 05.09.2013, 12:42
2. Ich denke es wird Zeit...

... Facebook endgültig abzuschalten.
Oder das Profilbild durch etwas unverfängliches zu ersetzen. Dann wirbt Facebook in Zukunft mit dezenten Hakenkreuzen, toten Robbenbabys und kinderpornographischen Inhalten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hajo41 05.09.2013, 12:46
3. optional

Gerade bei vielen Teenagern gilt FB mittlerweile als uncool. Wer will schon mit seinen Eltern auf derselben Social Plattform sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zapallar 05.09.2013, 12:48
4.

Zitat von sysop
Wenn Minderjährige Facebook nutzen, darf der Konzern ungefragt ihre Profilfotos und Namen in Anzeigen nutzen. So steht es in Facebooks neuen Nutzungbedingungen. US-Datenschützer sind empört.
Ist nicht jeder selbst verantwortlich, was er bei Facebook einstellt? Facebook ist ein Werkzeug, weiter nichts. Jeder ist für das Verantwortlich, was er in den Rahmenbedingungen dieses Werkzeuges treibt. Sind Minderjährige hier nicht dem Schutz der Eltern unterstellt ... auf welcher Seite liegt also der Fehler?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
da-spon-leser 05.09.2013, 12:49
5. Und?

Wo ist das Neue? Facebook hat sich doch noch nie um seine Nutzer und deren Rechte geschert. Sommerloch?
Meine pers. Meinung: Wer diese Dienste nutzt weiß, worauf er sich einlässt. Niemand wird gezwungen, FB oder g+ oder sonst welche "Social Networks" zu nutzen. Es wird Zeit, dass die User lernen, ihren eigenen Verstand einzusetzen...und nicht jeden "Hype" kritiklos mitzumachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 05.09.2013, 12:50
6.

... und darunter der "like"-Button und die Aufforderung, sich bei der NSA zu registrieren, ähem, also bei deren Datenstaubsauger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreasoberholz 05.09.2013, 12:52
7. Die Zuckerberg-Facebook-Blase!

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Facebook sichert sich alle möglichen Rechte an User-Content. Selbst dann wenn es nicht mit dem deutschen Urheberrecht in Einklang zu bringen ist!
Facebook, und andere Social-Networks, glauben in einer Blase zu leben in der sie sich ihre eigenen Gesetze machen dürfen???

Eventuell sollte Facebook mal bei Google fragen.
Google ist so weit das es dem Urheber seine vollen Rechte zugesteht. Anders geht's in DL auch nicht. Das Urheberrecht sieht keine Ausnahme für Facebook vor. Und das ist auch gut so!

Nur so nebenbei: Bei einer Print-Werbekampagne bekommt der Fotograf Geld von der VG Bild. Also Kinder .... meldet euch dort mal schnell an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muskat51 05.09.2013, 12:53
8. Genau deswegen

habe ich vor einigen Tagen den Auftrag zur endgültigen Löschung meines Facebook-Accounts erteilt. Das ging genau den Schritt zu weit, nach dem man seine Macht als Kunde ausüben sollte. Wenn das ganz viele machen würden, wäre es für Facebook am Gewinn spürbar und dann würden sie vielleicht wieder zur Vernunft kommen. Immerhin dürfte endlich für alle klar sein, dass die Nutzer nicht die Kunden sind, sondern der Rohstoff.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Femme 05.09.2013, 12:58
9. Anscheinend gibt es keine (moralischen) Grenzen

für den Profit bei FB. Bin ich froh, dass ich noch nie auf den Gedanken gekommen bin, mir ein Profil zu zu legen. Gruselig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5