Forum: Netzwelt
Neue Snowden-Enthüllungen: Wettlauf um die sicherste Verschlüsselung
DPA

Es ist eine neue Dimension des Ausspähens: Dokumente sollen belegen, dass die Geheimdienste NSA und GCHQ Verschlüsselung im Internet knacken. Experten raten dennoch weiter zur Kryptografie, um den Spionen die Arbeit so schwer und teuer wie möglich zu machen.

Seite 12 von 22
Palmstroem 06.09.2013, 17:33
110. Absolut sicher

Zitat von GrinderFX
Das erschreckendste bei der Sache ist ja, dass nicht mal die Medien verstanden haben worüber sie da berichten. Die Verschlüsselung ist ja nicht wirklich geknackt sondern die NSA hat die Anbieter zur Herausgabe der Schlüssel und Daten gebeten, womit die NSA dann die Daten entschlüsseln konnte. Das wird auch mit neuen Verschlüsselungsmethoden genauso sein,
Die russischen Geheimdienste setzen wegen der NSA-Veröffentlichungen wieder auf die gute alte Schreibmaschine - offline, abhörsicher und nicht knackbar.
Das würde ich ihnen auch empfehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stagama1 06.09.2013, 17:35
111. sind das die Top News?

oh je, auf anderen Nachrichten Sendern wird über den G20 Gipfel im Live Ticker berichtet und das Russland Syrien weiter mit Waffen versorgen will. Egal, SPON haut wieder eine NSA Meldung raus die keinen interessiert...Lasst es bleiben, die SPD kommt aus dem Tief nicht mehr raus uns es gibgt wirklich wichtigere News auf der Welt!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nmw 06.09.2013, 17:35
112. Teures Placebo

Im IT-Bereich gilt nur noch: Experten raten immer das, was gut fürs Geschäft und Placebo bezüglich Lösung ist. Das Ganze riecht verdammt nach subjektiver Sicherheit (das Schlagwort/Unwort der Sicherheitspolitik).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BBirke 06.09.2013, 17:36
113. Sicherheitslevel...

An sich ist Verschlüsselung nicht schwierig, und die Algorithmen sind auch bekannt und mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht soweit zu knacken, dass man die Daten lesen kann.

Wenn man sich die Mühe macht, kann man mit PGP und Copy&Paste seine Mailtexte verschlüsseln und direkt nach Yahoo Mail, Google Mail usw. einfügen. -Wenn- es richtig implementiert ist, nützt der NSA da auch kein direkter Zugriff auf die Mailboxen.

Aber es ist aufwändig, und vertrauen kann man niemandem. Es ist sehr zweifelhaft, ob z.B. die Zufallszahlengeneratoren von .NET und Windows wirklich so zufällig sind, dass die NSA da nicht die Suche wesentlich vereinfachen kann. Bei einigen Linux-Versionen wurde vor einigen Jahren ein Zufallszahlengenerator gefunden, der praktisch sämtliche SSL-Zertifikate für verschlüsselte Websites unsicher machte... womöglich wurde es nur dank der offenen Architektur entdeckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 06.09.2013, 17:37
114. Eiswürfel

Zitat von gog-magog
Genau so ist es und das ist nun seit Wochen bekannt. Sicherheit im Netz gibt es nicht und wer sensible Daten weitergibt, der sollte die auf Datenträgern von Nicht-vernetztem Rechner zu nicht-vernetztem Rechner tun. Alles andere ist unsicher und das Postgeheimnis in diesem Land ist Geschichte. Es wird Zeit, dass Frau Merkel endlich das Grundgesetz wieder einsetzt, oder zurücktritt.
Ach Schnullerbacke, stay cool. So megahipster ist die Nasa nich, dass die so in Echtzeit upcheckebn können, was wir uns bei einer Dröhnung Prosecco hier intim ins Ohr flüstern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Future 06.09.2013, 17:37
115. Nichts ist sicher

Jede Verschlüsslung ist zu "knacken", fragt sich nur, ob das Ergebnis dann noch von Interesse ist.
England ist da besonders gut, denken Sie an "Ultra".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreasoberholz 06.09.2013, 17:38
116. Nicht nötig!!!

Zitat von Hilfskraft
angeblich soll ja Merkels Gedaddel besonders geschützt sein. Pustekuchen! Wann erfahren wir endlich, was die so alles an Wichtigkeiten, Vernichtigkeiten in ihre Gerätschaften tippt? Zum Beispiel: Joachim, dieses Volk ist nicht mehr zu retten! Ich habe es nur mit aufmüpfigen Idioten zu tun! Sag´ Obama, wir sind auf dem Absprung. Hi,hi! Der soll schon mal Hühner satteln. Hi, Hi!"
Wieso das? Unnötiger Aufwand!!
Die Kanzlerin ist doch mehr oder weniger den USA sehr vertraut, von daher wissen die USA eh was die Kanzlerin so in die Wege leiten will.

Wenn einer das tut was die USA wollen, dann vermutlich unsere Bundeskanzlerin. Das könnte der Grund sein warum sie auf leisen Sohlen durch die Öffentlichkeit läuft. Bloss keinen Wind machen, bloss nicht die Freunde in den USA verstimmen, sonst kommt das Informationsgewitter auf mich danieder.

Würde die Kanzlerin den Mund aufmachen, würde sie zur Wahl nicht mehr antreten. Die Zeitungen wären plötzlich voll mit Geschichten aus ihrer Vergangenheit die so dargestellt werden, dass man Zweifel an ihr als Demokratin haben kann. Man würde also alle Vorurteile über Merkel bestätigt finden.

So etwas kann ein Geheimdienst ohne weiteres leisten.
Demontage einer Bundeskanzlerin, das geht, davon bin ich überzeugt.
Beispiel: "GIOM AFFÄRE"

Ich würde mir zwar wünschen das Frau Merkel den Mund aufmacht, aber es würde ihrem Auftrag widersprechen. Viele Mächtige in der Welt würden das nicht gerne sehen. Würde sie es trotzdem tun, umso mehr Respekt hätte ich vor ihr als Kanzlerin mit Idealen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gctuser 06.09.2013, 17:39
117.

Zitat von seine_unermesslichkeit
Sehe ich auch so. Die NSA hat weder Zeit, noch Lust, meine mails zu knacken. Und - klingt zwar ideologisch primitiv - die NSA steht für mich auf der Seite der Guten!
das klingt für mich nicht ideologisch primitiv sondern einfach nur dumm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChildInTime 06.09.2013, 17:45
118.

Zitat von westerwäller
... klar gibt es etliche OpenSource-Programme die sicher genug sind, um der NSA die Arbeit zu erschweren ... 99% der privaten emails sind aber von der Form: 'uschi@web.de' an 'chantal@gmx.de': "Hast du schon gehört, dass Paul jetzt mit Monique ... " ... das interessiert sogar hier kein Schwein. Warum sollte es die NSA lesen wollen ... ... und dafür Schlüssel austauschen?
Genau! Die lesen nur Mails der Form 'sawahiri@alkaida.pk' an 'alsakawi_nachfolger@tod_allen_amerikanern.af'.

Schon mal dran gedacht, dass 'Paul' und 'Monique' Codewörter für 'Schnellkochtopf' und 'Hauptbahnhof' sein könnten?

Also: Nennen Sie mir mal ein einziges Kriterium, anhand dessen eine einzelne Mail als garantiert unverdächtig eingestuft werden könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrgedanken 06.09.2013, 17:47
119. möchten Sie das wirklich lesen?

Zitat von Hilfskraft
angeblich soll ja Merkels Gedaddel besonders geschützt sein. Pustekuchen! Wann erfahren wir endlich, was die so alles an Wichtigkeiten, Vernichtigkeiten in ihre Gerätschaften tippt? Zum Beispiel: Joachim, dieses Volk ist nicht mehr zu retten! Ich habe es nur mit aufmüpfigen Idioten zu tun! Sag´ Obama, wir sind auf dem Absprung. Hi,hi! Der soll schon mal Hühner satteln. Hi, Hi!"
vielleicht sind ihre onlinebanking Details interessanter? nicht das die mich interessieren, aber... was macht diese beste Regierung eigentlich um unsere Privatssphäre zu schützen? ein ssl und https in der Browserzeile? wie süss...
Man sollte bei der NSA mal nach Schäubles Koffer und Kohls Spendern fragen... au weia.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 22