Forum: Netzwelt
Neue Verteidigungsstrategie: Bundeswehr bereitet Cyberattacken vor
DPA

Die deutschen Streitkräfte hat den Cyberspace als Kriegsschauplatz entdeckt. Jetzt werden nach SPIEGEL-Informationen auch offensive Operationen zum Schutz eigener Systeme geplant.

Seite 1 von 2
darmspiegelgabsschon 16.01.2016, 09:03
1.

Gute Idee. In dem Zusammenhang ein kleener Tipp von mir. Keine XP Rechner für den Cyberkrieg verwenden. Die haben nämlich eine Sicherheitslücke. Jawohl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naklar261 16.01.2016, 09:51
2. ok...schneller als erwartet

bin ehrlich ueberrascht das es so schnell ging...aber es befindet sich noch im Aufbau, also wirklich einsatzbereit 2030? Dann natuerlich auf dem Stand von 2020...so stell ich mir das vor

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waldbaer 16.01.2016, 09:56
3. Preisgünstig.

Macht eine Serie draus. Cybernannies in War. Macht euch keine Gedanken über Drehbuch, Handlung usw. Installiert Kameras, lasst laufen, schneidet abends zusammen, sendet.

So käme wenigstens noch etwas produktives dabei raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Begruendeter_Zweifel?!? 16.01.2016, 10:03
4. technische Finessen

Ich bleibe skeptisch - die technischen Diensstellen der Bundeswehr werden noch Jahre brauchen, um die PCs einer gründlichen Tauglichkeitsprüfung zu unterziehen. Die Geräte müssen ja unter Umständen auch nachts und im Ausland einsetzbar sein. Zudem wird die Industrie vermutlich nicht termingerecht liefern können. Aber es beruhigt mich, dass der Stein zumindest mal ins Rollen gebracht wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mano15 16.01.2016, 10:58
5. Ohjeh,

Dann ist schluss mit Lustig, dann werden bei der nächsten Cyberattacke auf den Bundestag alle Commodore C64 lahmgelegt.
Bin stolz auf unsere Jungens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mantrid 16.01.2016, 11:06
6. Nette Idee

Dafür braucht man aber hochqualifiziertes Fachpersonal, das bereits heute nicht in ausreichender Zahl zur Verfügung steht. Und ein Beschaffungsamt, das seine Inkompetenz bei diversen Gelegenheiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat, wird das seine zum Scheitern dieser Idee beitragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
el_zombo 16.01.2016, 11:22
7.

Die machen alle Cyber, wir müssen auch Cyber machen!!! Als sei das alles so einfach. Dazu braucht es teures und kompetentes Personal. Beides wird nicht passieren. So können die Damen und Herren Bundeswehr wenigstens keinen Schaden anrichten. Dazu ein frohes Cyber Cyber!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinz_schmitz 16.01.2016, 11:25
8.

Mit anderen Worten: Es werden ANGRIFFE auf andere Länder vorbereitet.

Dafür muß man natürlich "die rechtlichen Voraussetzungen treffen". Blödes Grundgesetz aber auch, das uns Angriffe untersagt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 16.01.2016, 11:25
9.

Zitat von darmspiegelgabsschon
Gute Idee. In dem Zusammenhang ein kleener Tipp von mir. Keine XP Rechner für den Cyberkrieg verwenden. Die haben nämlich eine Sicherheitslücke. Jawohl.
Die Bundeswehr braucht mechanisch robuste Computer, wenn man sie durch unwirtliches Gelände transportiert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2