Forum: Netzwelt
Neue Yoga-Modelle: Lenovo packt den Beamer in Tablet
Lenovo

Großes Kino mit kleinem Tablet: Lenovo hat einen Flachrechner vorgestellt, in dem ein Mini-Projektor steckt. Die Neuerungen beim Notebook-Topmodell des chinesischen Konzerns fallen nicht ganz so spektakulär aus.

beob_achter 10.10.2014, 12:55
1.

Interessant wäre zu erfahren, welche Lichtausbeute dieser Beamer beitet. Gerade bei so riesigen Bildern braucht man schon "ein paar" ANSI-Lumen!
Ein völlig abgedunkelter Raum ist natürlich die Voraussetzung dafür, daß man überhaupt etwas erkennen kann.

Die neuen Geräte sind beeindruckend - Artikel darüber sollten aber auch "augenscheinliche" Aspekte behandeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeichenkette 10.10.2014, 13:21
2. Der Beamer ist Spielzeug

854x480 Pixel Auflösung bei 50 Lumen, das ist wirklich nicht viel. Vielleicht für YouTube-Filmchen in einem dunklen Raum, aber sonst...

Die neuen 8- und 10-Zoll Yoga-Tablets sind aber sehr interessant. Waren sie bisher schon, aber etwas lahm und schlechte Displays, die neuen Versionen sind da sehr viel brauchbarer. Ein ausklappbarer Ständer und anständige (Front-)Lautsprecher können bei einem Tablet schon sehr praktisch sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Labs-Kautz 10.10.2014, 13:30
3. Nutzlos?

Ich sehe es ähnlich. Der Artikel liest sich wie das Datenblatt eines Kaufhausaufstellers. Der Titel dieses Artikels spiegelt in keinester Weise den Inhalt wieder. Mittlerweile sollte es klar sein dass so kleine Beamer stark eingeschränkt sind in der Nutzung. Es wird nicht mal die Leistung des Akkus erwähnt, auch wenn angebliche 18 Stunden Ausdauer genannt wurden. Tablets gibt es wie sand am Meer, aber wenn die Ausdauer und vor allem Lichtausbeute stimmt ist son Ding mit Beamer ein echter Hingucker für Bussiness und Privat. Allerdings wird der Preis von 500 Euronen nicht wirklich mehr bieten können als die Konkurrenz ohne Beamer für 800 Euronen. Und selbst knapp 1600,- schlagen sich meist nur im Prozessor und Arbeitsspeicher nieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joint 11.10.2014, 13:51
4. Hätte Apple das gemacht

...wäre dieses Gerät seit Tagen auf der Titelseite.

Und selbst die eigentliche Sensation hat der Autor nicht begriffen und deshalb in einen Nebensatz gepackt:

Das erste Tablet mit vollständigem Windows und einer Laufzeit von 18 Stunden. Damit hat es das Potential, die gesamte Konkurrenz wegzukicken. Denn jetzt kann man mit einem Tablet erstmalig sogar richtig arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren