Forum: Netzwelt
Neuer Digital-Kommissar: Oettinger soll Europa vernetzen
AP

Als "digital native" geht Günther Oettinger nun wirklich nicht durch. Da kommt dieser Karrieresprung für den deutschen EU-Kommissar umso überraschender: Künftig wird er aller Voraussicht nach Europas digitale Agenda koordinieren.

Seite 1 von 5
Knackeule 03.09.2014, 18:06
1. Spaß muß sein !

Oettinger, der sowohl als Ministerpräsident von BW als auch als EU-Energiekommissar Spitzenleistungen im Fach "unfreiwillige Komik" erbracht hat (man erinnere sich nur an seine Top-Idee mit der Halbmast-Setzung von Flaggen von EU-Pleitestaaten), wird jetzt EU-Digital-Kommissar. Ausgerechnet Oettinger ! Hier wird wieder mal jede Satire brutal von der Wirklichkeit überrollt. Die EU-Kommission setzt ihren Weg der Selbst-Demontage mit dieser Ernennung erfolgreich fort. Diesen Karnevals-Verein kann doch kein Mensch mehr ernst nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruhrfred 03.09.2014, 18:12
2. Hoffentlich

Als nicht "digital native" wird er hoffentlich darauf achten, dass wichtige Infrastrukturen NICHT vom Internet abhängen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sangit raju 03.09.2014, 18:14
3. Als „swabian native”...

... dürfte er mit Vernetzungen = Vetterlswirtschaften bestens vertraut sein... M. E. eine optimale Personalentscheidung... Bald wird es also digitale Stammtische geben, jedoch erst dann, wenn die Glasfaserkabel im Schwabenland (alles außer Stuttgart) verlegt sind... Eine Jahrhundertaufgabe...:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hj.binder@t-online.de 03.09.2014, 18:17
4. Oettinger

als "Netz-Kommisar" - wie viel muss man da saufen um auf diese Idee zu kommen !!!!
Eher gibt ein Farbenblinder einen Kommentar zu Matisse ab ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_e._kurtz 03.09.2014, 18:18
5. Womit das verdient?

Waren bis jetzt einige Personalien lediglich zweifelhaft, ist diese Personalie ein Schlag ins Gesicht für den EU-Bürger.
Oettinger kann nichtmal Englisch von einer Vorlage ablesen!!!
Möge ein veritabler Shitstorm über Junckers Entscheidung hereinbrechen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mcmf 03.09.2014, 18:18
6. Der Seckel

Wie Unfähigkeit soweit kommen kann....!!!! Und dann noch das Gehalt!!!!
Eine öffentliche Schande für die Schwaben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wuwas 03.09.2014, 18:18
7. Ehrlicher Politiker

Endlich mal ein ehrlicher Politiker, der vollste Transparenz bietet und keine Berichte schwärzen lässt. Keiner wäre besser für den Posten, denn bei dem Alter hat er bestimmt schon eine Menge Erfahrung gesammelt was das Digitale Zeitalter angeht. Da das Internet auf englische Begriffe gestützt ist, haben wir den perfekten Sprachkünstler ausgewählt.
EU mal wieder vielen Dank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
?denken! 03.09.2014, 18:21
8. Saturday Night aus Brüssel

Stoiber als Leiter der Arbeitsgruppe zum Abbau der Bürokratie, und Oettinger als Kommissar für die digitale Agenda.... Wer will da noch behaupten, dass Brüssel keinen Sinn für Humor hat? Als nächstes vielleicht Merkel als Vorsitzende eines Arbeitskreis "schnelle Entscheidungen"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirtygary 03.09.2014, 18:24
9. Solange er das nicht im

Original ausspricht!
Der Typ schläft auch immer mit den richtigen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5