Forum: Netzwelt
Neuer Internetminister: Dobrindt verspricht Deutschen schnellstes Netz der Welt
AFP

Seit wenigen Tagen ist Deutschlands erster Internetminister im Amt, schon macht er große Versprechungen. "Deutschland braucht das schnellste und intelligenteste Netz der Welt", sagt Alexander Dobrindt in der "BamS". Finanzieren sollen das aber andere.

Seite 2 von 21
groller66 22.12.2013, 09:05
10. an den Taten werden wir seine Aussagen messen

Hier im Ruhrpott ist bei 3 Mbit Schluss, dauernd wird angeblich bald ausgebaut, seit 6 Jahren tut sich nichts. Gott sei Dank ist Kabel vorhanden, die Telekom hat nun endgültig ausgedient bei den meisten jüngeren Leuten in unserer Straße.

Und wie diese Ankündigung umgesetzt wird, lassen wir uns überraschen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kallebaah 22.12.2013, 09:05
11. da hat er ja...

...einiges vor sich. schon mal von 100mbit up und download Verbindungen für ca 30 Euro gehört der Herr? siehe Schweden. na dann mal frohes schaffen! schauen wir mal wie es in 4 Jahren aussieht ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nunmaltranquillo 22.12.2013, 09:06
12. Die CSU

sollte sich in DPP umbenennen. Deutsche Populismus Partei

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Quagmyre 22.12.2013, 09:09
13. Internet

Zitat von sysop
Seit wenigen Tagen ist Deutschlands erster Internetminister im Amt, schon macht er große Versprechungen. "Deutschland braucht das schnellste und intelligenteste Netz der Welt", sagt Alexander Dobrindt in der "BamS". Finanzieren sollen das aber andere.
Klar doch.
Vielleicht sollte man in Deutschland zuerst mal das Rechtswesen aktualisieren, damit greise Richter nicht mehr von "Neuland" sprechen müssen, wenn zum Beispiel halbseidene Abmahnanwälte wieder ihr Unwesen treiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regardlessfreeregardlessf 22.12.2013, 09:10
14. Große Worte....

wenig Sinn... ist in diese (./.) drin.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arrow64 22.12.2013, 09:10
15.

"Mit der Einführung der sogenannten Ausländer-Maut würden endlich nicht nur inländische Autohalter für die Straßen in Deutschland zahlen, sondern auch ausländische Autohalter. Das sei auch eine Frage der Gerechtigkeit, sagte Dobrindt. Inländische Fahrzeughalter sollen die Maut erstattet bekommen"

Tja, und wie das nun mal so ist mit Erstattungen:
Wenn's Dicke kommt, werden die mal eben gestrichen, weil der Staat mal wieder ganz schnell irgendwelche Löcher stopfen muss. Und dann haben wir die Pkw-Maut für alle. Ob das das CSU-Stimmvieh geahnt hat, was auf es zu kommt, als es am 20.9. zur Urne ging?

Die dümmsten Lämmer suchen sich die Schlächter selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quaaakquaaak 22.12.2013, 09:11
16. Ach, es ist Weihnachten...

und wer glaubt noch an den Weihnachtsmann - ausser bei dem Part mit den 100 Euro Vignetten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
numey 22.12.2013, 09:12
17. optional

Seit wann ist "Wir brauchen das!" ein Versprechen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bikerrolf 22.12.2013, 09:13
18. Schön wär's

mit dem Netz, allein es fehlt der Glaube

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genervtneu 22.12.2013, 09:13
19. Zu süß...

Weil die letzte Murkelregierung dank eigener Untätigkeit da schon nichts auf die Reihe gebracht hat und die Bürger und Kommunen dann mehr aus Verzweifelung schon selbst tätig geworden sind und die Verbesserung der Netze vorangetrieben haben will sich der von Seehofer vorgeschobene Mautminister wenigstens einen fremden Erfolg auf die Fahne schreiben, denn die Maut in der geplanten Form wird mit Sicherheit ein Mißerfolg für die Bürger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 21