Forum: Netzwelt
Neues iPhone: Apple blamiert sich mit Karten-Desaster
SPIEGEL ONLINE

Apples erster eigener Kartendienst ist eine Galerie der Peinlichkeiten. Routenplanung übers Flughafen-Rolleld, Tanken bei der Caritas, Restaurants mitten im Donaukanal. Nun bietet der Navi-Hersteller TomTom seine Hilfe an - von ihm stammt das Rohmaterial.

Seite 3 von 12
aufmerksamer Leser 21.09.2012, 18:01
20. "clouds"

Zitat von Mach999
Das Marketing-Blabla bei Apple ist wirklich beeindruckend. Ich bezweifle, dass der Dienst "cloud-basiert" ist. Und selbst wenn er es wäre, würde das nicht zur Fehlerbehebung beitragen. Den Jüngern wird's egal sein...
clouds deshalb, weil man die Details vor lauter Wolken nicht sehen kann!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jack_North 21.09.2012, 18:01
21. Jaja, Programme?

Zitat von discotieren
... dass die Leute für die Unfreiheit in der Form von Apple und Microsoft bezahlen, statt das freie Linux zu benutzen. Bei Linux wird einem, wenn Probleme auftauchen, innerhalb von Minuten von anderen geholfen. Da muss man nicht in eine Warteschleife eines US-Konzerns ...
Wenn jemand Photoshop, Illustrator, Premiere, AfterEffects, Lightroom, OmmWriter usw. für Linux portiert schau ichs mir an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twan 21.09.2012, 18:29
22.

Zitat von sysop
Apples erster eigener Kartendienst ist eine Galerie der Peinlichkeiten. Routenplanung übers Flughafen-Rolleld, Tanken bei der Caritas, Restaurants mitten im Donaukanal. Nun bietet der Navi-Hersteller TomTom seine Hilfe an - von ihm stammt das Rohmaterial.
Schade, dass google schon seine Maps für iOS6 (wohl kostenlos) eingereicht hat.

Die könnten 20 Euro nehmen, die Leute würden sie kaufen.

Ein Googlemapsaufandroidnutzer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jugendbeeintraechtigend 21.09.2012, 18:29
23. Ja ist doch herrlich

Zitat von JerryFletcher
Apple ist noch 'in'. Bald sind Apple aber nicht mehr die guten, sondern die bösen Monopolisten, Kapitalisten, Ausbeuter, Innovationslosen.... Das 'Wir sind anders, wir sind am Puls der Zeit'- Gehabe erübrigt sich nun wieder. Apple ist der AC Mailand der IT. Zuviel alte Spieler, auf alte Spieler vertrauend, und auf den Namen, entfernt man sich zunehmends vom Gewinn der Champions League. Samsung hat Apple längst überholt. Da können noch soviele künstlich erzeugte Engpässe nichts dran rütteln...
Dieser Fehler macht uns doch Apple wieder sympathisch, da sie auch Fehler machen. Ist doch menschlich, oder?
Und ausserdem: Balsam für die geschundenen Android Fanboys, die sich jetzt wahrscheinlich den ganzen Tag darauf einen runterholen und sich amüsieren können über den ach so bösen Apple Konzern.
Gegönnt sei es Euch!
Schönes WE noch :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stadtanzeiger500 21.09.2012, 18:30
24. Selber Schuld

Und das in der heutigen Zeit. Das ist ein Rückschritt den man gar nicht entschuldigen kann. Ich Frage mich, was sich Apple sich dabei gedacht hat. Und der Kunde sagt sich: Egal, Hauptsache ich habe das neue Telefon.Ohne Worte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jan.dark 21.09.2012, 18:30
25. Ich bleibe bei Google-Maps

.. und warte mit meinen Upgrade auf iOS 6 bis es eine neue App gibt. Man muss sich entscheiden: ordentliche Karten oder 6 :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
español 21.09.2012, 18:30
26. Obwohl...

..ich ja als Apple-Basher bezeichnet werde, stehe ich kurz davor mir alleine wegen dieses Problems sogar so nen Ei-Phone-5 anzulegen.....

Einfach um mich zu amüssieren (wie es die Beispiele die man aktuell überall zu sehen bekommt mir einen amüsanten Freitag besorgt haben)....

Nur ne Frage bzgl. den Kommentaren zu Navi-Karten und Roaming (im Ausland)

Kann man beim Ei-Phone immer noch nicht die KArten auf dem Mobilteil ablegen? (Bei Goggle's Maps geht dies ja... somit braucht man kein Roaming wenn man vorsorgt)...

MfG aus Madrid und ein schönes WE an Alle

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trick66 21.09.2012, 18:31
27. Lächerlich

Zitat von sysop
Apples erster eigener Kartendienst ist eine Galerie der Peinlichkeiten. Routenplanung übers Flughafen-Rolleld, Tanken bei der Caritas, Restaurants mitten im Donaukanal. Nun bietet der Navi-Hersteller TomTom seine Hilfe an - von ihm stammt das Rohmaterial.
Während SPON und die meisten Forumschreiber das Haar in der Suppe suchen, wird Apple in den ersten 24 Stunden schon 2 Millionen iPhone 5 verkaufen und über 10 Millionen in der ersten Woche. Die Aktie steht auf einem neuen Allzeit-Hoch.

Aber hier schaut man dem abfahrenden Zug nach und grummelt, dass man eh nicht an Bord wollte...

----
Geschrieben auf meinem ideologiefreien Samsung Galaxy S II

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ugedai 21.09.2012, 19:14
28. Apple allmächtig

Das kann kein Fehler sein, weil Apple keine Fehler macht. Apple hat einfach die Welt neu erschaffen und als Apple-User muss ich glauben was Apple sagt.
Nur blöd, wenn man als gläubiger Appleianer nach Schöneiche fährt und das Brandenburger Tor nicht findet oder in Kopenhagen über die Rollbahn läuft. Aber das kann ja nicht an Apple liegen. Ist einfach nur blöd, dass sich die Welt (noch) nicht nach Apple richtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SasX 21.09.2012, 19:23
29.

Zitat von twan
Schade, dass google schon seine Maps für iOS6 (wohl kostenlos) eingereicht hat.
Von Golem: "Google hat dementiert, dass für den App Store eine Google-Maps-App bei Apple eingereicht wurde."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 12