Forum: Netzwelt
Neues Personalausweis-Gesetz: Bundestag erlaubt massenhaften Zugriff auf Passfotos
dpa

Die Onlinefunktion in Personalausweisen wird künftig standardmäßig aktiviert. Außerdem können Geheimdienste und Fahnder bei Meldeämtern automatisiert auf die Fotos zugreifen. Datenschützer sind entsetzt.

Seite 2 von 27
Hölderlinkarussell 19.05.2017, 10:44
10. Davon hat nicht mal Orwell getraeumt

Aber erstaunlich, wie dieser Roman Stueck fur Stueck
in die Realitaet umgewandelt wird.
Und wie weit es schon hier bei mir in GB fortgeschritten ist.
Habe Angst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trolland_dump 19.05.2017, 10:44
11. @2 kuchengespenst

Immer wieder der gleiche Schmonzens:
Das eine ist freiwillig,zum anderen wird man gezwungen.
Erkennen Sie den Unterschied?
Nein?
Dann kommt bestimmt bald auch" von mir aus,ich hab ja nichts zu verbergen "

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trevor Philips 19.05.2017, 10:46
12.

Zitat von kuchengespenst
Und die gleichen Leute, die sich jetzt darüber aufregen, exhibieren sich rest- und schamlos in allen verfügbaren sozialen Medien.
Hoffentlich ist Ihnen der Unterschied bekannt. Bei sozialen Medien habe ich die Kontrolle wie und ob ich mich "exhibiere". In unserem "freiheitlich demokratischen Rechtsstaat" habe ich diese Möglichkeit bald nicht mehr.
Dafür wird schon die Kombination aus sich verstärkender Überwachung, den Zensurbestrebungen und dem Bestreben jeden immer und überall identifizieren zu können sorgen.
Wir rutschen gerade langsam in den feuchten Traum einer jeden Diktatur ohne uns dagen wehren zu können oder in vielen Fällen wehren zu wollen und Sie erzählen was von sozialen Medien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exhaider 19.05.2017, 10:46
13. Datenschutz

nein, das sind nicht die gleichen
Es gibt grob zwei Gruppen:
A) Die Masse an tumben Facebook-Volk
B) Leute, die für eine vorgegaugelte Außenwirkung nicht alles, aber sowas von total egal ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tr1ple 19.05.2017, 10:47
14. Wir haben jetzt den Telefonanbieter gewechselt

eine Woche später kamen die ersten Anrufe aus Pakistan, der Türkei und weiteren 3te Welt Lädern. "Ihr Computer ist kaputt" "Ich bin ihr Enkel" alles dabei gewesen. Danke 1&1 für die Weitergabe meiner Daten!!! Datenschutz ist in der heutigen Welt ein Witz. Der Staat und die neuland Politik kann eh nichts machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankfurtbeat 19.05.2017, 10:48
15. wer ...

wer sich darüber aufregt sollte sich überlegen wen er wählt. Das ist unter vielen anderen das Ergebnis der aktuellen Politik. Die BRD mit ihrer Diktatur unter dem Deckmantel der Demokratie wandelt sich zum Überwachungsstaat und sozialisiert anfallende Kosten wie bspw. die Kosten der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten. Den Städten werden die Kosten der Beschäftigungspolitik oder Flüchtlingspolitik aufgetragen. Das Szenario erinnert mich an ehemals ostdeutsche Verhältnisse - wen wundert´s?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 19.05.2017, 10:50
16.

Die zwangsweise Veröffentlichung der Daten einschl. Foto ist gerade im beginnenden Einsatz von Gesichtserkennungs-Software für Überwachungskameras ein gruseliger Ansatz.

So etwas kann nur eine große Koalition verbrechen. - Beide nicht. mehr wählbar.

Der Kommentar: die gewählte Mehrheit tut automatisch das, was das Volk will, ist wohl ein Scherz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f_eu 19.05.2017, 10:51
17.

Zitat von kuchengespenst
Und die gleichen Leute, die sich jetzt darüber aufregen, exhibieren sich rest- und schamlos in allen verfügbaren sozialen Medien.
Nein, ich kenne viele die dies nicht tun.

Man kann sich immer noch eine nicht verfolgbare eMailadresse für Anmeldegeschichten besorgen und z.B auf diese Seite hier mittels VPN über einen US Server zugreifen. Das alles ist kinderleicht.

Die Partei, die mir künftig wieder einen richtigen Datenschutz verspricht bekommt diesen Herbst meine Stimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mapcollect 19.05.2017, 10:51
18. Ich bin eher erstaunt

dass Geheimdienste und Fahnder nicht längst auf die Passbilder zugreifen können. In Zeiten, in denen wir extrem über Smartphone & Co überwacht werden (können) mutet in diesem Fall das Artgument des Datenschutzes geradezu lächerlich an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sikasuu 19.05.2017, 10:51
19. Das war zu erwarten, was trechnisch machbar ist wird über kurz oder lang auch gemacht!

Gesetzliche Regelungen sind da sehr biegsam, Was einmal an "möglicher "Überwachungstechnik in der Welt ist wird trotz aller gegenteiligen Behauptungen aus der Politik auch zur Überwachung benutzt!
.
Ob das wie hier der PERSO ist, die Maut, Bezahlsysteme usw....
.
Spätestens beim nächsten "Fall" kommt der Spruch, das muss jetzt sein, geht um IHRE Sicherheit.
.
Einzige Abhilfe dagegen ist mMn. nur "dezentrale Systeme" zuzulassen, bzw. bei Bezahlsystemen usw. nur anonyme Betriebsarten zu erlauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 27