Forum: Netzwelt
Newsletter aus der Netzwelt: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 2 von 2
jensruminy 18.04.2017, 17:36
10. Einzelkind?

Ich pflichte meinen Vorschreibern bei, man sollte sich mal Gedanken machen, welcher technische und finanzielle Aufwand betrieben wird, um Netzanbindung auf dem offenen Meer zu gewährleisten (Stichwort: Satellit). Ich toppe das noch und sage: es gibt Weltregionen, da kommt man selbst für 30€/10 MB nicht ins Netz. Weil es für Normalsterbliche keine Verbindung gibt. Z.B. bei Flügen über die Polkappen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000015195 18.04.2017, 18:06
11. Etliche Fähren haben WLAN

Zu erstmal für alle: Ja, auch bei der kleinen Fähre von Putgarden nach Rødby (ca. 45 Min. Fahrtzeit) bucht man sich ins maritime Netz ein. Das Netz vom Land ist nach ca. 15 Min. weg. Die größeren Scandlines Fähren haben aber größtenteils WLAN an Board, wo man kostenlos surfen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
road_warrior 18.04.2017, 18:50
12. T-Mobile: €0,99 für 50KB

Geschehen im März auf der Fähre Oslo-Kiel-Oslo - €0,99 pro 50 KB bedeutet ca €20 pro 1MB - kein Witz - und ich habe einen teuren Business Tarif und kann innerhalb Europas auf meine vollen 5GB Datenvolumen zurückgreifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zimbosmurf 18.04.2017, 19:14
13. Fahrt mit dem Zug nach Dänemark und 45 Minuten Überfahrt...

...das kann nur die Vogelfluglinie Puttgarden (Fehmarn) - Rodby (Lolland) gewesen sein.
Eine Strecke, auf der ich schon mehrfach fast durchgehend Landnetzabdeckung hatte. Natürlich nicht irgendwo unten im Schiff sondern oben auf dem offenen Deck. Da kann man sich wirklich nicht beschweren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keksguru 18.04.2017, 20:15
14. in anderen Ländern ist Roaming nur besser versteckt...

ich meine in der Schweiz erreichte mich mal eine SMS wo pro 20 KB 0,9 Cent berechnet wird, macht pro MB 45 Euro... im sibirischen Rußland und in der Mongolei ebenso teuer... Vodaphone war in China dann etwas gnädiger, 79 Cent pro MB :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denktdochmalnach 18.04.2017, 20:36
15. Internetzugang im Flugzeug...

...lässt sich damit am ehesten vergleichen, ist genauso teuer.
Im allgemeinen finde ich aber die Preise für mobiles Internet hierzulande überteuert. Gerne wird ja behauptet das die Netzbetreiber ja die Kosten für den Netzausbau wieder reinholen müssen, ich persönlich halte das allerdings für Blödsinn denn in anderen Ländern geht's ja auch. Thailand zum Beispiel 8GB im Monat für 800 THB, Gut da hat man dann nur 3G. Daß aber flächendeckend. Und hierzulande labern die Netzbetreiber schon vom flächendeckenden 5G, Lol nicht mal 3G gibt's empfängt man überall. Und mal ehrlich wer braucht eigentlich mehr als 3G Geschwindigkeit auf dem Smartphone?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerdd 18.04.2017, 21:44
16. Das Beste kommt erst noch ...

Zitat von Sibylle1969
Mit 10 MB kommt man heutzutage nicht weit. Gucke ich einmal auf dem Smartphone Spiegel Online und lese nur 2-3 Artikel, dann sind ja 10 MB locker weg. ...
... wenn ich mir dann vor Augen führe, daß die 2-3 Artikel vielleicht 10 Kilobytes an Daten beinhalten, wenn man sie als reine Text-Datei abspeichert.

Der Rest auf die 10 Megabyte sind dann Verschönerungen, bzw. zum größten Teil - Werbung!

Ich lasse mir ja ein gewisses Maß an werbefinanziertem Informationsangebot gerne gefallen, aber wenn ich in dieser Form für den Abruf der Werbung zur Kasse gebeten werde - dan danke ich herzlich.

Wer übrigens - wie ich - den Verlauf der URLs auf der untersten Zeile im Browser verfolgt, wenn es mal nicht so schnell geht, dem wird bald klar, daß die Informationsangebote in der Regel von flotten Serbern kommen - nur die Werbung gerät immer wieder mal in den Stau. Das ist eigentlich eine Frechheit gegenüber den Inhalte-Anbietern, denn wenn SPON mal wieder zu langsam scheint, dann schwenke ich auch schon mal zur Konkurrenz um - nur um dann festzustellen, daß die auf den selben Servern ihre Werbung abholen - und genauso langsam.

Ws dann noch schlimmer ist, das sind diese Seiten, wie mir weismachen wollen, daß sie alle 20 Sekunden neue Informationen bereithalten und ich möge doch mal die Seite neu aufrufen. Klar, neue Informationen - auf den Werbeservern ... Das schlimmste ist, daß die anscheinend glauben, wir seien wirklich so dämlich, daß wir das nicht merken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dbeck90 19.04.2017, 07:54
17. Wollte mir mal in der Schweiz ein Bahnticket online kaufen

Ich habe 5 minuten gebraucht, um das Ticket über die App zu buchen. Als dann der Bezahlvorgang abgeschlossen war und ich auf das Ticket wartete, kam eine SMS, dass ich mein Limit von 59€ erreicht hätte und sie sicherheitshalber das Internet abschalten. 59€ nicht angekündigte internetkosten plus 100€ verlorenes ticket in 5 minuten. Und Sie regen sich wegen 29€ für 10mb auf ^^ Das weiter abgezockt wird ist normal. Davon leben die Anbieter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bs27 19.04.2017, 11:28
18. 2017: 1&1-Karte in Südafrika: 800 EUR für 50 MB...

...kein Witz. Genauso zwei Monate hintereinander passiert!!! Und MWSt kommt auch noch obendrauf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2