Forum: Netzwelt
Nexus 5 und Kitkat: Das sind das neue Google-Smartphone und -Betriebssystem
Google

Kaum vorgestellt, ist Googles Nexus 5 teilweise schon wieder ausverkauft. Für Android-Fans ist es derzeit die einzige Möglichkeit, Googles neues Betriebssystem auszuprobieren. Als Vorlage diente offenbar ein bekanntes Highend-Handy.

Seite 1 von 4
doobiebrother 01.11.2013, 13:16
1. ihr habt es nicht kapiert...

das microfon ist nicht immer an und hört mit, der befehl "ok google" funktioniert nur wenn man auf dem homescreen ist oder in google now, nur dann ist das micro an, das funktioniert nicht im standby, weil da das micro aus ist und nicht mithört....anders als beim lg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doobiebrother 01.11.2013, 13:16
2. ihr habt es nicht kapiert...

das microfon ist nicht immer an und hört mit, der befehl "ok google" funktioniert nur wenn man auf dem homescreen ist oder in google now, nur dann ist das micro an, das funktioniert nicht im standby, weil da das micro aus ist und nicht mithört....anders als beim motorola

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lightstorm66 01.11.2013, 14:02
3. Du hast es nicht kapiert

Zitat von doobiebrother
das microfon ist nicht immer an und hört mit, der befehl "ok google" funktioniert nur wenn man auf dem homescreen ist oder in google now, nur dann ist das micro an, das funktioniert nicht im standby, weil da das micro aus ist und nicht mithört....anders als beim motorola
Es ist der Snapdragon 800 Chip verbaut, welcher dauerhaftes Zuhören unterstützt. Auch beim Galaxy Note 3 kann man einstellen, dass man es mit dem Befehl "Hallo Galaxy" aus dem Standby wecken kann und dann S-Voice bereit ist, Befehle auszuführen.

Dasselbe geht mit dem Nexus 5 auch, sogar geht hier Google noch weiter, dass man auch auf den Homescreen also ausserhalb von Google Now den Befehl "Ok Google" verwenden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Last Ninja 01.11.2013, 14:18
4. Updates

Eigentlich armselig von Google, dass die extra Werbung machen, dass 4.4 auch auf alten Geräten funktioniert, aber gleichzeitig ihren eigenen Geräten ein Update verweigern, weil sie zu alt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.u. 01.11.2013, 14:28
5. Viel spannender

Zitat von lightstorm66
Es ist der Snapdragon 800 Chip verbaut, welcher dauerhaftes Zuhören unterstützt. Auch beim Galaxy Note 3 kann man einstellen, dass man es mit dem Befehl "Hallo Galaxy" aus dem Standby wecken kann und dann S-Voice bereit ist, Befehle auszuführen. Dasselbe geht mit dem Nexus 5 auch, sogar geht hier Google noch weiter, dass man auch auf den Homescreen also ausserhalb von Google Now den Befehl "Ok Google" verwenden kann.
Viel spannender ist doch die Frage, in wie weit sich das Mikrofon durch einen Datenbefehl von außen aktivieren läßt, ohne dass das Talefon sichtbar aus dem Stand-By erwacht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Psykhe 01.11.2013, 14:58
6.

Zitat von dr.u.
Viel spannender ist doch die Frage, in wie weit sich das Mikrofon durch einen Datenbefehl von außen aktivieren läßt, ohne dass das Talefon sichtbar aus dem Stand-By erwacht...
Mit einem entsprechenden Hack (oder bereits vorhandener Hintertür) dürfte das in jedem Smartphone aus den letzten 5 Jahren möglich sein.

Wie sich das Mikrofon verhält und wohin gegebenenfalls aufgenommene Daten gesendet werden wird im Endeffekt durch Software kontrolliert. Welche modifiziert werden kann.

Daran ändert sich mit den neuen Chips und zusätzlichen Funktionen nichts. Der einzige Unterschied ist das unlauteres Abhören sich jetzt wahrscheinlich nicht so stark im Akkuverbrauch sichtbar machen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
incognito@spon 01.11.2013, 15:17
7. Gadgets4Datamining

So langsam wird es allen klar, daß die Ideologie, die hinter dem Web steht, immer mehr die ist, die Leute mit vielen Versüßungen und Bequemlichkeiten dazu zu bringen, sich tracken zu lassen. Kostenlos-Spiele, Freemail, Suchanfragetracking und nun das offene Mikrophon. Wie bequem, daß man mit Kommandofunktionen sein Handy jederzeit steuern kann. Und wie schön, daß das Mikrophon auch für die NSA ständig an ist. Mußten sie doch früher erst einen Bug auf das Telephon setzen, um das Mikro nach Belieben zu aktivieren. Das geht jetzt auch so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeinzPruef 01.11.2013, 15:28
8. Android 4.4 Factory Image

"Für Android-Fans ist es derzeit die einzige Möglichkeit, Googles neues Betriebssystem auszuprobieren."
Nicht ganz richtig.Per Android 4.4 Factory Image kommt man auch auf dem Nexus 4, 7 (2012) und 7 (2013) in den Genuss des neuen OS´.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pdp 01.11.2013, 15:55
9. Shitstorm

Der Shitstorm, der gerade über Google einbricht, weil sie zu doof sind ihr eigenes Modell (Galaxy Nexus) mit einem Update zu versorgen ist gewaltig und richtig.

Das Nexus 5 ist sicherlich ein gutes Gerät, aber wer weiss ob es noch ein Update erhält. Selbst bei Google ist das nicht mehr sicher.
Und die Neuerungen in 4.4 sind Sachen, die bisher gefehlt haben. Hier ist man nur mit den anderen gleichgezogen (z.B. Druckfunktion).
Wenn Google wirklich so lange für die paar Sachen gebraucht hat, dann Mahlzeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4