Forum: Netzwelt
Nobel-Computer: Jetzt kommt das Porsche-Notebook
Porsche Design

Der Schriftzug "Porsche Design" prangt auf Sonnenbrillen, Lederjacken und jetzt auch auf einem Computer. Auf dem Mobile World Congress hat das schwäbische Unternehmen einen Windows-PC vorgestellt, der seinen Preis hat.

Seite 1 von 5
grobsangriff 28.02.2017, 00:24
1.

Ich finde es richtig ekelig, dass Porsche seinen Namen, ausgerechnet in dieser Zeit des „Amerika zuerst“, für ein Amiprodukt hergibt. Im Hause VW, so zeigt sich mal wieder, kennt man keine Moral. Ich hoffe nur, dass diesen überflüssigen Mist, niemand kauft. Ich bin ohnehin der Meinung, dass man mit Rassisten keine Geschäfte machen sollte. Mit anderen Worten: Ami-Produkte soweit meiden wie es nur geht, bis wieder andere Kräfte die Richtung bestimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kruderich 28.02.2017, 01:08
2. Sie sagen es selbst:

Ein ähnlich ausgestatteter Rechner wird von anderen Marken auch nivht viel günstiger sein...siehe u. a. 15" MacBook Pro ab 2.699...von daher: Was soll die Kritik?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flying Rain 28.02.2017, 01:53
4. Naja

Wenn die Verarbeitung, die Langlebigkeit, die Power und der Akku (nein ich vergleiche jetzt nicht mit dem Tank) einem Porsche entsprechen dann könnte der Preis gerechtfertigt sein für diejenigen die es sich leisten können und wollen. Genauere Eckdaten wären mir aber sehr lieb.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthkai 28.02.2017, 02:00
5. Ok, das Design

entspricht jedem anderen hochpreisigen Alu-Notebook auf dem Markt. Wie die "Porsche-Logo auf Dinge druck"-Firma das 1:1 von Lenovo kopierte Schanier patentiert bekommen hat wäre interessant. Kleine Retourkutsche weil sonst meist die Chinesen klauen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 28.02.2017, 02:27
6.

Bei solchen Geräten gibt es vor allem eine Frage: Wie laut/heiß wird es unter Last.

Heutzutage kommt noch die Frage hinzu: Kann man das unter einem vernünftigen Windoze bzw. unter Linux laufen lassen ? Von wegens der tollen "Telemetrik" und dauernden Selbstveränderung der letzten Win-Versionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnakenkopp 28.02.2017, 04:40
7. Sind bei dem

Teil eigentlich Räder nachrüstbar ? ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd R. 28.02.2017, 06:14
8.

Und nur doppelt so dick wie ein MacBook Pro.

Na gut ... man kann's auseinandernehmen. Wer's braucht ... (es gibt sicher ein paar).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crossbow17 28.02.2017, 07:02
9. Na ja, Porsche-Design?

Was außer dem Schriftzug ist denn daran Porsche? Sieht eher nach Apple aus, die haben dieses Design schon lange. Un die haben das Grunddesign von Dieter Rams, dem ehemaligen Chef-Designer bei der Fa. Braun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5