Forum: Netzwelt
NSA-Überwachung: Obama zitiert US-Netzkonzernchefs ins Weiße Haus
AFP

Einem Medienbericht zufolge trifft Barack Obama am Freitag die Chefs mehrerer Internetkonzerne, darunter der Facebook-Gründer. Mark Zuckerberg hatte sich kürzlich über die Überwachungspolitik der Regierung beschwert, ebenso wie Google-Chef Larry Page.

Seite 1 von 2
Midnightman 21.03.2014, 12:08
1. Nix Neues ?

Na wunderbar! Nachdem mit der Ukraine & der Krim-Krise ein vollwertiges Ersatzthema auf der Agenda steht & sowieso jede Woche eine andere Sau durchs Dorf getrieben wird, kann Amerikas oberste Marionette Obama den IT-Chefs nun mehr oder weniger charmant aber klip & klar mtteilen, daß eine flächendeckende Bespitzelung der halben Welt incl. der eigenen Bevölkerung alternativlos ist & es so weitergehen wird, buisiness as usual.
Die betroffenen Teile der Weltbevölkerung haben sich jetzt eh´schon lange genug echauffiert, das Interesse läßt langsam nach, man kann ja sowieso nicht machen, sollen sie halt spionieren auf Teufel komm raus, wir haben andere Probleme...
Funktioniert alles super, nicht wahr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malu501 21.03.2014, 12:58
2. Zweck des Treffens

ist doch wohl, die Konzernlenker wieder auf Linie zu bringen. Obama wird ihnen erklären, dass die Spitzelei notwendig ist und dass sie sich damit abzufinden und darüber in der Öffentlichkeit den Mund zu halten haben. Und dieser "freie" Staat verhängt Sanktionen gegen Russland. Einfach nur scheinheilig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raumbefeuchter 21.03.2014, 13:31
3.

Zitat von malu501
ist doch wohl, die Konzernlenker wieder auf Linie zu bringen. Obama wird ihnen erklären, dass die Spitzelei notwendig ist und dass sie sich damit abzufinden und darüber in der Öffentlichkeit den Mund zu halten haben. Und dieser "freie" Staat verhängt Sanktionen gegen Russland. Einfach nur scheinheilig.
So ist es. Der Stasistaat wird besiegelt und alle machen mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank-12 21.03.2014, 14:35
4. Obama wird ...

... ihnen ihre Akten zeigen, die die NSA über sie, ihr Unternehmen, ihre Manager, ihre Freunde, ihre Familie und ihren Hund gesammelt hat. Und dann werden sie brav das machen was Mr. BigBrother von ihnen will. Freier Westen: good bye.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thilo Schmitt 21.03.2014, 15:01
5. Es lebe die Scheinheiligkeit der Nebelkerzenwerfer

Die obersten Lügenbarone der Konzerne betreiben Marketing mit Nebelkerzen zur Verschleierung längst bekannter Fakten. Bis auf Yahoo haben sie alle freiwillig mit der NSA kollaboriert. Nur Yahoo wurde dazu durch einen Gerichtsbeschluß gezwungen. Nun steigen User von Windows auf LINUX um und von Google z. B. auf METAGER, löschen ihr Facebookaccount, meiden die beliebten Programme Skype und WhatsApp - und die Kollaborateure sehen sich gezwungen zu leugnen was längst öfftentlich bekannt gemacht wurde. Zudem wird nun zum Schein alles verschlüsselt um die User zu beruhigen - tatsächlich aber verfügt die NSA bereits über sämtliche Entschlüsselungscodes. Der Kaiser Obama hat keine Kleider an ... er ist nackt und nicht besser als die Kollegen in China und Rußland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
parmesanides 21.03.2014, 16:41
6.

Jetzt werden die Interessen der Regierung und der großen Konzerne bei der Lenkung und Abschöpfung der Bevölkerung wieder auf eine Linie gebracht. Das sollte man sich keine allzu großen Illusionen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cavete 22.03.2014, 14:17
7. Aternativ-Studie (1)

Interessant erschiene vielleicht auch folgende imaginäre, unabhängige Studie, die womöglich den Vorteil aufwiese, daß sie jedenfalls vordergründig nicht so sehr von Lagerdenken geprägt schiene.

Die Probanden könnten über folgende Alternativen ihr Urteil abgeben:

1. Die Befragten wissen, daß sie umfassend ausgespaeht werden, und das in jeder Hinsicht und umfassend, unter Ausnutzung und Inanspruchnahme der Mittel der “modernen” Massenkommunikation des Internets und darueberhinaus.

Ausgenommen ist eine persönliche, personenbezogene Verfolgung. Stichwort: Alliierte Ausspäh-Allianz. Die hierfuer in Betracht kommenden Personen “haben nichts zu verbergen”, und “sich nichts vorzuwerfen”, bzw.”sind sich keiner Schuld bewußt”.

Teile dieser Personengruppe halten dieses Vorgehen fuer angemessen, weil es dem Schutz vor Terror diene. Ihnen erscheint es auch richtig, daß der Staat dieses Bedürfnis nach Sicherheit an ausländische Maechte delegiert, die ihrerseits ein Interesse daran haben, fuehrende Politiker und andere Menschen in Deutschland abzuhoeren und diese Freiheit auszunutzen.

Diesen Politikern ist ihr eigener Schutz jetzt auch wichtig geworden. Auch sie haben eigentlich nichts zu verbergen, denn unter “Freunden” und “Partnern” vertraut man sich g e g e n s e i t i g. Sie vertrauen auch der Aussage von Praesident Obama, daß man bestimmte Staatenlenker nicht mehr abhoeren wolle. Wer gehoert wohl genau dazu?

Jedenfalls scheint es so zu sein, daß das Abhören von Frau Merkel eingestellt worden ist. Sein soll, muß es vermutlich genau heißen. Das gilt für sie, nicht aber fuer andere politisch wichtige Figuren des Systems, also Minister, Staatssekretäre, Berater und Andere.

Man kann es sich jetzt so vorstellen, daß, wenn Frau Merkel z.B. mit Innenminister de Maiziere telefoniert und – natuerlich theoretisch – die Alliierten-Ausspaehdienste dabei zuhoeren, diese sich auf die Anweisung von Hern Obama besinnen, und jedesmal schlagartig die Ueberwachung einstellen. Das gilt sowohl für die Aufzeichnung der Gespraeche, als auch für das bloße Zuhoeren. Nur, wie soll unter solchen Voraussetzungen die Pflicht erfuellt werden, alle anderen Politiker im Umfeld von Frau Merkel umfassend zu belauschen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cavete 22.03.2014, 14:19
8. Alternativ-Studie (2)

So sollte es per Definition laufen. Darauf kann man sich auch verlassen. Das ist sicher. Ehrlich.

Um aber ganz sicher zu gehen, werden diese ganzen Telefonate jetzt neuerdings verschluesselt. Es ist also ausgeschlossen, daß Fremde noch zuhören können. Und Fremde bedeutet: Nicht nur Geheimdienste, sondern auch andere “Interessenten”. Man kann also jetzt Dinge, die immer schon geheimzuhalten waren, anscheinend auch geheimhalten. Klasse.

Punkt 1 also zusammengefaßt: Die Menschen wissen, daß sie ausgespäht werden in jeder Weise, ohne jedoch persönlich verfolgt zu werden. Wehren kann man sich dagegen nur schwer.

2. Die Menschen wissen, daß ihre Kommunikation im Internet zensiert wird, also auch Nachrichten und Informationen im weitesten Sinne unterdrueckt oder manipuliert werden. Dennoch scheint es sich so darzustellen, daß die Privatsphäre der Nutzer nicht das Ziel der Zensoren ist. Und: Es erscheint auch nicht von vornherein aussichtslos, die Zensur zu umgehen. Eine Gegenwehr ist also grundsätzlich möglich.

Frage: Welche Alternative erscheint als die weniger belastende fuer die Internetnutzer – und zwar unabhängig von jeglichen ideologischen Gesichtspunkten, die ich allerdings bei der Spiegel-Meldung an sich auch nicht unterstelle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gamh 22.03.2014, 15:20
9. Fastnachtspräsident Obama

Es wird zunehmend deutlich, dass sowohl der US-Präsident, als auch Senat und Repräsentantenhaus so gut wie keinen Einfluss mehr auf ihre Geheimdienste haben. Den haben wohl inzwischen Sicherheits- und Rüstungskonzerne komplett übernommen. Der Legislative kommt dabei lediglich noch eine Alibifunktion zu. Obama wird dabei zum Erklärer, bzw.Verklärer und Beschwichtiger degradiert. Nun soll er die Konzerne einnorden, die jetzt nach Edward Snowdens Enthüllungen finanziell zu leiden beginnen. Dass sie ehedem die Schnüffelei stillschweigend toleriert, oder sogar aktiv mitbetrieben haben, tritt da in den Hintergrund, sobald es um potentielle Finanz- und Geschäftseinbussen geht. Ich hielt nie etwas auf Verschwörungstheorien bzgl. 09/11. Betrachtet man heute, was daraus wurde und welche Konzerne daraus mächtig Kapital schlugen, erscheinen derlei Theorien in ganz neuem Licht. Obama gibt dabei den Rolf Braun von ¨Washington bleit Washington wie es singt und lacht¨. Gruss, gamh

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2