Forum: Netzwelt
Nur ein "Sehr gut": Tester kritisieren Service deutscher Internet-Anbieter
DPA

Nicht nur die Preise und Leistungsangebot unterscheiden Internet-Provider voneinander, auch beim Service gibt es gravierende Unterschiede. In einer aktuellen Studie wurden mehreren deutschen Unternehmen gerade einmal ausreichende Dienstleistungen attestiert.

Seite 12 von 12
susiwolf 05.11.2013, 07:16
110. Menschliche Interpunktion ...

Zitat von alterpeter67
Na, so richtig sattelfest sind Sie aber auch nicht. "Punktuierung" geht schon mal gar nicht und Punktierung ist ein Begriff aus der Musik. Was Sie aber uns wohl sagen wollten ist, dass Sie die Interpunktion beherrschen...

Möööönsch ... *) @lterpeter 67:
Da haben Sie dem 'Besserwisser' resp. '3xKlugen' die Meinung -auf nette Arte und Weise- geblasen.
Gratulation ... !
Gut hin gekriegt;
das hat gesessen.

Aber merke:
Nicht immer haben die Teilnehmer hier im Forum die Zeit und Musse mit dem Duden unter der Achselhöhle zu wandeln.
Manchmal sind es einfach 2- oder 3-sprachige Teilnehmer; deren Sprachkompetenz eben 'anders gewichtet' ist.
(Soll ich Ihnen d-a-s alles noch mal auf Finnisch erklären ... ? ;-)
Aber 'mein Deutsch' ist auch nicht schlecht - oder ?

Whatever: Kritik zum Inhalt: gern
Grammatik: Vielleicht 2t-rangig ?

*) ich weiss: "Der Mensch" ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willibaldus 05.11.2013, 07:58
111. Ich habe Erfahrung mit Freenet, weitgehend OK,

Telekom na ja, KD OK.
Weil der naechste Telefon Knotenpunkt zu weit weg ist, ist nur die KD Geschwindigkeit fuer mich ausreichend, damit schaffe ich auch meistens die zugesagten 32Mbit.
Hatte bis jetzt keine Probleme mit der Hotline. der Service ist gut.
einziges Problem war das Kabel im eigenen Haus. Hab ein neues verlegt und alles war gut. Die alten Kabel von vor 30 Jahren taugen einfach nicht. Was nicht so gut ist sind eingekaufte Hardware Service Leute. Die wollen gerne teure Dienste verkaufen, wie zB solche Kabel selbst verlegen und quer durchs haus bohren etc. Lokalen elektronik Laden anrufen, Messung bestaetigen lassen und ein Kabel fuer ein paar 20ger sinnvoll verlegen lassen und gut wars.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mark e. ting 05.11.2013, 10:10
112. Deutschland ist gar nicht so schlecht

im Vergleich zu anderen Ländern, auch wenn ein Kommentator hier im Forum meint es wäre in allen anderen Ländern viel besser und Internet viel schneller.

In Irland gab es bis vor ein paar Jahren maximal 3mbit, jetzt gibts deutlich mehr. Verträge sind aber weitaus teurer als in Deutschland. Installationstermine werden nicht eingehalten und die Helplines sind genauso schlecht wie hier für DE beschrieben.

In Süd-Spanien kann man 20mbit Verträge abschliessen, bekommt dann aber nur 3mbuit weil nicht mehr möglich ist. Die 3mbit werden aber nie erreicht - ich sitze hier manchmal mit weniger als 200kbit rum - da komme ich mir vor wie damals mit den 56k Modems. Dafür ist man bei der Installation flexibel: fehlen Kabel oder Anschlüsse, werden die mal schnell ganz unkonventionell gelegt (d.h. die Kabel werden nicht verlegt sondern man nimmt halt ein längeres und wirft es übers Dach, oder es werden schnell Löcher durch Aussenwände gebohrt...) - den deutschen Regularien würde das alles nicht so ganz entsprechen... Nun funktioniert mein Internet schon seit Monaten nicht mehr, aber da der anbieter seit etwa 2 Jahren keinen Monatsbetrag mehr von meinem Konto eingezogen hat sag ich lieber nichts...

Also immer ruhig bleiben in Deutschland. In anderen Ländern kann es durchaus noch schlimmer sein. In manchen sicherlich aber auch besser. Ich denke Deutschland sollte sich lieber mit den Top-Ländern vergleichen und nicht unbedingt mit dem technologischen Entwicklungsland Spanien.

Internet sollte grundsätzlich jedem Einwohner frei zur Verfügung stehen. Gibts das nicht in baltischen Ländern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirkor 05.11.2013, 14:52
113. Kabel Deutschland auf 1

und 1&1 auf Platz zwei? Wer immer diese Studie auch durchgeführt hat sie hat mit der Realität nichts zu tun. Sowohl Kabel Deutschland als auch 1&1 sind so ziemlich die unfähigsten Anbieter die man in Deutschland bekommen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Musteräffchen 07.11.2013, 13:08
114.

Zitat von cedric.habig
@ Musteräffchen Alle Anbieter bieten meist jeden Vertrag ohne MVLZ (Mindestvertragslaufzeit) an. Es wird nur nicht aktiv kommuniziert da man natürlich verträge mit laufzeit haben möchte. Verträge ohne fixe Laufzeit haben allerdings immernoch eine Kündigungsfrist
Das mag sein, allerdings sind diese Tarife dann erheblich teurer als der normale Tarif bei Easybell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelderwelt02 26.02.2015, 15:50
115. Null-Service bei Congstar

Dieser Beitrag ist zwar schon in die Jahre gekommen, das Thema Service von Internetanbietern jedoch nach wie vor ein Problemfall. Bin bei Congstar seit November, nach einer Anschlusstermin-Verschiebung von einem Monat. Bei Vertragsbeginn erst mal 9 Tage gar nichts, weder Internet noch Telefon, klasse. Musste mir einen Internetstick für die Zeit kaufen und Internet Pakete buchen - Congstar weigert sich, mir den Schaden zu erstatten. Telefon wurde noch ein Monat später geschaltet, jedoch nicht die portierte Rufnummer, sondern eine Ersatznummer. Die Rufnummernportierung kostete 30€, aber portiert wurde nichts und wird auch nichts mehr, laut "Support"-Hotline. Habe schon über 10€ bei der Hotline verschwendet, muss mich seit über 4 Monaten mit einer instabilen Leitung abfinden, die Techniker-Besuche haben nichts bewirkt, alle überprüfen nur zB ob der Router eingerichtet ist :-), aber zwischen Vermittlungsstelle und Hausanschluss wird nichts gemacht. Der letzte Techniker machte nichts außer den Router zu updaten - im Changelog stand außer neuen Features jedoch nichts - und versicherte uns er werde den Fall natürlich nicht jetzt als "gelöst durch Routerupdate" markieren, das wär's ja. Angeblich sollte ich auf einen Anruf eines Service Technikers der höheren Service Stufe warten - musste mich nach drei Wochen allerdings mit einem Anruf zufrieden geben, der lautete "Herr XY, Ihre Störung wurde uns soeben als 'gelöst durch Routerupdate' markiert.". Voilà die Internet-Instabilitäts-Störung ist seit über 4 Monaten nicht gelöst, VoIP Nutzung unmöglich :-) Klasse Congstar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abby_thur 26.02.2015, 15:59
116. Ihr Kommentar zum Thema

Zitat von addit
Kable D ist der allerletzte Verein, was Kundenservice angeht. Ich bin in den letzten 6 Monaten schier mit denen verzweifelt. Erst nach unzähligen nervenaufreibenden Anrufen, wo immer wieder das selbe besprochen, aber immer wieder eine andere Lösung von einem 'netten Kundenberater' angeboten wurde, habe ich jetzt endlich (hoffentlich) alles geregelt?! Mal sehen....
Ich hab mal für den Verein gearbeitet. In meinem Team gab es damals keinen einzigen, der mal was im Büro gelernt hatte :-D
Schulung ging 2 Wochen. Schwerpunkt war nicht Produktkentnis sondern verkaufen und den Abschlussbefragungen nach dem Call möglichst gut bewerten zu lassen.
Wir waren alles Leiharbeiter, wie alle Call-Center-Agenten damals 2009 im CC in Erfurt.

Ich hoffe, Sie waren mit meiner Antwort "äußerst zufrieden" ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ch.knispel 29.06.2016, 09:52
117. Früher Kabel jetzt Amplus

Als ich alleine gewohnt habe, hatte ich Internet und Telefon bei Kabel. Ich kann nichts negatives berichten. Bin dann zu meinem Freund in den Bayerischen Wald bezogen und ab dann hatte ich ein Problem. Aber nicht mit Kabel, sondern mit allen anderen. Bei Kabel hab ich mit Sonderkündigungsrecht gekündigt, weil es dort nicht verfügbar war und ich musste auch nichts mehr bezahlen. Danach haben uns viele Anbieter Internet versprochen, aber keiner konnte es liefern. Denn auch wenn man es fast nicht glauben kann, es gibt noch sehr viele Regionen, wo es kein Internet gibt oder nur eine sehr geringe Bandbreite. Wir sind jetzt seit einem halben Jahr bei Amplus.ag und sind super zufrieden. Es hat zwar am Anfang ein bisschen gedauert, bis wir alles zum laufen bekommen haben, aber jetzt funktioniert alles. Mitarbeiter sehr kompetent und konnte sie immer erreichen. Auf Test gehe ich nicht mehr, da mich da alle Anbieter nacheinander enttäuscht haben. Amplus kannte ich vorher gar nicht und da passt jetzt alles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ch.knispel 26.10.2016, 11:51
118. Immer die gleichen Internetanbieter

Komischerweise werden immer die gleiche Anbieter genannt und das sind die Großen. Ich bin weder von Kabel noch von der Telekom begeistert und hab da schon meinen Teil mitgemacht. Wir waren die letzten Jahr immer bei kleineren Anbietern und sind da immer gut gefahren. Seit drei Monaten sind wir bei amplus.ag und auch da sind wir total zufrieden. Mir kommt es so vor, als würden sich die kleineren Anbieter mehr bemühen für Ihre Kunden. Klar Telekom oder auch Kabel haben viel mehr Kunden, aber dafür auch viel mehr Personal. Also kommt es auf das Gleiche raus. Die kleinen Anbieter wollen natürlich größer werden, aber müssen die Großen nicht ihre Kunden behalten um groß zu bleiben? Auch das Personal ist bei der Telekom nicht mehr das, was es einmal war. Man wurde immer weiter verbunden und keiner kannte sich aus. Die Wartezeiten waren auch zum Davonlaufen. Das ist bei den kleinere Anbieter alles positiver. Aber jeder muss für sich wissen, welchen Anbieter er haben will. Ich kann nur sagen, dass ich bei Amplus gut aufgehoben bin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamberliner 26.10.2016, 12:36
119. UBE-Schleudern zu finanzieren finde ich einfach nur asozial.

Wenn man sich noch einen Rest Sozialkompetenz bewahrt hat, dann boykottiert man zuallererst diejenigen Provider, die ihre Router nicht im Griff haben, die es erlauben und technisch ermöglichen tausende inhaltsgleiche E-Mails an unterschiedliche Empfänger zu verschicken. Egal ob über den eigentlichen Mailserver oder über anderweitige SMTP-Verbindungen. Nach dem Kriterium bleiben nicht mehr viele. Mir wird ganz anders, wenn ich sehe wie in dem Artikel Deutschlands übelste UBE-Schleudern, die sich im Grunde am Rand von §240 StGB und §303a StGB bewegen, in den höchsten Tönen gelobt werden. Gegenbeispiel sind zwei, die ich nehme, deren IP-Nummern nie oder fast nie in den Received-Headern von UBE auftauchen. Ich bin bei Snafu als Inhaltsprovider und bei Easybell als Leitungsprovider und mit beiden sehr zufrieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 12