Forum: Netzwelt
Nur ein "Sehr gut": Tester kritisieren Service deutscher Internet-Anbieter
DPA

Nicht nur die Preise und Leistungsangebot unterscheiden Internet-Provider voneinander, auch beim Service gibt es gravierende Unterschiede. In einer aktuellen Studie wurden mehreren deutschen Unternehmen gerade einmal ausreichende Dienstleistungen attestiert.

Seite 2 von 12
j.rausch 04.11.2013, 13:35
10. Irreführende Überschrift

Wenn ich: Nur ein "Sehr gut": Tester kritisieren Service deutscher Internetanbieter lese, muss ich schon einen Moment nachdenken, wo denn jetzt das Problem liegt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
milltach 04.11.2013, 13:36
11. optional

Service ist egal. Man will gute Leitungen ohne Störung. Zur allen Zeiten, immer mit der vollen Leistung unterwegs zu sein. Ohne Volumenbremse.

Nur das ist wichtig. Und da versagen so ziemlich alle Anbieter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MichaMic 04.11.2013, 13:38
12. Wer hat das getestet?

Auch ich habe mit Kabel Deutschland nur schlechte Erfahrungen gemacht. Inkompetente Hotline, erst nach > 20 min hat sich jemand gemeldet. –Email; ein Riesenformblatt muss ausgefüllt werden, Rückmeldung weder per Mail noch per Telefon Fehlanzeige.
-Störungsbeseitigung: indem man hinter einem Verstärker ein Dämpfungsglied eingebaut hat! Ergebnis niederschmetternd, keine Verbesserung. Hab beide Teile außer Betrieb genommen um im Falle des Verstärkers nicht noch unnötig Strom zu verbrauchen
- Ständige Kanalwechsel so das ich meine Geräte laufend neu programmieren muss
- Jeden Monat einen Werbebrief mit „tollen“ Angeboten, die neue Kanalbelegung muss man aber mühsam suchen.
- Und meine Frau bekommt keine Aufnahme mit dem DVD Recorder hin, weil der Guide auf Eurosport-Analog offensichtlich nicht mehr durchkommt.
- Drei Bayern Programme und zur Strafe NDR3 MV? Wer interessiert sich für MV wo es doch NDR3 Hamburg gibt?
- Krude Programmaufteilung im Digital Kanal, für mich ist die Reihenfolge der Programme schlicht kundenunfreundlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Titanus 04.11.2013, 13:39
13. O2

O2 ist in der Tat die schlimmste Katastrophe. Nicht nur, dass die telefonische Kontaktaufnahme gebührenpflichtig ist, selten wird einem kompetent weitergeholfen. Schriftliche Anfragen bleiben unbeantwortet, selbst rechtlich vorgeschriebene Auskünfte werden verweigert. Der Gipfel war, dass mir ein Tarif per Telefonanruf als ohne Zusatzkosten zugesichert wurde, dies sich offenbar aber als Verkaufsmasche mit anschließender Gebührenberechnung entpuppt hatte und O2 es nicht für nötig hält, der mir zugesicherten Vertragsleistung nachzukommen oder wenigstens Kulanz zu zeigen. Von der verheerend schlechten Netzabdeckung im Mobilfunkbereich mal ganz abgesehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clauswillypeter 04.11.2013, 13:43
14.

Da kann ich nur laut lachen. Kabel Deutschland als Testsieger? Frage mich, wer da wohl getestet hat. Ich hatte und habe nur Ärger mit diesem Unternehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thegambler 04.11.2013, 13:44
15. Ich

bin Kabel Deutschland Kunde und bin im großen und ganzen zufrieden aber nach durchschnittlich 19 Sekunden gilt wahrscheinlich nur wenn man bei der Hotline anruft und die Taste für Bestellungen drückt. Als ich mal technische Probleme hatte habe ich auch mal gut und gerne 10 Minuten in der Leitung gehangen, gut nach drei Minuten Gespräch, gabs auch nen Techniker-Termin und mein Problem wurde auch zügig erledigt, aber die Hotline-Geschwindigkeit stimmt eher nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
simple32 04.11.2013, 13:46
16. Telekom

Die Telekom ist verpflichtet immer am teuersten zu sein, das hätte N-TV wissen müssen. War damals die Bedingungen beim Privatisierung, um Wettbewerb voran zu treiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wollywachtel 04.11.2013, 13:46
17. Was ist mit EWE?

Bin beim Regionalanbieter EWE mit DSL 16000 seid April.
Vorher waren es 6000, die hervorragend funktionierten.
Heute mit dem vermeintlich schnellen Anschluß bin ich langsamer als früher.
Beschwerden führen zu nichts, Wartezeiten in der Hotline betragen oft 20 Minuten! E-Mails werden teilweise auch unfreundlich beantwortet, nach einigen Tagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans_olo_ 04.11.2013, 13:47
18. Kabel D

Sicher sind andere Vereine nicht überragend, aber als meine Kündigung nach Umzug Kabel D nicht erreicht hatte war ich genötigt Monate weiter zu zahlen. Mein Sonderkündigungsrecht konnte ich später in Anspruch nehmen, da ich ins Ausland zog. Den Service in den Kabel D Läden kann man vergessen. Nur anmelden, nicht ummelden oder gar kündigen ist dort möglich. Leider versicherte mir damals ein "kompetenter" Mitarbeiter er habe meine Kündigung aufgenommen etc, später erfuhr ich, dass er dies hätte gar nicht tun können/dürfen.
Was dem folgte war ein endloser email und telefonverkehr, der zu nichts führte ausser zu Schreiben der Art: "herzlichen Glückwunsch zu ihrem neuen zuhause, damit sie unseren Service auch weiterhin nutzen können...."
Das war eine glatte 6!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
duiveldoder 04.11.2013, 13:49
19. Ich weiss nicht wie es läuft..

Ich wohnte schon in einigen Ländern. Das langsamste was es derzeit gibt war in Russland in der Provinz vor einem Jahr als ich dort noch wohnte mit 100Mbit hochladen und 100Mbit runterladen.
Andere Stellen wo ich gewohnt habe, Moskau, einige hundert Einwohnerdorf in den Niederlanden, usw. war 200Mbit hochladen und runterladen.

Jetzt haben wir hier in Deutschland im Ruhrgebiet als maximum das uralte kupfernetzwerk aus WWII liegen und bekommen 1Mbit hoch- und 5Mbit runterladen.
Dafür zahlt man 40EUR im Monat. In NL kostet eine 200/200Mbit etwa 50EUR im Monat. Selbstverständlich alles ohne Mindestlaufzeiten. In Russland bekommt man mittlerweile das 100/100Mbit für 30EUR im Monat und 400/400Mbit für 50EUR im Monat. Selbstverständlich wird nichts gedrosselt und gibt es keine Mindestvertragslaufzeiten.
Wenn ein Anbieter einen Mindestvertragslaufzeit will, bedeutet dies nur eins:"Der Anbieter weiss er liefert schritt und seine Kunden werden so schnell sich eine alternative anbietet auch abhauen"

Zwischen Vancouver und Vladivostok ist 100Mbit sowohl Hoch- als Runterladen mittlerweile standard. Es gibt auf dem Weltkugel nur einen dunklen Fleck:"Deutschland"
Hier zahlt der BUerger sich kaput für marode Firmen die versuchen den Kunden abzuknüpfen wo es nur geht und das Ganze Geld wird nirgendwo investiert.
LTE? Ehm, jow, einen Vertrag bei O2 habe ich heute noch gechecked, 1400EUR für 2 Jahre und 12Gigabyte Datenvolumen in 2 Jahre...


Ich bitte die Anbieter in Deutschland, dies kann doch kein Ernst sein! 1400 EUR in 2 Jahren für 12Gigabyte in 2 Jahren? Alleine schon eine Windows oder OSX Installation mit Updates frisst die 12Gigabyte weg. Danach hat man also 2 Jahren gar kein Internet, für 1400EUR!

Die Anbieter in Deutschland machen sich nicht lächerlich jedoch, die Deutschen machen sich lächerlich überhaupt diesen Wahnsinnspreise zu bezahlen!

Solange 99,99% der Deutschen bereit ist zu solchen Konditionen Verträge abzuschliessen wird wohl keine Firm auf Erden auch nur einen roten Cent in Deutschland investieren. Erst wenn eine wahre Konkurrenz kommt und die Anbieter kämpfen müssen um den Kunden werden A) Preise vernünftig und B) Geschwindigkeiten ungedrosselt geliefert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 12