Forum: Netzwelt
Nutzerprofile im Internet: So löschen Sie Ihre überflüssigen Accounts

Ein Nutzerkonto bei Apple, Amazon oder der Wikipedia ist schnell erstellt. Doch das Profil später zu löschen, ist meist mühsam. Eine neue Seite zeigt, wie man sein Konto wieder entfernen kann - wenn das denn überhaupt möglich ist.

Seite 1 von 7
susiwolf 27.08.2013, 16:11
1. Amazon - Kontenlöschung

Habe gerade meinen 'account' bei Amazon (per e-mail-Nachricht) zur Löschung vorgetragen; mit der 'Bitte um Ausführung' ...
Eine Antwort sollte in den nächsten 12 Stunden eintreffen. We'll see !
Ich melde mich zurück ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maerlynausderprim 27.08.2013, 16:13
2. hm

Wer glaubt, das ein sich an "Servicemitarbeiter" wenden zum Löschen seines Accounts, speziell bei amerikanischen Unternehmen wie Amazon & Co wirklich eine komplette Löschung bewirkt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.
Solche Datenkraken "vergessen" NIE....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeisseLuft 27.08.2013, 16:13
3.

Zitat von sysop
Ein Nutzerkonto bei Apple, Amazon oder der Wikipedia ist schnell erstellt. Doch das Profil später zu löschen, ist meist mühsam. Eine neue Seite zeigt, wie man sein Konto wieder entfernen kann - wenn das denn überhaupt möglich ist.
Und da werden manche Leute nervös, wenn sie vorm Standesbeamten ja sagen sollen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verbal_akrobat 27.08.2013, 16:14
4. Die Geister die ich rief werd ich nun nicht los...

...es gibt noch eine gute Möglichkeit, (naheliegend) erst gar kein Konto eröffnen.
Wie verhält sich das eigentlich mit dem SPON Konto?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marco0 27.08.2013, 16:23
5. starbucks

"Zwar ist die Lösch-Option nicht offiziell auf der Seite verlinkt, doch eine E-Mail an den Gästeservice genüge, um den Account vollständig zu entfernen."

Und warum kein einfacher Knopf? Woher soll jemand wissen an welche Mailadresse er schreiben soll?

Kurze Google suche liefert ein FAQ zum Thema "My Account", wo auch nichts angegeben ist, das wars auch schon zum Thema.

Das ist alles schon schikane. Wenn es nicht schwarz (= komplett unlöschbar) sein soll dann eben dunkelrot, weil mit lauter unnötigem Aufwand verbunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 27.08.2013, 16:29
6. thx

Zitat von sysop
Ein Nutzerkonto bei Apple, Amazon oder der Wikipedia ist schnell erstellt. Doch das Profil später zu löschen, ist meist mühsam. Eine neue Seite zeigt, wie man sein Konto wieder entfernen kann - wenn das denn überhaupt möglich ist.
Hab gerade ein paar Accounts gelöscht :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bombenstimmung 27.08.2013, 16:30
7. Diese Seite kommt aus den USA

Und ist damit mit Sicherheit irgendwie mit den schmutzigen Schnüfflern NSC etc verbandelt. Heute kommt doch in USA keine Webseite mehr ohne NSA aus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jejo 27.08.2013, 16:35
8. Wikipedia

Das ist echt eine Katastrophe. Ich habe vor Urzeiten unter einem Quasi-Realnamen mitgemacht, möchte mit diesem Projekt aber heute ums verrecken nicht mehr in Verbindung gebracht werden. Die Inhalte, ok, da greift die Lizenz. Aber das mein Name damit in Verbindung gebracht wird, nicht.
Natürlich nutze ich inzwischen nur noch nicht-identifizierende Nutzernamen, man wird halt gelegentlich doch klüger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marina@spiegel 27.08.2013, 16:49
9.

Zitat von verbal_akrobat
Wie verhält sich das eigentlich mit dem SPON Konto?
Es gibt einen Button 'Konto löschen'. Allerdings bleiben die Beiträge mit den alten Nutzernamen erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7