Forum: Netzwelt
Oculus Rift und HTC Vive: Alles über die neuen Virtual-Reality-Brillen
Franz Krekeler

Die Oculus Rift und die HTC Vive sind endlich auf dem Markt. Doch lohnt es sich jetzt schon, eine der teuren Brillen zu kaufen? Drei Netzwelt-Redakteure beantworten die 14 wichtigsten Fragen.

Seite 4 von 6
glamax 24.05.2016, 13:20
30. Elite: Dangerous

Komisch, zwei der drei Interviewten finden Elite: Dangerous das beeindruckendste Spiel unter VR. Und in der Liste der verfügbaren Titel taucht es noch nicht einmal auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jupiter_jones 24.05.2016, 13:33
31. Aufloesung der Brillen

Mich wuerde mal interessieren, wie hochaufloesend das Bild, welche die Brillen wiedergeben ist? In dem Artikel wurde einmal erwaehnt (zumimdest wenn mann filme guckt), dass das bild pixelig ist. Ehrlich gesagt, daran wuerde eine anschaffung bei mir scheitern. Dann kann ich mir ja auch einfach ne samsung gear vr kaufen. Kann jemand etwas aus eigener erfahrung dazu sagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oxybenzol 24.05.2016, 13:34
32.

Zitat von OL3C
Wie soll denn "natürliche[s] fern- und nah sehen", denn mit einer VR-Brille funktionieren? Stereoskopisch funktioniert alles ganz gut, aber wieso sollte das Auge beim Nutzen einer VR-Brille die "Brennebene" (Akkomodation) anpassen? Bei einer VR-Brille ist .....
Erfolgt Tiefenwahrnehmung aufgrund des Auges oder aufgrund des Gehirns? Einfach mal überlgen wie man diese Fähigkeit deim Augenarzt überprüft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
astraperlt 24.05.2016, 13:55
33.

Zitat von jupiter_jones
Mich wuerde mal interessieren, wie hochaufloesend das Bild, welche die Brillen wiedergeben ist? In dem Artikel wurde einmal erwaehnt (zumimdest wenn mann filme guckt), dass das bild pixelig ist. Ehrlich gesagt, daran wuerde eine anschaffung bei mir scheitern. Dann kann ich mir ja auch einfach ne samsung gear vr kaufen. Kann jemand etwas aus eigener erfahrung dazu sagen?
Man kann so eine HTC Vive nicht mit einer Handy-VR-Brille vergleichen. Das Erlebnis ist ein ganz anderes. Auch eine Oculus ist mir noch nicht interaktiv genug. Das Bild ist gut, aber nicht perfekt. Es ist Hochauflösend, aber durch die Nähe zum Auge erhält man ein leichtes Raster. Sobald man aber mit Spielen anfängt, fällt einem das nicht mehr so auf (meine Meinung). Dieses Holodeck-Feeling bei der Vive fasziniert mich unheimlich.

Man kann die Vive ein wenig mit der WII vergleichen. Die hatte damals keine tolle Grafik, aber das war für die Titel und die neuen Controller auch nebensächlich. Und bei den VR-Brillen gibt es jetzt schon eine Fülle an Anwendungen.

Und tatsächlich finde ich den Film "The Rose and I" spektakulär. Das komplette Bewegen innerhalb eines Filmes ist toll. Auch Google Tilt ist sehr beeindruckend. Ich denke, das wird eine spannende Entwicklung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gekido 24.05.2016, 15:02
34.

Ich habe meine Rift CV1 seit Freitag. Habe Elite:Dangerous am Wochenende problemlos laengere Zeit auf meinem 3 Jahren alten PC mit einer 690GT spielen koennen. Trotz konstanter Warnung, dass ich die Specs nicht erfuelle.
Ansonsten sind die Vive- und der zukuenftige Rift-Handcontroller auch nur veraltete Behelfswerkzeuge.
Im DCS bediene ich die Schalter im Cockpit meiner MiG21 direkt mit dem Finger. Gestenerkennung in Kombination mit einem Leap Motion machts moeglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hardin 24.05.2016, 15:03
35. Minecraft

Minecraft gibt es bereits für die Vive! Zwar nur inoffiziell, aber sehr gut spielbar (mit controllern usw) und macht viel mehr Spaß als auf dem normalen Bildschirm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
astraperlt 24.05.2016, 15:21
36.

Zitat von gekido
Ich habe meine Rift CV1 seit Freitag. Habe Elite:Dangerous am Wochenende problemlos laengere Zeit auf meinem 3 Jahren alten PC mit einer 690GT spielen koennen. Trotz konstanter Warnung, dass ich die Specs nicht erfuelle. Ansonsten sind die Vive- und der zukuenftige Rift-Handcontroller auch nur veraltete Behelfswerkzeuge. Im DCS bediene ich die Schalter im Cockpit meiner MiG21 direkt mit dem Finger. Gestenerkennung in Kombination mit einem Leap Motion machts moeglich.
Die Bedienung eines Cockpits ist ja nur ein kleiner Ausschnitt aus den Dingen, die man mit VR anstellen kann.
Leap Motion ist intuitiver als komplette Raumortung mit Haptik?
Und wie geht man mit der Rift im Raumkreuzer rum und bedient Dinge auf der anderen Seite eines Raumes?

Schonmal mit diesen Motioncontrollern gespielt? Da sind Generationen zwischen diesen Geräten und z.B. Controllern wie bei der Wii.
Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es später, je nach Spielprinzip, auch Kombinationen aus diesen Geräten geben könnte.
Denn die Haptik eines Gegenstandes (Schwert/Schusswaffe) zu einer Bewegung im Nichts, finde ich wesentlich realistischer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stumpf 24.05.2016, 15:44
37.

Zitat von Luna-lucia
gesunde Augen hat, der sollte es sich echt reiflich überlegen, ob er mit diesen Dingern eine "engere Freundschaft" schließt! Virtual-Reality-Brillen können, und werden auf längere Sicht gesehen, schwere Sehstörungen bei den Nutzern herbei führen. Was noch Schlimmeres kann man unseren Sehzapfen(zäpfchen), kaum antun! https://de.wikipedia.org/wiki/Zapfen_(Auge)
Wo haben Sie denn diese Informationen her?
Haben Sie dazu irgendwelche Quellen? Damit meine ich nicht einen Wikipediaartikel in dem mit keinem Wort eine VR Brille erwähnt wird.
Haben Sie sich mit der Technik und Fresnellinsen auch nur ein Mal beschäftigt oder haben Sie nur - wie in letzter Zeit leider in Mode gekommen - eine Meinung ohne Ahnung zu haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GrinderFX 24.05.2016, 15:45
38.

Zitat von gekido
Ich habe meine Rift CV1 seit Freitag. Habe Elite:Dangerous am Wochenende problemlos laengere Zeit auf meinem 3 Jahren alten PC mit einer 690GT spielen koennen. Trotz konstanter Warnung, dass ich die Specs nicht erfuelle. Ansonsten sind die .....
Deine 690GTX bewegt sich auf dem Niveau einer 980 GTX und die kostet ja stolze 450 - 550 Euro, je nach Anbieter. Und die 690GTX hat damals ja auch stolze 1000 Euro gekostet und bringt mittlerweile viele Probleme mit von Microrucklern bis hin zu Problemen mit DirectX 12.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JanGosch 24.05.2016, 16:28
39. Autosimulator/Gran Tourismo

Ein Auto-/Rennspielsimulator muss her. Flugsimulatoren sind auch nicht schlecht als VR-Anwendung. Wie geil wäre das bitte, wenn man sich beim Fahren richtig umgucken kann. Zur seite nach hinten nach oben (im Cabrio). Wundert mich, dass es das noch nicht gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6