Forum: Netzwelt
Öffentliche Datenbank: Telefonnummern von 419 Millionen Facebook-Nutzern im Netz entd
Richard Drew/ AP/ DPA

Ein Sicherheitsforscher ist im Internet auf eine Datenbank mit Hunderten Millionen Telefonnummern von Facebook-Nutzern gestoßen: Sie war online für jeden zugänglich.

Seite 4 von 5
guergse 05.09.2019, 12:09
30. ...Telefonnr ist doch Kindergarten

FB erlangt ja mittlerweile zur Legitimierung ein Foto/Scan von einem Dokument,zwar wird nicht unbedingt
der Perso verlangt (wenn man das Kleingedruckte genauer ließt),aber viele Leute scheint das garnicht zu interessieren das sie denen ihren Ausweis schicken,,,,,,FB behauptet zwar,nach erfolgreicher Prüfung die Dokumente zu löschen,aber einmal im Netz immer Netz

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ak002 05.09.2019, 12:11
31. Loch nicht Leck

Bleibt noch die Frage zu klären in welchen Ländern die verbleibenden 220 Millionen Nutzer Querstrich Telefonnummern ansässig sind.

Wer jetzt noch Nutzer bei Facebook bleibt, dem fürchte ich kann nicht weiter geholfen werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansen555 05.09.2019, 12:16
32.

Zitat von brigitte_nijs
Ich kann mit Leichtigkeit Telefonnnummern im Telefonbuch finden, oder auch beim Örtlichen bzw. Teleauskunt.
Also ich stehe seit 15 Jahren nicht mehr im Telefonbuch, seit ich damals den Anbieter gewechselt habe und das Feld für die Veröffentlichung meiner Nummer nicht angekreuzt habe. Und das ist auch gut so.
Bei dem FB Skandal geht es aber auch um die Rückwärtssuche, die schon immer problematisch war. Die scheint es aber immer noch zu geben, wie ich gerade unter dastelefonbuch.de sehe.
Ich möchte aber weder unter meiner Festnetz- noch Handynr. im Internet zu finden sein. Leider klappt das beim Namen nicht immer, da man schon durch den Arbeitgeber und andere Institutionen dort öffentlich gemacht wird.
Eine Googlesuche Ihres Namens hat auch so einige Informationen zu Ihrer Person hervorgebracht, sofern Sie diese Person sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
damianschnelle 05.09.2019, 12:20
33. @brigitte_nijs

Das stimmt so nicht mehr ganz. Insbesondere Mobiltelefonnummern sind vielfach nicht im althergebrachten Telefonbuch zu finden, auch nicht online.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klichti 05.09.2019, 12:50
34.

Skandal: zig Millionen Telefonnummern allein in deutschen Telefonverzeichnissen entdeckt! Wann werden wir endlich vor diesem Datenleck geschützt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pebcak 05.09.2019, 12:51
35.

Zitat von gersois
ist doch, dass es die Nutzer gar nicht interessiert! Es gibt in der jüngeren Generation kaum noch ein Bewusstsein für Privatsphäre und Datenschutz. Die Daten werden als normaler Preis dafür angesehen, diese Anwendungen nutzen zu dürfen. (Und wozu? Nur um sich mit Werbung zumüllen zu lassen?)
Das stimmt so einfach nicht. Mein 18jähriger hat kein Facebook/Twitter/Instagram. Er ist im Netz nicht auffindbar und sieht sich auch immer vor, dass er nicht gefilmt/fotografiert wird, denn dann könnte es ja jemand hochladen. Und in seinem Umfeld gibt es viele solcher Teenager.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Abel Frühstück 05.09.2019, 13:04
36. zu "Telefonnummern"

Dem Eintrag im Telefonbuch kann man widersprechen, hier ist aber auch erstmal nur eine Verknüpfung zwischen Namen, evtl. Adrese und Nummer möglich. Im vorliegenden Fall sind die Nummer aber mit einem Facebookprofil verbunden, aus dem noch viele weitere private Informationen abzapfbar sind - also alle Verbindungen, Freundeskreise, Vorlieben, Informationen über Krankheiten (so man darüber gepostet hat) oder Ärzte bestimmter Fachrichtungen, mit denen man auffällig verknüpft ist, Urlaubsreisen (und eventuell den Terminen dazu) usw. Und wer Freunde hat, hat auch ein Profil bei Facebook: Wer sich früher dort angemeldet hat, hat nebenbei, evt. unbewusst, auch sein komplettes privates Telefonbuch hochgeladen. Das betrifft natürlich auch die Nummern von Leuten, die selbst dort gar nicht angemeldet sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 05.09.2019, 13:48
37. @gersois

Zitat von gersois
ist doch, dass es die Nutzer gar nicht interessiert! Es gibt in der jüngeren Generation kaum noch ein Bewusstsein für Privatsphäre und Datenschutz. Die Daten werden als normaler Preis dafür angesehen, diese Anwendungen nutzen zu dürfen. (Und wozu? Nur um sich mit Werbung zumüllen zu lassen?)
Wieso bei FB-Nutzern immer an die jüngeren denken? Es ist vor allem die mittlere Generation und auch Ältere, die Facebook nutzen - vor allem deshalb, weil es halt alle machen und als normal empfunden wird und dabei Probleme mit dem Datenschutz ausgeblendet werden. Der Generation 40+ fehlt dieses Bewusstsein.

Die Jüngeren nutzen Social Media zwar viel intensiver, aber sie interessieren sich weniger für die Dienste solcher Kommerz-Oligarchen wie Facebook, sondern vor allem für das, was ihren Eltern kein Begriff ist (und wo Diese auch nicht unterwegs sind).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
draco20007 05.09.2019, 14:19
38.

Zitat von klichti
Skandal: zig Millionen Telefonnummern allein in deutschen Telefonverzeichnissen entdeckt! Wann werden wir endlich vor diesem Datenleck geschützt?
Diese Menschen haben dem BEWUSST ZUGESTIMMT, ist das so schwer zu begreifen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
next 05.09.2019, 14:25
39.

Zitat von brigitte_nijs
Wo ist das Problem? Ich kann mit Leichtigkeit Telefonnnummern im Telefonbuch finden, oder auch beim Örtlichen bzw. Teleauskunt.
Ganz, ganz, ganz kurz nachgedacht ....
Da sagt doch der Artikel, dass es die Telefonnummern von FB-Nutzern sind ....
Und jetzt vielleicht noch einmal nachdenken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5