Forum: Netzwelt
OnePlus 3T im Test: Oberklasse-Handy zum Mittelklasse-Preis
SPIEGEL ONLINE

Mit seinem neuen Smartphone greift das Start-up OnePlus wieder Samsung und Apple in der Oberklasse an. Im Test kann es in vielen Kategorien mit der Konkurrenz mithalten, ist aber günstiger.

Seite 1 von 6
dbeck90 09.12.2016, 07:30
1. Ladeelektronik in Steckernetzteil?

Also entweder hat One+ keine Ahnung von Elektrotechnik oder der Autor. Wäre im Netzteil die Ladeelektronik drin, wäre der akku durch die Leitungsverluste in ca. 10 Tagen aufgeladen. Die Elektronik muss immer wenige Millimeter vorm Akku hängen, sonst vermindert es den Ladestrom. Das dickere Netzteil ist eher für die Schnellladefunktion da, denn dafür braucht es 2-3 Ampere. Das Iphone Netzteil ist so schlank, da es neben vergossener Technik nur mit 1 Ampere laden kann, da kann man auch einen Bughatti gegen einen Smart vergleichen und sagen: Der Bughatti hat ein neuen Einspritzverfahren, und ist daher größer als der Smart. Ohne die 950PS Mehr zu erwähnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 09.12.2016, 07:40
2. Wichtigse Frage?

...ist der Akku tauschbar?...oder kann man das Gerät wegwerfen wenn der Akku mal defekt ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex300 09.12.2016, 08:15
3. Leider, hat das gute kein B20 LTE-Band

Somit ist es in D kaum nutzbar.

Außerdem, kostet es einfach viel zu viel. Die €400 sind unwesentlich billiger als ein vollwertige Galaxy S7 Duos.

Ein China-Handy soll im Preissegment €200 bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosmose 09.12.2016, 08:40
4.

Zitat von fatherted98
...ist der Akku tauschbar?...oder kann man das Gerät wegwerfen wenn der Akku mal defekt ist?
Um ihre Frage direkt zu beantworten: Der Akku ist nicht (ohne weiteres) wechselbar.

Gegenfrage:
Was machen Sie denn mit ihren Telefonen, dass dort so oft der Akku kaputt geht?
Ich nutze nun seit fast 20 Jahren Handys und bin noch nie in die Verlegenheit gekommen, einen Akku wechseln zu müssen.
Ich wechsel zwar regelmäßíg meine Handys, allerdings leben meine Altgeräte bei diversen Bekannten weiter. Mein altes HTC One M7 zum Beispiel tut seit nun mehr knapp 4 Jahren seine Dienste mit dem ersten Akku.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Premiumbernd 09.12.2016, 08:40
5. Ofensichtlich

Zitat von dbeck90
Also entweder hat One+ keine Ahnung von Elektrotechnik oder der Autor. Wäre im Netzteil die Ladeelektronik drin, wäre der akku durch die Leitungsverluste in ca. 10 Tagen aufgeladen. Die Elektronik muss immer wenige Millimeter vorm Akku hängen, sonst vermindert es den Ladestrom. Das dickere Netzteil ist eher für die Schnellladefunktion da, denn dafür braucht es 2-3 Ampere. Das Iphone Netzteil ist so schlank, da es neben vergossener Technik nur mit 1 Ampere laden kann, da kann man auch einen Bughatti gegen einen Smart vergleichen und sagen: Der Bughatti hat ein neuen Einspritzverfahren, und ist daher größer als der Smart. Ohne die 950PS Mehr zu erwähnen.
Haben sie keine Ahnung von Technik. Mein Netzteil QuickCharge 3 mit 3 Ampere ist auch schlank. Die Maße des One Netzteils sind tatsächlich der Ladeelektronik geschuldet. Und von welchen Ladungsverlusten fabulieren sie da? Aber Hauptsache alle anderen für doof erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RedOrc 09.12.2016, 08:42
6. Doch hat es

@3: Doch, es hat B20: https://oneplus.net/de/3t/specs: Zitat von
FDD-LTE: Bänder 1/3/5/7/8/20
.

Und:

Zitat von
unwesentlich billiger als ein vollwertige Galaxy S7 Duos
?

Man vergleiche mal die Hardware - das 3T schlägt locker Google Pixel. Und ich kann nur eins sagen: Als aktueller Besitzer eines Samsung Note4 und den Erfahrungen nach dem Update auf Android 6 sage ich nur eins: Nie wieder Samsung!. Selbst geschenkt nicht, selbst gegen Geld nicht.

Ich habe mir nach den Erfahrungen auch ein 3T bestellt, leider kommt es vorraussichtlich Anfang Januar und ich darf mich weiter mit Korea-Schrott abplagen :-/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanfiey 09.12.2016, 09:10
7. Updates?

Bis jetzt habe ich beim überfliegen des Artikels nichts über die Dauer und Häufigkeit von Updates gelesen. Wer da nicht hinguckt wird schnell ein veraltetes System haben das Sicherheitstechnisch eine Katastrophe ist. Die meiste Hardware ist heute ausreichend, wer mit Support und Systempflege vorne liegt kann damit ganz klar punkten, der Rest ist uninteressant!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanfiey 09.12.2016, 09:12
8.

Zitat von alex300
Somit ist es in D kaum nutzbar. Außerdem, kostet es einfach viel zu viel. Die €400 sind unwesentlich billiger als ein vollwertige Galaxy S7 Duos. Ein China-Handy soll im Preissegment €200 bleiben.
Bis der Akku durch ist haben Sie eh ein veraltetes System das erneuert werden muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_zensiert_ 09.12.2016, 09:29
9.

Herrr Kremp, zwei Fragen:

1. "Akkulaufzeit Hier hat sich nur wenig getan."
Die Kollegen von heise sprechen nach ihren Tests von 15-20% längerer Laufzeit. Welches Testverfahren haben Sie angewendet - oder ist ihre Aussage ein reines 'Gefühl'?

2. Unter "Vorteile und Nachteile" bewerten Sie negativ, dass der Speicher nicht erweiterbar sei. Stimmt.
Aber warum schreiben Sie dies nicht auch in Ihren Test über das iPhone7 *, oder andere Produkte von Apple?

Quellenangabe:
* http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/iphone-7-und-iphone-7-plus-im-test-das-koennen-die-neuen-apple-handys-a-1111946.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6