Forum: Netzwelt
Online-Reklame: Französischer Provider blendet Werbung aus
AP

Der französische Provider Free schaltet für seine Nutzer ab jetzt standardmäßig die Anzeige von Online-Werbung aus. Bei der Bevormundung geht es wohl wieder einmal um Geld von Google.

Seite 1 von 4
mhbosch 07.01.2013, 13:16
1. Unsinn im Artikel

Wer schreibt so einen Unsinn? Wenn erst am DSL Modem beim Kunden die Werbung geblockt wird, spart das keine Bandbreite, da die Daten zum Kunden schon ausgeliefert sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kezia_BT 07.01.2013, 13:20
2. gibt's den Provider auch in Deutschland ?

wohl leider nicht! Dabei gäbe es genug Kunden, die die ewige Werbung leid sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niamey 07.01.2013, 13:23
3. Klasse!

Zitat von sysop
Der französische Provider Free schaltet für seine Nutzer ab jetzt standardmäßig die Anzeige von Online-Werbung aus. Bei der Bevormundung geht es wohl wieder einmal um Geld von Google.
Wo kann ich den Zugang buchen?
Ich lese dann auch keinen Spiegel, Stern, Focus oder ähnliches mehr, damit denen kein Schaden entsteht :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silenced 07.01.2013, 13:31
4. <->

Zitat von mhbosch
Wer schreibt so einen Unsinn? Wenn erst am DSL Modem beim Kunden die Werbung geblockt wird, spart das keine Bandbreite, da die Daten zum Kunden schon ausgeliefert sind.
Nicht so ganz richtig. Denn die Daten werden gar nicht erst angefordert. Ob die jetzt vom Router/Modem geblockt werden oder vom Browser, das ist egal.
Wenn Sie zum Beispiel schon einmal mit einer auf 5GB im Monat begrenzten UMTS Flat gesurft sind, dann wollen sie NIE WIEDER! ohne Werbeblocker surfen, denn allein durch Werbung gingen mir ca. 3,5GB an Volumen verloren. Ich hatte mich selbst schon 2007 gewundert, warum durch normales surfen die 5GB so schnell alle waren. Werbeblocker rein: WOW, noch mehr als 1GB Rest am Monatsende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Plasmabruzzler 07.01.2013, 13:33
5.

Zitat von mhbosch
Wer schreibt so einen Unsinn? Wenn erst am DSL Modem beim Kunden die Werbung geblockt wird, spart das keine Bandbreite, da die Daten zum Kunden schon ausgeliefert sind.
Das ist kein Unsinn: wenn die Werbung auf eine andere Domain zeigt, wird diese erst gar nicht geladen und wird ergo nicht von der Werbeseite bis zum DSL-Anschluss geleitet. So funktionieren auch bspw. diverse "Adblocker" als Erweiterung der Browser bzw. auf Smartphones.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckermann 07.01.2013, 13:40
6. Guter und nötiger Schritt

Zitat von kezia_BT
wohl leider nicht! Dabei gäbe es genug Kunden, die die ewige Werbung leid sind!
Einfach das Addon "Adblock Plus" installieren. Geht auch ohne Administratorrechte am Arbeitsplatz. Ich liebe das tolle Gefühl "zwangsläufig Werbefinanzierten Websites zu schaden, die ich besuche". Die Krokodilstränen dieser Angebote schmecken jedes Mal wie Honig. Demnächst klebe ich mir noch ein "Keine Werbung" Schild an den Briefkasten und schade damit der gesamten deutschen Wirtschaft. Böse zu sein war noch nie so einfach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
volker.foerster 07.01.2013, 13:41
7. mhbosch: noch mal nachdenken

Natürlich spart das Bandbreite. Das "Ankündigen" einer Datei (z.B. Flash oder JPG) kostet nur ein paar Byte, erst das Herunterladen z.B. zum Zweck der Darstellung im Browser erfordert Volumen und Bandbreite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
csar 07.01.2013, 13:58
8. free ist kein Billig Provider

Preise für Internetzugänge sind in F erheblich niedriger als in D. Ich bezahle für meinen 100MB/5MB Anschluss 15,90€/Monat, den schicken Netgear WiFi Router inclusive.
Ich bin zwar kein Free Kunde mehr, aber deren Produkt steht den Angeboten anderer Anbieter in nichts nach.

Ein Billig Image haben sie nur, weil free auch Mobilfunkverträge mit einmonatiger Laufzeit anbietet. Das hat hier den Markt für PrePaids erheblich reduziert und spart eine Mene Geld, wenn man sein Handy/Smartphone selber kauft (den Mehrwert nicht die vom Provider vorinstallierte Bloatware auf dem Gerät zu haben nicht eingerechnet)
Die "freebox" is von Philip Starck designt (also recht hässlich), spielt aber BluRays und funktioniert als Videorecorder, etc. Alles andere alles andere als "billig", zudem kann man seine eigene Software installieren und es existieren einige Alternativen, um zum Beispiel ein recht gutes Media-center zu basteln

Beitrag melden Antworten / Zitieren
linx 07.01.2013, 14:07
9.

Zitat von csar
Preise für Internetzugänge sind in F erheblich niedriger als in D. Ich bezahle für meinen 100MB/5MB Anschluss 15,90€/Monat,
was ist denn ein 100MB/5MB Anschluss? Ich habe DSL 2000 und zahle 16EUR/Monat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4