Forum: Netzwelt
Online-Reklame: Französischer Provider blendet Werbung aus
AP

Der französische Provider Free schaltet für seine Nutzer ab jetzt standardmäßig die Anzeige von Online-Werbung aus. Bei der Bevormundung geht es wohl wieder einmal um Geld von Google.

Seite 3 von 4
Crom 07.01.2013, 15:05
20.

Zitat von cosmic303
Da wird sich Ihr zuständiger Admin aber sehr freuen, wenn Sie eigenmächtig Software auf ihrem Arbeitsplatz-PC installieren... In den meisten Fällen ist sowas übrigens strengstens verboten und führt nicht selten zu personalrechtlichen Konsequenzen.
AdblockPlus ist aber keine eigenmächtige Software sondern eine Erweiterung einer bestehenden (Firefox). Der Sinn von Firefox ist ja die individuelle Erweiterbarkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Plasmabruzzler 07.01.2013, 15:06
21.

Zitat von kpdsu
Wenn der Admin mir einen Browser bereitstellt, aber nicht möchte, dass ich darauf Plugins installiere, sollte er eventuell darüber nachdenken, seinen Job richtig zu machen und mir die Berechtigung dafür entziehen.
Wenn die IT-Sicherheitsregeln bei Ihnen lauten, keine Fremdsoftware aufzuspielen, ist es arbeitsrechtlich gleich, ob sie die Berechtigung dafür haben oder nicht - sie haben es einfach zu unterlassen.

Zitat von kpdsu
Abgesehen davon, dass "Software installieren" in meinen Augen ein anderes Level ist.
Warum? Haben Sie das jeweilige Plugin auf Herz und Nieren geprüft? Können Sie mit 100 prozentiger Sicherheit sagen, dass es alle Anforderungen Ihrer IT erfüllt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 07.01.2013, 15:07
22.

Zitat von sappelkopp
Mich kotzt diese Kostenlosmentalität sowas von an. Es gibt nichts Kostenloses, wer Ihnen das verspricht - Facebook und Co. - holt sich das Geld an anderer Stelle und zockt Sie im Zweifel ab.
Blödsinn, Werbung bringt ja auch nur was, wenn man drauf klickt und dann kauft. Würde ich aber sowieso nicht, also kann ich's auch ausblenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silenced 07.01.2013, 15:12
23. <->

Zitat von sappelkopp
Mich kotzt diese Kostenlosmentalität sowas von an. Es gibt nichts Kostenloses, wer Ihnen das verspricht - Facebook und Co. - holt sich das Geld an anderer Stelle und zockt Sie im Zweifel ab.
Wenn Werbung sich eigenmächtig in den Vordergrund schiebt, die besuchte Seite langsam wird durch miese Flashprogrammierung, Werbung ungefragt Töne und Videos abspielt, durch ein klicken auf das 'X' für 'Schließen' nur noch mehr Werbepopups geöffnet werden, mein Downloadvolumen durch Werbung immens beeinträchtigt wird, ja DANN, DANN suche ich mir berechtigterweise einen Weg um diesen penetranten MÜLL zu umgehen.
Werbung ist ok, aber NICHT auf diese Art und Weise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosmic303 07.01.2013, 15:13
24.

Zitat von Crom
AdblockPlus ist aber keine eigenmächtige Software sondern eine Erweiterung einer bestehenden (Firefox). Der Sinn von Firefox ist ja die individuelle Erweiterbarkeit.
Mit der Argumentation könnte ich Sie auch einfach das nächste Microsoft Office-Update machen lassen. Das ist schliesslich auch nur eine Erweiterung der bestehenden Installation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bronck 07.01.2013, 15:17
25. Häh?

Es gibt Menschen, die ohne Adblock surfen? Echt?!? Ich kenne persönlich niemanden der sich das Klickibunti-Geflimmer noch antut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralf_si 07.01.2013, 16:49
26.

Zitat von kezia_BT
wohl leider nicht! Dabei gäbe es genug Kunden, die die ewige Werbung leid sind!
Das ist richtig. Ein Trugschluss ist aber, dass deswegen mehr Nutzer bereit wären, für Inhalte zu zahlen. Das wird aber nicht umgesetzt, daher müssen lokale Blocker herhalten. Auf SPON könnte man auch nur die Artikel von Herrn Lischka kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
singlesylvia 07.01.2013, 16:53
27.

Zitat von bronck
Es gibt Menschen, die ohne Adblock surfen? Echt?!? Ich kenne persönlich niemanden der sich das Klickibunti-Geflimmer noch antut.
Jawohl, auch ich surfe ohne Adblock. Meistens bzw. fast immer genügt das Deaktivieren von Javascript (ich habe dafür das Firefox-Add-on "Web Developer) zum Unterbinden von nerviger Werbung oder unnötiger Resourcenfresserei. Seiten, deren Services ich nicht unbedingt brauche und die nur noch mit aktiviertem Javascript funtionieren und dabei nicht mal interessante Inhalte bieten, besuche ich sowieso nie wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lolamarcel 07.01.2013, 16:55
28. porno werbung...

sollte geblockt werden, genau wie die penetranten " klick-ruhig-ich-geh-ja-doch-nicht-zu" Werbung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralf_si 07.01.2013, 16:56
29.

Zitat von webwunderbar
Also nächstes mal besser kein Facebook like als Facebooksponsoring hinterlassen, sondern einfach mal eine dieser bösen Werbungen anklicken.
Sie und Ihresgleichen verteuern mein Leben! Das brauche ich nun wirklich nicht. Aber vermutlich glauben Sie, dass die bei Google Werbung schaltenden Unternehmen die Kosten ihren Anteilseignern aufbürden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4