Forum: Netzwelt
Onlinejournalismus: Konfetti für den Weilchenbeschleuniger
Corbis

SPIEGEL ONLINE wird 20 Jahre alt - Zeit für einen Blick auf den Wandel im Onlinejournalismus als Ganzes. Denn dieser ist zum Dauerzustand geworden. Und die Branche selbst hat einiges verschlafen.

Gottloser 03.11.2014, 21:08
1. Herzlichen Glückwunsch

Ich bin leider erst seit 19 Jahren dabei. Gab es früher auch ein Spiegel-Angebot auf BTX? Dann wäre der Sprung nicht ganz so revolutionär. Viel mehr konnte man 1994 auch nicht anbieten, weil die Ladezeiten mit den 14 400 kB/s-Modems nicht gerade berauschen waqren und man als Privatperson sowohl bei der Telekom als auch beim Internet-Service-Provider im Minutentakt zahlen musste. Damals aht man sich einen Artikel heruntergeladen, dann die Leitung gekappt und ihn offline gelesen. E-Mails wurden auch meist offline geschrieben und dann auf einen Schwung versandt. Trotz aller Probleme und Kosten fühlte man sich als ein Pionier. Heute glauben viele Jugendliche, dass diese "Pioniere", weil sie älter sind, keine Ahnung vom Internet hätten. Und dann meine liebste Erfahrung Prock-Schauer r jugendlichen DAUs. Die Lehrerin stellt die Aufgabe, man solle doch im Internet ein bestimmtes Thema für die nächste Stunde recherchieren. Darauf die Aussage einer Schülerin: Wir haben zuhause kein Internet, wir haben nur Facebook. Kein Witz!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Petra Carotin 03.11.2014, 22:50
2. Ja ja ja...

Es reicht auch mal wieder mit der Selbstbeweihräucherung! Herzlichen Glückwunsch - vom Online-Informationsdienst zur boulevardesken Meinungsmachmaschine mit den im Bundesvergleich meisten Wortspielen in den Überschriften. Vormals eher links angesiedelt - nun voll in der politischen Mitte "unserer" Gesellschaft angekommen. Da wird der Westerwelle auch mal gedisst, wenn er sich nicht so recht am Angriffskrieg der NATO gegen Libyen [sprich: Lübjen] beteiligen will, die Bettelrumänen werden ins rechte Licht gerückt und Justin Bieber hat seine feste Rubrik. Nochmal: herzlichen Glückwunsch. Und bitte das Zensieren nicht vergessen (wie üblich).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
svennolino 03.11.2014, 23:39
3. Herzlichen Glückwunsch

... durchs Feiern ist Spon heute nicht sehr aktuell. Aber macht nix, denn Qualität braucht eben auch eine Auszeit. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stauss4 04.11.2014, 00:09
4. Für weiche Birnen

"Wandel im Onlinejournalismus". Ja, zur Scheisshauszeitung.

Man wandelt und sieht Geister. Geisterarmeen, Geisterpanzer, Geistergas. Bis der Geist völlig weg ist.

Der Onlinejournalismus ist keiner. Nur online, aber keine Journalismus, sondern nur Geplappere und Gequatsche. Kostenlose Werbezeitung sehen nur Dummies als ein journalistisches Produkt an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uksubs 04.11.2014, 07:38
5. herzlichen glückwunsch

auch von mir!
ich war leider nicht eingeladen und hätte auch absagen müssen, da ich in berlin wohne und mich nicht so schnell hätte freimachen können, zudem wissen die spon- leute trotz internets auch noch nicht, dass sie mich eigentlich hätten einladen müssen. anstatt dessen waren die verlegerin des gruner&jahr verlags samt ehemann wickert wohl eingeladen, obschon die eine gerade abgewickelt wird und der andere für dino- nachrichten steht. aber so schnell, wie sie hier die möglichkeiten des online - journalismus erkannt haben, bin ich sicher das nächste mal dabei zu sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EmmaDiel 04.11.2014, 07:54
6. Glückwunsch!

Vor etwa 35 Jahren habe ich meinen ersten Spiegel gelesen. Ich hatte ihn lange abboniert, eine geschätzte und informative Lektüre während des Studiums, und auch später auf Dienstreisen.
Seit etwa 10 Jahren kaufe ich den Spiegel nicht mehr, der Stil immer schlechter und der Inhalt immer weniger. So eine Art Bunte für Abiturienten.
Seit einem Jahr ist nun auch Spon nicht mehr meine Homepage.
Eure politischen Artikel, oder gar das dramatische Geschwurbel, das hier unter Wissenschaft erscheint, auch Kommentarfunktionen, die nicht mehr funktionieren (sollen?) - es ist eine Schande.
Glückwunsch nochmals!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlie95 04.11.2014, 08:55
7. Tolle Sache, ...

aber ...
Notwendig wäre nach meiner Meinung unbedingt eine Rubrik "In eigener Sache" bei der man seine Wünsche und Anregungen zu SPON themenunabhängig darlegen könnte.
Die jetztige Lösung der Forumsoftware beispielsweise
sollte und müsste nach meiner Meinung dringend verbessert werden.
Das hat schon mal besser funktioniert.

Trotzdem insgesamt eine gute Idee "dem Volk auf Maul zu schauen ".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
visualc 04.11.2014, 10:33
8. Trendschläfer

Wie damals, vor Larry Page’s Garage, werdet ihr heute auch die Scharfstellung der Trends versieben.
Zu lange schon hängt Spon am Haken seiner Reklame-Dealer. Gut, ihr seid fetter Sieger im Onlinemarkt. Doch seid ihr gleichwohl perforiert, von oberflächlichen Schickimäcki-Schreibern a la Kremp, oder vollends den Lobbydichtern auf den Leim gegangen.

Man liest zu sehr zwischen euren Zeilen wer sie zahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren