Forum: Netzwelt
PC-Markt-Einbruch: "Windows 8 hat versagt"
SPIEGEL ONLINE

Die Talfahrt auf dem PC-Markt hat sich beschleunigt - bis zu 14 Prozent weniger Modelle als im Vorjahr gingen im ersten Quartal weg, einzelne Hersteller traf es noch härter. Marktforscher haben nun einen Schuldigen ausgemacht: nicht den Tablet-Boom, sondern Microsofts neues Betriebssystem.

Seite 45 von 69
nicksnutz 11.04.2013, 16:17
440.

Zitat von richardb
ich arbeite hauptsächlich mit Texten und möchte keinen Touchscreen (Fuchteln, Fingerabdrücke), niemals. Windows 8 scheidet somit aus.
Sie müssen den Touchscreen doch nicht benutzen!!!

Ihre Texte können Sie wie bisher gewohnt mittels Tastatur und Maus erstellen, der Touchscreen ist nur ein zusätzliches Angebot, das Sie aber nicht wahrnehmen müssen.

Windows 8 mag ja nicht der große Wurf sein, aber was hier manchmal für hirnrissige Argumente herangezogen werden um es abzulehnen ist kaum noch auszuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TOM_M 11.04.2013, 16:17
441. Microsoft........

Microsoft ..........
....versucht mit aller Gewalt den verpassten Zug, den Apple genommen hat, wieder einzuholen. Leider hat Apple ein "Life-Style Produkt" kreiert und keine Betriebssystem mit dem man, zumindest im gewerblichen Bereich, Geld verdienen muß - also der Microsoft-Kunde muß damit verdienen!
Mit Windows7 hat man dann angefangen das Betriebssystem zu verriegeln und mit Windows8 einfach noch einen drauf gesetzt - wie es mt Windows Blue weiter geht, kann man sich "an den Fingern abzählen".
Der Kunde muß, wie schon bei Apple geschehen, für jeden Sch..... bezahlen - diesen Zug will Microsoft nun auch nehmen.

Für mich gibts bis heute noch keine Windows7 und so wie es zur Zeit aussieht, brauch ich mir auch Windows8 nicht antun. Wie man hört, soll Windows Blue ja schon in den Startlöchern stehen.
Also sollten die PC-Käufer einfach mal warten - WindowsXP läuft auch über die Support-Zeit hinaus - dies ist sicher!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wally1 11.04.2013, 16:18
442. Touch Sceen

wartet mal ab wie der Screen nach 2 bis 3 Jahren aussieht
verschmiert von den Fingern und wenig attraktiv oder gebrauchsfähig
Vielleicht nur ein Versuch den Bildschirmabsatz anzukurbeln?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixus_minimax 11.04.2013, 16:19
443. Pah

Zitat von dantemann
. Das ist einfach Mist. Mode-Schnickschnack. Spielerei, mehr nicht. Und ich muss es schließlich wissen. Ich bin ja so etwas wie ein Experte. Deshalb gebe ich auch hier meinen Senf dazu. Ob's jemand interessiert oder nicht. Und daher: "Es lebe die Petroleumlampe! Nieder mit den Glühbirnen!" Kei ne Experimente bitte, Altbewährtes ist immer noch am besten. Wollte ich nur mal gesagt haben.
Immer diese Feuer Schnösel, früher gings auch ohne Rad.
Aber mal im Ernst: Innovation ist nicht gleich Verbesserung und neu nicht gleich effektiver.
Niemand hätte sich aufregen können wenn es eine Standard Classic Ansicht gegeben hätte. Gibt es aber nicht. Stattdessen eine halbgare Mischung aus Kacheln und Desktop. Der Hohn ist aber das es ohne Metro geht aber nicht ohne Desktop, wo ist da bitte der Sinn?

Ich will Windows als Mittel zum Zweck nutzen es ist ein Betriebssystem dessen Zweck ist meine Programme zu starten und mich dabei zu unterstützen Dinge zu tun. Per se sollte es dazu unauffällig/unaufdringlich sein. seit x Jahren ist die Bedienung ziemlich identisch warum soll es dann eine Verbesserung sein wenn ich mein Computer wie ein Smartfone bedienen?

Nur weil MS versucht seine Tabletts in einen der vielen Märkte zu pressen die Sie verpennt haben, muss der Rest unter Metro leiden?

Die Bedienung wird seit Win200 graduell nerviger, mit jedem OS kommen diverse Mehrclicks hinzu ohne das es dafür einen triftigen Grund gibt oder gar eine Verbesserung dabei rumkommt.
Einfach mal eine feste IP Adresse konfigurieren.

Meinetwegen kann jeder gerne Windows mit dem Knie steuern, aber es sollte eine gleichbleibende Classic GUI geben für die Leute die gerne produktiv sind und nicht in den dritten Level der Systemsteuerung kommen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SozialRomantiker 11.04.2013, 16:19
444. Treiberausstattung mangelhaft

Ich habe derzeit beispielsweise eine USB3.0-Docking-Station von HP an einem Windows 8-Laptop in Betrieb, die mangels Windows 8-Treiber nur als überteuerter USB-Hub verwendet werden kann. Voll begeistert von Windows 8, wenn es nicht so viel Aufwand wäre, würde ich ein Windows 7 von meinem Family Pack installieren und Windows 8 getrost vergessen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barlog 11.04.2013, 16:20
445.

Zitat von schatten80
.. . . Trotzdem finde ich, dass Win 8 auch ein riesen Reinfall ist. Eine Touchscreen/Smartphone/Tablet Oberfläche auf den Desktop-PC zu klatschen war einfach völliger Blödsinn. Ich kenne niemanden an einem Desktop PC, der diesen per Touchsteuerung bedienen will, das ist völlig irrsinnig, weil man auch viel zu weit vom Monitor weg sitzt. . ...
Endlich verstehe ich, was den grundlegenden Unterschied von Windows 8 zu den vorhergehenden Betriebssystemen ausmacht: Nach Installation durchdringt ein geheimnisvoller Strom über das Anschlusskabel den Monitor und versieht diesen mit einer Touchscreen-Oberfläche.
Gleichzeitig wird die Maus eingeschläfert, so daß der nunmehr hilflos zu schultergelenkbelastender Monitorwischtechnik gezwungene Windows-8-Benutzer bald ein Fall für den Orthopäden ist - einfach nur teuflisch !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forenuser 11.04.2013, 16:21
446.

Zitat von Baerliner73
Windows 8 funktioniert ohne einen einzigen Finger auf dem Monitor wie jedes andere Windows zuvor. Den Monitor müssen sie nur anfassen um ihn an und abzuschalten.
Ach vergessen sie´s. Wer es auf 43 Seiten nicht geschnallt hat, der schnallt es jetzt auch n icht mehr. Keine von diesen Pappnasen hat W8 auch nur fünf Minuten lang bedient, sonst stünde hier nicht seitenweise Müll :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hottrod 11.04.2013, 16:22
447.

Zitat von Reiner_Habitus
Die Vorarbeit hätte ich an ihrer Stelle besser in W8 investiert, als es das für 30,-€ als Upgrade gab. XP64 bit ist nämlich richtig grottig. Erst ab Vista kann man die 64 bit Unterstützung von Microsoft als ausgereift bezeichnen.
Nur habe ich diese Vorarbeit schon 2007 (natürlich ohne SSD) gemacht. Seit 2010 werkelt unter XP 64-Bit eine SSD. Ich finde das OS nicht als grottig. Saustabil und schnell. Basiert eben auf Server 2003 x64. Einzig, dass es nicht allzu viele Treiber für Peripheriegeräte gibt stört etwas und dass es keine Unterstütung für DX10/11 mehr gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fd53 11.04.2013, 16:22
448. solange die Analysten

die privaten PC-Käufe, der SO-Bereich und kommerziellen PC-Käufe in einen Topf werfen, kann bei der Diskussion nur Unsinn raus kommen. Richtig ist, das real ca. 75% aller Privatkunden ein Smartphone oder Tablet genügt. Und zum wilden surfen im internet hat man ja auch noch die moderne Glotze mit 55 Zoll im Wohnzimmer.
Dagegen sieht es im "small office" schon anders aus. Aber auch hier gewinnen Tablet an Bedeutung. Deshalb ist an der Stelle der Markt weniger als 30% eingebrochen.
Im Bereich der kommerziellen PC-Käufer sind dagegen bisher die Smartphone und die Tablet nur eine Ergänzung. Hier setzt man weiterhin auf den PC und die Notebooks.
Und da die kommerziellen Kunden bisher ca. 65% der PC-Käufe getätigt haben und künftig 80% der PC-Käufe tätigenw erden, kommen Kenner zu anderen Erkenntnissen als die weitgehend denkbefreiten Analysten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
o.n. 11.04.2013, 16:22
449. Es ist mit unbegreiflich...

..., wie sich die "Experten" hier über Win8 auslassen. Sorry, aber ihr habt das System einfach nicht verstanden! Ich arbeite beruflich mit Win8 und bin sowas von zufrieden. Es hat sich doch im Desktop-Modus im Vergleich zu Windows 7 überhaupt nichts grundlegend verändert? Jaaa, der Startbutton mit dem extrem übersichtlichen Startmenü ist weg. Dafür gibt es jetzt einfach einen Startscreen, den ich mir so einrichten kann, wie ich es brauche. Durch die Live-Kacheln sogar mit Informationen (Nachrichten, Mails, Wetter, etc.) auf einem Blick, ohne dass ich ein Programm öffnen muss. Das ist wesentlich komfortabler als dieses veraltete Startmenü!

Ich habe kein einziges Programm, was unter Win 8 nicht mehr läuft. Meine Güte....

Ich denke, Microsoft hat alles richtig gemacht. Es ist klar, dass PCs nach und nach immer mehr von Tablets ersetzt werden. Vor allem im Privaten gebrauch. Und das hat ganz andere Gründe, die hier schon ausreichend diskutiert wurden. Win8 ist eine konsequente Weiterentwicklung, die diesen Fakten geschuldet ist. Man kann damit nämlich beides bedienen. Ein Tablet UND einen Desktop-Rechner. Das ist innovativ und das kann auch kein anderes System vorweisen!

Ich werde jetzt weiter arbeiten. Mit Win8, in der seit Jahren im wesentlichen unveränderten und daher komplett vertrauten Umgebung! Allerdings wesentlich stabiler (hatte noch nicht einen Absturz in 6 Monaten) und signifikant schneller. Ich kann nur jedem empfehlen, umzusteigen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 45 von 69