Forum: Netzwelt
PC-Markt-Einbruch: "Windows 8 hat versagt"
SPIEGEL ONLINE

Die Talfahrt auf dem PC-Markt hat sich beschleunigt - bis zu 14 Prozent weniger Modelle als im Vorjahr gingen im ersten Quartal weg, einzelne Hersteller traf es noch härter. Marktforscher haben nun einen Schuldigen ausgemacht: nicht den Tablet-Boom, sondern Microsofts neues Betriebssystem.

Seite 66 von 69
Nonvaio01 12.04.2013, 17:09
650. das macht

Zitat von meikel.net
Echt? Du mußt jetzt noch mit den Füßchen aufstampfen und grimmig gucken. Naja, momentan rede ich mit Dir Blinden über die Farbe.
keinen Sinn was Sie da schreiben, ich habe nur angemerkt das es falsch ist was dort geposted wurde, mehr nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barlog 12.04.2013, 17:42
651.

Zitat von Crom
Es gibt weit mehr Gründe: - Windows Explorer mit Ribbon-Oberfläche - neuer Task-Manager - Connected Standby - bessere Unterstützung von SSD - DirectX 11.1 - bessere Einbeziehung der GPU und weniger RAM-Belegung durch Windows - Nutzung von Apps aus dem Windows Store auch auf Desktop und Laptop - das neue Dateisystem ReFS (allerdings hätte MS hier weitergehen können, da hauptsächlich für Server konzipiert) Man kann sicher noch mehr aufzählen.
Danke !
Ich bin eher Computerlaie (wie Forist "Wuchtbrumme"), aber daß Windows 8 gewiss einige Verbesserungen im Vergleich zur Vorgängerversion aufzuweisen hat, habe ich im Gegensatz zu Obengenanntem mittels logischem Denken schon vermutet.
Schön, daß hier auch mal die Rede auf diese, meiner Meinung nach, viel wichtigeren Aspekte kommt, die meine Entscheidung, auf welches BS ich als XP-Nutzer im nächsten Jahr wechseln werde, letztlich entscheidend beeinflussen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meikel.net 12.04.2013, 17:42
652. Richtigstellung

Zitat von twan
Halten sie es doch bitte mit Mittermeier: wenn man.....
Falsch. Das Zitat stammt von Dieter Nuhr:
"Nuhr nach vorn" von 1998.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oberleerer 12.04.2013, 17:58
653.

Zitat von Mueller-Luedenscheid
nun Windows 8. Schöner, bunter, schneller und ... wo ist der Nutzen für den Kunden (Where's the bang for the buck?). Ich sehe ihn nicht. Mein WINDOWS XP tut es immer noch. Ein PC ist für mich ein Werkzeug, sonst nichts. Umschwenken auf Windows 8? Nein danke.
Ein schneller PC ist besser als ein langsamer. Mit Vista wurde einige neue Sachen eingeführt und mit Win7 stabilisiert.
Da ist die delete-notification, welche einer SSD mitteilt, dass Dateien gelöscht wurden und der SSD das houskeeping erleichtert. Da ist NUMA-Speicherverwaltung, die bei Multicore-Betrieb bis zu 30% Performance bringt. Da ist USB3, SATA-6G und Directx11.

Alles nicht weltbewegend, aber in Summe spürbar. Win8 soll ja nun wieder schneller sein, leider hat die Migration nicht geklappt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twan 12.04.2013, 18:02
654.

Zitat von meikel.net
Falsch. Das Zitat stammt von Dieter Nuhr: "Nuhr nach vorn" von 1998.
Mea culpa, sie haben Recht. Ändert aber nichts an meiner Aussage;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meikel.net 12.04.2013, 18:02
655.

Zitat von Nonvaio01
Es macht keinen Sinn was Sie da schreiben,
Nicht alles, was Du nicht verstehst, ist sinnfrei.

W8 incl. der Previewversion habe ich, genauso wie W7, auf ner virtuellen Maschine getestet.
Gegenstand waren QuarkXpress 8, Photoshop 7 und Corel Draw X4 an einem 19" Monitor. Die Maus hieß Grahire2 von Wacom.
Daher stammt meine Einschätzung bezüglich der Geschwindigkeit und des RAM Hungers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twan 12.04.2013, 18:08
656. @barlog

Es ist ja auch absolut OK Laie zu sein. Selbst die Technikaffinen sind Laien auf 1000 anderen Gebieten. Bei mir hört es beim PKW nach, Öl-, Reifen- und Birnenwechsel zum Beispiel auf.

Nur poste ich nicht im VW Forum, dass man beim Golf XXXIII nicht die Birnen wechseln kann ohne das Auto je gesehen zu haben;)

Damit sind sind nicht sie gemeint, wer nett fragt bekommt nette Antworten.

Wenn sie von XP wechseln sind sowohl 7, als auch 8 ein riesen Sprung nach vorne. Vlt haben sie die Möglichkeit, sich beide Systeme mal bei Freunden oder ähnlichem anzuschauen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HtFde 12.04.2013, 19:18
657. Auch wenn's vom Thema abgeht

Zitat von Nonvaio01
welches tablett kann den 8 std im VNC laufen? sorry aber schnell arbeiten kann man damit nicht.
Dass mein Beitrag ironisch gemeint war, haben Sie hoffentlich gemerkt ;)

Zitat von Nonvaio01
Da die meisten tabletts Android haben, wird es schwer, denn ich wuesste nicht das SAP/ Oracle /Sage / Clarify...etc Android unterstuetzten. AUsserdem sind die zu klein.
Die SAPGUI ist eine helle Katastrophe und wird sehr selten in ihrem vollen Funktionsumfang benötigt. Für gezielte Zugriff (im Bereich Lagerwirtschaft, etc.) gibt es Software, welche via Webinterface speziell auf mobile Endgeräte zugeschnittene Masken anbietet.

Damit können Sie dann auch (schon lange vor Android) Waren ein- und auschecken, Buchungen bestätigen, etc.

Da Sie die Workflows meist eh customizen müssen ... da sind die Spezialmasken dann monetär nur noch Peanuts.

Also: Vollzugriff á la SAPGUI werden Sie auf ein SAP wohl nie von einem Tablet aus haben - Zugriff auf`s SAP System über angepasste Masken hingegen schon (da der zum Teil exorbitante RAM und CPU Verbrauch hier eben auf dem Application Server und nicht auf dem Frontend benötigt wird).

Auch auf Oracle greift man eher selten direkt zu sondern über einen Appl.-Server dessen Visualisierung durchaus auf einem Tablet dargestellt werden kann.

SAGE kenne ich zu wenig - ist mir mal kurz über'n Weg gelaufen und da fand ich das Berechtigungssystem an sich ziemlich krank ... nicht weiter mit beschäftigt.

Der momentante Trend geht aber (schon aus Gründern der Plattformunabhängigkeit) bei größeren Anwendungen Richtung 3-Tier und solange Sie nicht den Fehler machen, zu viel Intelligenz im Browser abbilden zu wollen, können Tablets durchaus würdige Frontends für solche Systeme sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xtechnokratx 12.04.2013, 19:27
658. Vielleicht

Zitat von Pan Sartre
Ihr Problem scheint zu sein, dass eine Änderung/Neuordnung gleich eine Verkomplizierung ist. Schon mal in Erwägung gezogen, dass es sich um ein Layer 8 Problem handelt, da dieser Veränderungen/Andersartigkeit nicht toleriert?
aber wenn ein Autohersteller auf die Idee kommt ab jetzt die Lenkräder an die Decke zu montieren ist das bestimmt kein Fortschritt und manchmal habe ich das Gefühl die heutige Entwicklung beruht darauf etwas zwanghaft neu und bunter zu machen als sich darauf zu konzentrieren das bestehende wirklich zu verbessern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
codenascher 12.04.2013, 20:53
659.

Zitat von barlog
Danke ! Ich bin eher Computerlaie (wie Forist "Wuchtbrumme"), aber daß Windows 8 gewiss einige Verbesserungen im Vergleich zur Vorgängerversion aufzuweisen hat, habe ich im Gegensatz zu Obengenanntem mittels logischem Denken schon vermutet. Schön, daß hier auch mal die Rede auf diese, meiner Meinung nach, viel wichtigeren Aspekte kommt, die meine Entscheidung, auf welches BS ich als XP-Nutzer im nächsten Jahr wechseln werde, letztlich entscheidend beeinflussen werden.
Hinzu kommen:

- Mounten von ISO-Dateien in virtuelle Laufwerke
- Storage Spaces (ähnlich Softraid)
- Hyper-V-Integration ins Pro-Package
- Systemnahe Integration diverser Services
- Einbettung in das MS-Ökosystem, welches MS momentan aufbaut
- Kostenloses Musikstreaming bei 30 Mio. Songs (vgl. Spotify: 15 Mio. Songs) auf allen kompatiblen Endgeräten (z.Z. Win 8/RT und Windows Phone 8; Android soll angeblich folgen)
- Xbox Music Pass für 10 € monatlich ohne Downloadlimit für Musik
- Optimierter Umgang mit RAM wie z.B. RAM-Caching bei Filetransfer (-> Daten stehen auf Zieldatenträger zur Verfügung, obwohl dieser noch schreibt; mit SSD sehr geil)
- Tasktbar über alle Monitore hinweg inkl. diverser Optionen
- Klassentreiber für diverse Peripherie wie z.B. USB-Geräte und Drucker (Anschließen und ohne Treiberinstallation nutzen)
- Synchronisation allermöglichen Systemeinstellungen (sogar Wallpaper), Emails, Kontakte, Termine, Fotos, Musik, sonstige Dateien usw. über das MS-Konto/Skydrive und somit größtenteils auch auf dem Windows Phone erreichbar
- Wesentlich größere Dynamik in der Entwicklung wie z.B. durch jährliche Upgrades

Da gibt es bestimmt noch eine Ecke mehr und im Sommer kommt Windows Blue, die zweite Runde von Microsofts Produktoffensive, die diesmal auch die Xbox beinhaltet. Die Windowswelt ist seit Oktober letzten Jahres enorm spannend geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 66 von 69