Forum: Netzwelt
PC-Markt-Einbruch: "Windows 8 hat versagt"
SPIEGEL ONLINE

Die Talfahrt auf dem PC-Markt hat sich beschleunigt - bis zu 14 Prozent weniger Modelle als im Vorjahr gingen im ersten Quartal weg, einzelne Hersteller traf es noch härter. Marktforscher haben nun einen Schuldigen ausgemacht: nicht den Tablet-Boom, sondern Microsofts neues Betriebssystem.

Seite 67 von 69
whitemouse 12.04.2013, 22:11
660. Schwäche

Zitat von HtFde
.... ist so ne Sache ... auf'm Mac habe ich ne Weile gebraucht, die notwendigen Profile mit .NET, VC++ Runtimes, Direct X, etc. zu installieren - am Anfang kann man da schon locker 2..3 Stunden verbraten. Hat man aber erst mal einen Kontext, in dem eine anspruchsvolle Software läuft, laufen meist auch andere in diesem Kontext. Aber einfach nur wine aufrufen und den Programmnamen mitgeben, reicht eben nicht, wenn man zuvor nicht einigtes "nachinstalliert" hat.
Genau das ist die Schwäche. Ich zähle mich zu den eher etwas mehr computererfahrenen Laien, komme unter Windows gut zurecht. Aber in eine offenbar sehr andersartige und nirgendwo vernünftig erläuterte Benutzbarmachung von Programmen einzusteigen, habe ich keine Lust. Wine ist daher für mich Totalschrott. Grundsätzlich gibt es ja auch fast alles, was man so braucht, bei den Linux-Distributionen. Nur an einer Dragon Naturally Speaking vergleichbaren Software fehlt es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HtFde 13.04.2013, 08:59
661. Yop ...

Zitat von whitemouse
Genau das ist die Schwäche. Ich zähle mich zu den eher etwas mehr computererfahrenen Laien, komme unter Windows gut zurecht. Aber in eine offenbar sehr andersartige und nirgendwo vernünftig erläuterte Benutzbarmachung von Programmen einzusteigen, habe ich keine Lust. Wine ist daher für mich Totalschrott. Grundsätzlich gibt es ja auch fast alles, was man so braucht, bei den Linux-Distributionen. Nur an einer Dragon Naturally Speaking vergleichbaren Software fehlt es.
... Wine ist daher eher was für Bastler oder Leute, die nun wirklich kein Geld Richtung MS abdrücken wollen (dabei aber fleissig bei der Einrichtung von Wine MS Pakete abgreifen) - wobei etliche Software - zumindest für den Mac - die es dual für PC und Mac gibt, dann für den Mac aus einem Wine Port besteht - nehmen wir mal die Sims - das ist ne Windows Version in nem Wine Wrapper - man KANN es also durchaus professionell einsetzen.

Wer allerdings, verständlicherweise, keinen Lust auf das Experimentieren hat und nun unbedingt ein Stück Windows Software braucht, ist mit einer VM deutlich besser bedient.

Klar, der Verbrauch an Ressourcen ist deutlich höher als bei Wine aber die meisten Rechner dürften hinreichend Leistungsreserve haben, um parallel zum eigentlichen Betriebssystem noch eine schlanke Windows Version zu hosten .... von Vista würde ich allerdings absehen wollen. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sk9 13.04.2013, 11:19
662. Tablets sind ein nettes Spielzeug

aber wenn ich eine Liste aufstellen würde auf welche elektronischen Geräte ich am wenigsten verzichten könnte würde würde mein PC ganz oben stehen. Mein iPad würde irgendwo vor dem Fernseher und dem Radio sein. Ein PC hat so viele Vorteile: großer Bildschirm auf dem man richtig etwas bearbeiten kann, viel Inhalte sieht, und dank einer echten Tastatur auch keine Bildschirmtastatur den Platz wegnimmt. Eine Maus ist viel präziser als ein Touchscreen und ich tippe auf einer Tastatur auch deutlich schneller. Es wäre für mich auch komisch immer alles "anzufassen".
Diese Zwei-Oberflächen-Umgebung ist einfach nicht sehr praktisch. Man sollte auf PCs einfach nur den Desktop haben und auf Tablets nur das Kachel-Layout.
Für Windows 8 hätte Microsoft Windows 7 ein neues Design spendieren sollen, das was Windows 8 beim Desktop hat wäre mit einem Startmenü dafür sehr geeignet. Perfomance noch verbessern und ein super OS ist fertig.
MS sollte mal verstehen, dass es keinen sinn macht vom Handy bis zum Server die gleichen Oberflächen zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
R4mbo 13.04.2013, 12:20
663. Hab nichts anderes erwartet

Windows 8...

Der Startbutton ist weg. Eine gute Navigationsmöglichkeit wurde einfach mal rausgeschnitten.

Einige Spiele funktionierten nicht mehr, da man bei Win 8 kein .net Framework 1 und 2 mehr installieren kann. In Version 3.5 sollen die zwar drin sein, das wissen die Spiele aber nicht ^^.

Windows RT: der Versuch den eigenen App Store konkurrenzfähig zu machen. Ich nenne es: das Vampir-Windows. Es tarnt sich als echtes Windows, aber wenn man dann ne ältere Software (aus XP Zeiten z.B.) installieren will blockiert es, zwingt einen Alternativen im Appstore zu suchen und beginnt am Geldbeutel zu saugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
codenascher 13.04.2013, 18:23
664.

Zitat von sk9
aber wenn ich eine Liste aufstellen würde auf welche elektronischen Geräte ich am wenigsten verzichten könnte würde würde mein PC ganz oben stehen.
Ihre persönliche Liste verzichtbarer Technikgüter hat ja nichts damit zu tun, dass Windows 8 fit gemacht werden musste für neue moderne Formfaktoren und Eingabemöglichkeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.ious 13.04.2013, 22:01
665. Ich hab's gehört,

Hedda hat zu mir gesprochen !

Von einem Surface RT, und ich fand es erstaunlich flüssig und gut verständlich, allerdings sind die -Lautsprecher- an dem Ding den Namen nicht wert. Aber sonst, ganz toll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luna-lucia 13.04.2013, 22:08
666. gibt aber noch andere Meinungen dazu

Zitat von magenbitter
Dann läuft aber hoffentlich all Ihre Software auch unter Linux. Also ich bin wahrlich kein Windows 8 Fan, aber der Umstieg von XP auf Linux dürfte da sicher für den Normalbenutzer noch unerfreulicher werden. Die meisten kommen ja schon ins Schlingern, wenn sie statt MS Office OpenOffice bzw. LibreOffice nehmen müssen, von vielen anderen Dingen ganz zu schweigen. Und gerade bei Spezialsoftware (z.B. Buchhaltung) werden Sie sich schwer tun, für die von Ihnen benutze Software eine Linuxversion zu finden. Das sollte sich "Vati" dann nochmal gut überlegen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass MS für den Businessbereich nicht noch was nachlegt. Hat aber noch Zeit, denn die meisten stellen da eh erst grade von XP auf 7 um.
Elf Millionen Euro wollte die Stadt München mit der Umstellung auf Linux-Rechner einsparen. Doch das stimmt so nicht. Eine neue Studie belegt deutlich höhere Kosten für die Linux-Einführung als bisher bekannt.
Das Münchner Rathaus und ihr Oberbürgermeister Christian Ude müssen bei ihrer Kalkulation bei dem im Jahre 2003 für die Bediensteten eingeführten Linux-Betriebssystem wohl noch einmal neu rechnen. Bisher hatte der IT-Ausschuss von Ude auch Ende 2012 erneut behauptet, dass man mit der Linux-Einführung „einen zweistelligen Millionenbetrag“ eingespart habe. Eine aktuelle wissenschaftliche Ausarbeitung widerspricht nun dieser Version.
HP-Studie: „61 Millionen Euro für Linux ausgegeben“
Eine Studie über die „Open Source Software-Strategie der Stadt München“, erstellt vom Computerhersteller HP, kommt zu einem ganz anderen Ergebnis als die IT-Fachleute der Stadt: In einem Direkt-Vergleich der eingesetzten Software von Microsoft (Version: Windows XP mit Office 2003) und Linux (Version „Ubuntu Linux“ mit OpenOffice.org) ist von einer möglichen Einsparung nichts mehr zu sehen. Demnach kostet der Betrieb ohne Lizenzkosten für zehn Jahre bei Microsoft niedrige, ermittelte 17 Millionen Euro, für Linux hingegen hohe 60,7 Millionen Euro.
Linux hat seit der Einführung im Jahr 2003 für die Stadt München demnach drei Betriebs-Versionen eingesetzt, diese Kosten aber nicht aufgeführt. Bei Windows wäre aber Edens Schätzungen zufolge überhaupt keine neue Software-Version erforderlich gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloßmolwassage 13.04.2013, 22:33
667. Kurz vor

der Markteinführung von Win8 hab ich mir noch einen PC mit Win7 zugelegt, wär eigentlich nicht nötig gewesen, da die Unterstützung von XP aber in absehbarer Zeit ausläuft und ich meinen Handwerksbetrieb noch ca. 5 Jahre führen möchte, für mich der einzig gangbare Weg.

Ich besitze und brauche weder Smartphone noch Tablet, vermutlich ist mir diese Kacheloptik deshalb sowas von zuwider, daß ich mich damit nicht mehr anfreunden will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
randhesse 14.04.2013, 08:09
668. What?

Zitat von schlimmer1
Ja Himmelherrgott, dann installiert man eben das Startmenü nach. Z.B. mittels "ClassicShell" [...] Absolutes Unverständnis habe ich dafür, dass man auch Windows Server 2012 die Windows RT-Oberfläche übergestülpt hat. Aber auch da kann man z.B. mit ClassicShell nachhelfen.
Hallo?

So eine "Public- Domain- Frickel- Krücke" wie "ClassicShell" mag ja _eben noch_ Angehen, wenn ich "meinem Schwager Hubertus" seinen neuesten Discounter- Notebook- Fehlkauf wieder "Bedienbar" machen möchte, statt ihm, z. B., das kürzlich in einem Sp0N- Netzwelt- Feature recht positiv besprochene Ubuntu- Linux nahezulegen, oder das Ding kurzerhand auf das im großen und ganzen, für Microsoft- Verhältnisse, als "rundum Gelungen" zu bezeichnende Windows 7 "downzugraden".

Im Unternehmensumfeld jedoch hat "sowas Hobby- Gebasteltes" _aber auch Garnix_ zu suchen, und der Admin, der das: _Sogar auf einen Server_ stoppelt, kann sich _Umgehendst_ seine Papiere abholen!

Was glauben Sie denn, was "Haftungstechnisch" los ist, wenn eine "Zertifizierte" kommerzielle Großanwendung "Mucken" macht, und deren Supporter solchen "Wildwuchs" auf den Maschinen vorfinden?

Zumal Windows 7 ohnehin bis 2020 "Supported" wird, und Firmen mit den entsprechenden "Volumenlizenzen" sich bis dahin gar nicht erst mit der Einführung von Windows 8 - Clients "herumschlagen" müssen!

Daß die meisten "Apologeten" hier offenbar nicht gerade mit "Ahnung belastet" sind, wie _professionelle_ IT im Unternehmensbereich so läuft, sei hier mal als "mildernder Umstand" gewertet.

Unglaublich, wie "Schmerzlos" so Viele auf den größten Blödsinn, den sich Microsoft in seiner bisherigen, an "Schnapsideen", von "Bob", bis "Karl Klammer" und "Zune Brown", u.v.a., nicht allzu armen Firmengeschichte geleistet hat, reagieren, und sich "glatt einen abbrechen", dem noch was "Abzugewinnen"!

Eine Handy- und Tablet- Touch- Bedienoberfläche "Dermaßen auf Krampf" auf den "herkömmlichen" PC zu pfropfen, ist: "Einfach Plemmplemm", und sonst nix.
Zumal mir schon einige PCs mit Windows 7 und "Touchbildschirm" untergekommen sind.
Hauptsächlich als "Party- Musikbox", mit entsprechenden Player- Programmen.
Nicht "der Weisheit letzter Schluß", aber durchaus "Praxistauglich".
Auch ohne "quietschbunte Kacheln".

Wenn der _erbärmlich uninspirierte_ Haufen von Code- Monkeys aus Redmond, Wa., sich mal die Mühe machen würde, sich die Konzept- Videos von "Ubuntu- Phone" anzusehen, die auf der Mobile- Con in Barcelona gezeigt wurden, hätten sie _wenigstens eine Idee_, wie man eine solche "Systemübergreifende" Oberfläche anpackt, ohne dabei ästhetische und ergonomische "Nahtoderlebnisse" durchzumachen"!

Aber Nein, sie machen "Ihr Ding", mit den _Bekannt_ technisch, und _insbesondere_ geschmacklich "beschränkten" Mitteln.
Auch wenn das hinterher so "Subtil" aussieht, und funktioniert, wie Michelangelos "David", mal eben mit der _Kettensäge_ aus dem Marmor "gezaubert".
"Der Traum" aller _farbenblinden_ Fliesenleger. ;)

Da kann ich nur die "deutscheste aller deutschen" Reaktionen gegen anführen:

"Ohne Mich!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Traffical 14.04.2013, 10:09
669.

Zitat von bluemetal
Nach einem Upgrade auf Windows 8 vor einigen Wochen habe ich mich so über diesen Mist aufgeregt, dass ich mir einfach eine Mac gekauft, habe. Und siehe da, keine Viren, keine Probleme und endlich kann ich wieder vernünftig arbeiten. Apple hat einfach weitaus mehr Erfahrung mit Hard- und Software als Microsoft. Es ist alles aus einem Guss und ich habe es nicht bereut. Die Einrichtung und Einarbeitung in das neues OSX ging ohne Probleme. Wenn sie einen günstigen Mac Mini holen können sie sogar ihren Monitor, Tastatur und Maus weiter benutzen. Ich musste nicht einen einzigen Treiber installieren oder suchen. Probieren sie es, Voruteile hin oder her, ruhig mal aus. Wer nur einmal einen Mac hatte kauft sich nie wieder eine Microsoft Produkt. Und das sagt ja schon alles....
jeder der einen mac hat, wird sie jetzt hassen...
selten so gelacht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 67 von 69