Forum: Netzwelt
Personalie von der Leyen: Von wegen "nicht die schlechteste Wahl"
imago images/JOKER

"Zensursula" als Chefin der EU-Kommission? Bei Sascha Lobo erzeugt dieser Plan ein schlechtes Bauchgefühl - zu gut erinnert er sich an die Netzsperren-Debatte. Im Podcast reagiert er auf Leser-Kommentare.

Seite 1 von 2
chjuma 07.07.2019, 11:22
1. mal kurz drüber nachgedacht

Wenn ich meinen Job so mache wie die Uschi werde ich entweder eingesperrt, entlassen oder eben beides. In den wolkigen Sphären des politischen Berlins läuft das anders. Wenn man einen Laden kaputt beraten hat ist die Beförderung für den nächsthöheren Schaden so gut wie sicher. Wie gut dass in unserer Demokratie Vetternwirtschaft absolut ausgeschlossen ist. Satire Ende. Gute Nacht allerseits.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_4790321 07.07.2019, 12:52
2. EU Abgeordnete der SPD wollen jetzt jetzt doch

Frau von der Leyen zur EU Kommissionspräsidentin wählen. Welch eine Schande für diese Partei , denken diese SPD Politiker nicht an die Politik der CDU/CSU in der GroKo? In der Talk Show siehe Quelle: "Maybrit Illner zur GroKo" wurde die wahre Politik der Politiker der CDU/CSU in Deutschland deutlich. Frau Schwesinger von der SPD informierte die deutsche Bevölkerung am 07.12.2017, dass die Politiker der CDU/CSU einstimmig, auch Frau von der Leyen, gegen sämtliche soziale Schritte und Vorschläge der SPD gestimmt haben. Wie 1. Abschaffung der 2 - Klassengesellschaft in Deutschland, jeder Bürger soll in die gesetzlichen Krankenversicherungen einzahlen, 2. Kostenlose Bildung von der Kita bis zur Uni für jedes Kind, jeden Jugendlichen in Deutschland, 3. Grundrente von 850 Euro für jeden Bürger usw.
Will jetzt die CDU, mit Hilfe der SPD, auch in ganz Europa versuchen ähnliche Verhältnisse wie in Deutschland zu schaffen? Reicht es nicht aus, dass bereits jetzt und heute unser reiches Land in Europa die Spitze von hinten in vielen Bereichen hält wie 1. "Deutsche Renten am niedrigsten in ganz Europa." 2. "Deutschland hat die meisten Obdachlosen". Siehe Fakt Quelle: "Obdachlosigkeit steigt überall, außer in Finnland und Norwegen." Auszug: Frankreich mit ca 65 Millionen Einwohner haben 20 845 Obdachlose, England mit ca. 55 Millionen Einwohner haben 4 751 Obdachlose und unser reiches Deutschland mit 83 Millionen Einwohner sage und schreibe ca. 860 000 Obdachlose. Tragen nicht die Politiker, vor allem der GroKo Parteien, in Deutschland die volle Verantwortung für diese unsoziale Politik??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DietrichHorstmann 07.07.2019, 13:00
3. Die 10 % , denen mehr als die Hälfte gehört

greifen direkt nach der Macht. Ihre Lobbyisten könnten sie einsparen. Sie sitzen direkt an der Quelle. Hintergrund der Albrechts und von der Leyens nachlesen. Die SPD scheint sich zur Steigbügelhalterin bereitzumachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 07.07.2019, 13:33
4. Es ist wohl schon

mehrfach durchgestoßen, dass UvL nicht unbedingt eine großartige Verteidigungsministerin (gewesen) ist. Zwar präsentiert die Dame optisch immer einen tollen Führungslook, aber offensichtlich verhedderte sie sich zu häufig zwischen ihren Beratungsteams, die ja auch gern für teuer Geld bei ihr rumwerkeln durften.
Es kommt den Wähler wahrscheinlich billiger die Dame letztlich nach Europa zu loben, bevor die von ihr hinterlassenen Rechnungen durch die Decke knallen.
Brüssel weiß aber vielleicht nach gar was ihm blüht. :-)
Es mögen ja nun alle Staaten für sie stimmen und dann wird’s im Rahmen dieser von ihnen verabschiedeten Konstruktion ja auch rechtens sein, aber in Deutschland hat dieser Zug ein gewaltiges Geschmäckle. Was bitte prädestiniert gerade diese Dame der Europäischen Kommission vorzustehen, dem einflussreichsten und machtvollsten Job im Euro-Parlament ?
Ihre Tätigkeit als Verteidigungsministerin kann es nicht sein und dieses Personalgeschacher hat mit Sicherheit wieder abertausende von Wählerstimmen in der Zukunft gekostet.
Für mich ist das sogenannte ''Europäische Haus'' sowieso schon lange am bröckeln und hier fallen schon wieder weitere Ziegel vom Dach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 07.07.2019, 15:20
5. Für die EU ... und doch nicht so richtig

Lieber Herr Lobo, vielleicht Hilft ja auch hier eine Differenzierung: Für eine EU als staatenübergreifende, Menschen verbindende Organisationsform, aber nicht einverstanden mit der Form, wie sie derzeit organisiert ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyote38 07.07.2019, 15:41
6. Nur ein einziges Beispiel, bitte ...

Könnte mir mal irgendjemand bitte auch nur ein EINZIGES Beispiel für ein erfolgreiches politisches Projekt unter der Verantwortung von Ursula von der Leyen nennen ...? Nur ein einziges, bitte ... denn so sehr ich mich auch anstrenge ... mir fällt da wirklich absolut überhaupt nichts ein ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-su- 07.07.2019, 18:01
7.

Zitat von coyote38
Könnte mir mal irgendjemand bitte auch nur ein EINZIGES Beispiel für ein erfolgreiches politisches Projekt unter der Verantwortung von Ursula von der Leyen nennen ...? Nur ein einziges, bitte ... denn so sehr ich mich auch anstrenge ... mir fällt da wirklich absolut überhaupt nichts ein ...
Abschaffung des niedersächsischen Blindengeldes?
Elterngeld, damit Akademikerinnen mehr Kinder bekommen.
Einführung der Rente mit 67.
Das sind doch die Themen, mit denen man bei Neoliberalen punkten kann.

Wundert mich heute noch, dass die damals keinen Widerspruch erhalten hat, als sie behauptet hat, die flaschen Menschen bekommen die Kinder. Es müssen mehr Akademiker sein, die Kinder bekommen. Hörte sich damals schon verdammt nach Sozialdarwinismus an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wizzard74 07.07.2019, 19:11
8.

Zitat von chjuma
Wenn ich meinen Job so mache wie die Uschi werde ich entweder eingesperrt, entlassen oder eben beides. In den wolkigen Sphären des politischen Berlins läuft das anders. Wenn man einen Laden kaputt beraten hat ist die Beförderung für den nächsthöheren Schaden so gut wie sicher. Wie gut dass in unserer Demokratie Vetternwirtschaft absolut ausgeschlossen ist. Satire Ende. Gute Nacht allerseits.
Diesen Satz liest man so oft in Foren, deswegen muss ich jetzt mal reagieren. Sind Sie denn Führungskraft? Ansonsten kann man Sie nicht wegen Inkompetenz entlassen, der deutsche Kündigungsschutz verhindert das. Und Sie beziehen sich ja nicht auf strafrechtliche Belange.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sensør 07.07.2019, 20:47
9. @wizzard74 - Seit wann werden nur Führungskräfte entlassen?

Zitat von wizzard74
chjuma: Wenn ich meinen Job so mache wie die Uschi werde ich entweder eingesperrt, entlassen oder eben beides. In den wolkigen Sphären des politischen Berlins läuft das anders. Wenn man einen Laden kaputt beraten hat ist die Beförderung für den nächsthöheren Schaden so gut wie sicher. Wie gut dass in unserer Demokratie Vetternwirtschaft absolut ausgeschlossen ist. Satire Ende. Gute Nacht allerseits. @wizzard74: Diesen Satz liest man so oft in Foren, deswegen muss ich jetzt mal reagieren. Sind Sie denn Führungskraft? Ansonsten kann man Sie nicht wegen Inkompetenz entlassen, der deutsche Kündigungsschutz verhindert das. Und Sie beziehen sich ja nicht auf strafrechtliche Belange.
Was schreiben Sie denn da? In der Regel gibt es zwei Abmanungen, dann der fistlose Rausschmiss. Der Fall UvdL vermittelt dagegn den Eindruck, dass die Leute je eher befördert werden, desto katastrofaler sie arbeiten.
Diese Frau hat hunderte Millionen Steuergelder verbrannt, bei der EU wird sie so weiter machen. Macht ja nichts, die sinnlos verprassten Steuergelder tun den Regierenden ja nie pesönlich weh.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2