Forum: Netzwelt
Peter Sunde und Kim Dotcom: Die zwei Gesichter des Copyright-Kriegs
DPA

Peter Sunde fleht um Gnade, Kim Dotcom verhöhnt die US-Justiz. Sunde, verurteilt wegen Beteiligung an "The Pirate Bay", wird wohl ins Gefängnis gehen. Dotcom, Multimillionär dank Megaupload, lebt auf einem Anwesen in Neuseeland. Beide sehen sich als Kämpfer für Internetfreiheit. Zu Recht?

Seite 1 von 9
mmfeedly 13.07.2012, 07:52
1. Kim Dotcom vs Pirate Boy

Kim Dotcom der Multimillionär und er wird noch mehr Geld machen, er ist eben ein geschickter Geschäftsman.
Hier ein neues Projekt von ihm: MEGABOX – legale Musikdownloads unter Umgehung der Musikindustrie
Kim Schmitz kämpft für Urheberrechtsschutz
The Pirate Boy ist dann doch einfach zu lieb gewesen, unserer Gesellschaft krankt, hier zählt nur noch härter, weiter, schneller, und den Weg geht auch Dotcom. Flattr ist eine schöne Idee, aber wohl doch auch bald am Ende. Der Dienst zieht in unser geiz-ist-geil-Zeit einfach nicht. Schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vonStroheim 13.07.2012, 08:28
2. optional

"Peter Sunde würde in Kim Dotcom/Schmitz vermutlich zwei- bis dreimal hineinpassen." Ab da braucht man dann nicht mehr weiter zu lesen. Was ist das, Qualitätsjournalismus à la SPON?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinmein 13.07.2012, 08:32
3.

Kim wir danken dir, es war eine schöne Zeit. Die wird nie wiederkommen, das freie Internet wird gerade zu Tode gewürgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauernfängerei 13.07.2012, 08:34
4. Es geht nicht um Copyright

Filmindustrie braucht den Downloader-Platz für ihre Internet-TV Programme, wo jeder sich runterladen kann was er möchte, das geht heute schon in der ARD Mediathek, noch einfacher bei Musik, wo man aus 1000 Radiosendern sich das suchen lassen kann, was man kopieren will, kostenlos rasend schnell 200 Stunden Musik in 24 Stunden, auf beliebig vielen Kanälen. Verdummung!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haviii 13.07.2012, 08:35
5. Ist doch klar ...

... es gibt auf der Welt Löwen und Lämmer. Ein Löwe der sich mit anderen Löwen anlegt (KIMBLE) hat noch Chancen als Sieger aus dem Konflikt hervorzugehen. Sunde (Lamm) ist doch Typ Mensch der auch für Rot über die Ampel gehen den Führerschein verlieren würde ...

Luther hat gesagt: Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um.

Kim hat das erkannt und wurde zur Gefahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
superclean 13.07.2012, 08:37
6. alte info?

megabox soll doch der eigentliche grund gewesen sein, warum die amis ihn hochgenommen haben. ist die info nicht schon ein paar tage älter? kann mir nicht vorstellen, dass er jetzt weiter unbehelligt daran basteln darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
howagri100 13.07.2012, 08:42
7. Das Gesicht des Kapitalismus

Die Geschichte um Megaupload und Dotcom steht stellvertretend für den Kapitalismus und seine Mechanismen:
1. Unter der Propagierung von Freiheit geht es primär nur um persönliche
Bereicherung.
2. Das Durchsetzen von Recht scheitert oft am Mechanismus und nicht am Inhalt.
3. Alle Menschen sind gleich, nur manche sind gleicher, weil reicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felisconcolor 13.07.2012, 08:44
8. Weder

Zitat von sysop
Peter Sunde fleht um Gnade, Kim Dotcom verhöhnt die US-Justiz. Sunde, verurteilt wegen Beteiligung an "The Pirate Bay", wird wohl ins Gefängnis gehen. Dotcom, Multimillionär dank Megaupload, lebt auf einem Anwesen in Neuseeland. Beide sehen sich als Kämpfer für Internetfreiheit. Zu Recht?
Megaupload noch The Pirate Bay haben durch ihre Tätigkeiten auch nur etwas für die Entschärfung im Konflikt um die unselige Copyright Diskussion getan.
Kim Dotcom (Schmitz) hat nur gezeigt das sich mit legalen wie auch illegalen Up - und Downloads eine Masse Kohle verdienen lässt und somit Wasser auf die Mühlen derer gegossen die da um ihre Pfründe bangen. Und The Pirate Bay mit ihren ewigen Mantra das alles irgendwie kostenlos zur Verfügung stehen muss.
Die Content Industrie hat ihrerseits auch kaum etwas getan um durch geeignete eigene Portale eine günstige Alternative zum legalen Download zu schaffen.
Im Gegenteil alle haben mit Freuden an der Verhärtung der Fronten gearbeitet mit jeweils total abstrusen Argumenten.
Auf der Strecke geblieben ist der normale Konsument der nur günstig und möglichst einfach seine Lieblingsmusik verfügbar haben möchte.
Das hierbei vollkommen Unbeteiligte in diesem Streit aufs schärfste kriminalisiert wurden und durch undurchsichtige anwaltliche Machenschaften versucht wurde sie richtig auszubeuten ist nicht mal bis in die dummhudelige Politik durchgedrungen.
Allein die Diskusson der Rechteverwerter um Preise für einzelne Musikstücke im legalen Download zeigt das wirklich niemand etwas von vernüftigem Marketing und den Marktstrukturen verstanden hat.

Ich kann da nur sagen bewegt euch endlich.
und zwar Alle

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funnyone2007 13.07.2012, 09:09
9.

Zitat von mmfeedly
Kim Dotcom der Multimillionär und er wird noch mehr Geld machen, er ist eben ein geschickter Geschäftsman. Hier ein neues Projekt von ihm: MEGABOX – legale Musikdownloads unter Umgehung der Musikindustrie
Das projekt Megabox soll übrigens der wahre Grund für die Razzia gewesen sein und nicht Megaupload an sich.

wenn man das durchliest und den Zeitpunkt der Razzia beachtet ergibt das einen sinn:
Die Megabox – der wahre Grund, warum Megaupload geschlossen wurde? – - weeyooweeyoo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9