Forum: Netzwelt
"Pikmin 3" angespielt: Nintendos Blumenbande sieht besser aus denn je
Nintendo

Sie jagen Kiwis und fürchten Feuerkäfer: Die Helden der legendären "Pikmin"-Spiele kommen in Horden und folgen der Trillerpfeife ihres Chefs durch Gärten. Das neuste "Pikmin 3" sieht toll aus, am Spielprinzip hat sich wenig geändert, aber es ist immer noch erfrischend neu.

Seite 1 von 2
bartels 29.08.2013, 08:53
1. Top Empfehlung für Jeden

Zitat von sysop
Sie jagen Kiwis und fürchten Feuerkäfer: Die Helden der legendären "Pikmin"-Spiele kommen in Horden und folgen der Trillerpfeife ihres Chefs durch Gärten. Das neuste "Pikmin 3" sieht toll aus, am Spielprinzip hat sich wenig geändert, aber es ist immer noch erfrischend neu.
War vor 10 Jahren mal eine Weile Spieletester bei Nintendo...wenn es ein Spiel gab, an dass ich mich gerne erinnere, obwohl man es über Wochen hoch und runter testet, dann war es Pikmin....für jedes Alter geeignet,
Suchtfaktor hoch, perfekt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hanno3010 29.08.2013, 09:08
2. Endlich...

...ein Grund, zumindest über du Wii U nachzudenken. Die beiden ersten Teile habe ich geliebt. Spielen bei mir in einer Liga mit Zelda - Ocarina of Time und Super Mario 64.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gonzo24 29.08.2013, 09:50
3. Ändert

Zitat von Hanno3010
...ein Grund, zumindest über du Wii U nachzudenken. Die beiden ersten Teile habe ich geliebt. Spielen bei mir in einer Liga mit Zelda - Ocarina of Time und Super Mario 64.
nichgts daran,dass Nintendo mit der Wii U einen Megaflopp produziert hat. Die Core Gamer haben Nintendo endlich mal gezeigt, was es mittelfristig bedeutet, auf die casualgamer zu setzen. Selbige sind nämlich,wenn irgendein Produkt aus der Mode kommt, genauso schnell wieder weg, wie sie gekommen sind.
Gut,dass war früher auch schon so. Damals hat eine Nintendokonsole auch nicht sonderlich viel verdienen müssen für den Konzern, weil die übermächtige Gameboysparte alles gerettet hat. In Zeiten von Smartphones und günstigen(pillepalle)Spielen sieht es da auch nicht mehr so rosig aus.
Nintendo lässt mächtig Federn momentan ( und zum Teil auch völlig zurecht9

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blackpride 29.08.2013, 10:39
4. Finde ich auch

Zitat von bartels
War vor 10 Jahren mal eine Weile Spieletester bei Nintendo...wenn es ein Spiel gab, an dass ich mich gerne erinnere, obwohl man es über Wochen hoch und runter testet, dann war es Pikmin....für jedes Alter geeignet, Suchtfaktor hoch, perfekt
Das Spiel ist wirklich witzig. Wie die Pikmins auf dem Bildschirm rumwuseln ist einfach zu niedlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-Spike- 29.08.2013, 10:45
5.

Zitat von gonzo24
nichgts daran,dass Nintendo mit der Wii U einen Megaflopp produziert hat. Die Core Gamer haben Nintendo endlich mal gezeigt, was es mittelfristig bedeutet, auf die casualgamer zu setzen. Selbige sind nämlich,wenn irgendein Produkt aus der Mode kommt, genauso schnell wieder weg, wie sie ......
So ein Schmuh.
Die WiiU verkauft sich nicht, weil die richtigen Games fehlen. Casual vermissen ein WiiSports / WiiFit, was den Vorgänger zum Renner machte. Core Gamer vermissen die Kernfranchises Zelda, Metroid oder ein 3D Mario. Nicht weil irgendwelche "Core Gamer" Nintendo den Stinkefinger für die Wii zeigen wollen. Das ist doch Kinderfanboykacke. :-)

Davon abgesehen verkauft sich der 3DS besser als der Vorgänger, trotz "Smartphoneboom". Beide Welten ergänzen sich aktuell noch ...

Nintendo wird es schon überleben, die richtigen Games sind auf dem Weg. Die WiiU steht nur als Flopp da, weil sie mit dem grandiosen Erfolg des Vorgängers verglichen wird. Die PS3 war anfangs auch ein "Flopp" im Vergleich zur PS2 und hat sich gefangen, als die richtigen Games kamen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Horst Horstson 29.08.2013, 10:51
6. Ach ja...

Immer die selbsternannten Wirtschaftsexperten. Trotz Smartphones ist Nintendo mit dem 3DS bestens aufgestellt und verdient mehr mit ihrer Hard- und Software als die Konkurrenz.
Die Wii war ausserdem keineswegs nur was für casual gamer. Nicht alles was Comicgrafik hat, ist gleich casual. Spiele wie Mario Galaxy, Zelda oder Mario Kart verfügen über eine Spieltiefe, von denen die "Hardcore"-Spiele a la Call of Duty nur träumen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cor 29.08.2013, 12:03
7. Kindergarten

Zitat von Horst Horstson
Die Wii war ausserdem keineswegs nur was für casual gamer. Nicht alles was Comicgrafik hat, ist gleich casual. Spiele wie Mario Galaxy, Zelda oder Mario Kart verfügen über eine Spieltiefe, von denen die "Hardcore"-Spiele a la Call of Duty nur träumen können.
Ich empfehle Ihnen nochmal nachzulesen, was der Unterschied zwischen Casual-, Core- und Hardcore-Spielern ist.

Die Wii war keineswegs nur etwas etwas für casual gamer, aber sie hat (zurecht) das Image einer Kinder- und Familienkonsole. Core-Gamer wollen weder Zelda noch Mario spielen und schon gar nicht so ein Kinderspiel wie "Pikmin 3". Weder die Konsole noch die Spiele sind angesehen in der Community.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptiker81 29.08.2013, 12:53
8.

Zitat von cor
Core-Gamer wollen weder Zelda noch Mario spielen und schon gar nicht so ein Kinderspiel wie "Pikmin 3". Weder die Konsole noch die Spiele sind angesehen in der Community.
Da wette ich dagegen. Ich kenne einige Core Gamer, die auch Zelda, Mario und Pikmin als ansprechend empfinden. Ich selber bin nach wie vor ein Fan von Link, Mario und Co. und dennoch fühle ich mich in Spielen wie Skyrim, Uncharted, usw. genauso wohl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Horst Horstson 29.08.2013, 13:41
9. ?

Zitat von cor
Ich empfehle Ihnen nochmal nachzulesen, was der Unterschied zwischen Casual-, Core- und Hardcore-Spielern ist. Die Wii war keineswegs nur etwas etwas für casual gamer, aber sie hat (zurecht) das Image einer Kinder- und Familienkonsole. Core-Gamer wollen weder Zelda noch Mario spielen und schon gar nicht so ein Kinderspiel wie "Pikmin 3". Weder die Konsole noch die Spiele sind angesehen in der Community.
Hm, seltsam. Ich arbeite in der Spielebranche und bin jeden Tag von Hardcoregamern umgeben. Und so ziemlich jeder meiner Kollegen besitzt mindestens eine Nintendo-Konsole. Die einzigen, die bereits genannte Spiele oder auch sowas wie Pikmin meiner Erfahrung nach ablehnen, sind 14-Jährige Jungs, die befürchten, ihre "Männlichkeit" würde in Frage gestellt werden, wenn sie Spiele ohne übertriebene Gewaltdarstellung zocken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2