Forum: Netzwelt
"Pokémon Go"-Erlebnisse unserer Leser: "Schleich di! In meiner Garage san kaa Pokémon
Niantic

Ein Jahr ist es her, dass "Pokémon Go" in den deutschen App-Stores landete. Wir haben unsere Leser gebeten, von Erlebnissen mit dem Spiel zu erzählen. Hier sind einige der Geschichten.

Seite 2 von 2
h.weidmann 16.07.2017, 22:27
10. Homo ludens vs. Homo faber

"... der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt."

Friedrich Schiller und ich :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cih 16.07.2017, 23:21
11. sorry

eine Pokeidiot lag hier bei mir im Hinterhof. Ne Beschwerdemail an den Betreiber und der Mist war gelöscht. Der Hausbesitzer mag es halt nicht wenn hausfremde Personen auf dem Grundstück rumeiern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cobaea 17.07.2017, 09:28
12. aber...

Viel Spass beim Spielen. Aber könnte dabei trotzdem das Hirn einschalten und ein bsischen nachdenken. Wenn ich Text lese, dass es jemand total toll findet, dass der jüdische Friedhof voller Pokémon-Spieler war und es bedauert, dass jetzt keine mehr dort sind, dann find ich's nicht mehr lustig. Auch wenn die Enkel nicht mehr bemerken, dass sie dabei sind, einen Friedhof zu stürmen, um Pokémon-Monster zu fangen, verlässt mich die Freude an der zusätzlichen Bewegung dieser SpielerInnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratzinger2013 17.07.2017, 09:51
13. Klassisch Bayerisch?

Wenn der Schwiegervater schon klassisch bayerisch gesprochen hat, dann hat er sicher nicht "kaa Pokemon" gesagt, sondern "koane Pokemons".
Aber was kümmert das die kreuzfidelen Preißn von bento...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
almeo 17.07.2017, 10:00
14.

Zitat von pirx64
Zum Glück ist das vorbei, diese infantilen grenzdebilen nervtödenden Störer gingen einem nur auf die Neven, immer und überall.
Lassen Sie mich raten, Sie haben auch kein Facebook, nutzen im Urlaub einen ADAC Straßenatlas stattt Google Maps und überhaupt, wer braucht schon dieses Internet...? Bin ich froh, dass solche Leute in ein paar Jahrzehnten verschwunden sein dürften. Alles was ich nicht verstehe, ist erstmal Mist... *augenroll*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GrinderFX 17.07.2017, 10:03
15.

Zitat von uliwpr
Die gute deutsche Muffigkeit. Lass nur niemanden der Häkeldecke zu nahe kommen. Oh, ich trete auf den gepflegten Rasen und ein paar Halme knicken um! Gleich die Polizei rufen! Mensch, Leute. Es macht Spass. Man läuft. Man hat manchmal Kontakt mit anderen Menschen, die sogar dreidimensional und lebendig sind! Ich bin bei Level 33 und hab immer noch genauso viel Spass wie am Anfang. Vielleicht sollten die Spiesser mal einfach selber spielen...
Manche haben halt kein Niveau und finden sich mit Schrott ab, obwohl es deutlich bessere Alternativen gibt.
Leider machen sie mit dem Schrottkonsum den Markt kaputt und die Firmen bringen nur noch Schrott, weil dieser ja auch Geld bringt.
Denn so fragen sich die Firmen, wieso soll ich etwas gutes Entwickeln, wenn ich doch auch Schrott zum gleichen Preis anbieten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sonnambulo 17.07.2017, 11:49
16. Dialekt

Wessen mangelnde Deutschkentnisse waren eigentlich schuld? "Schleich di! In meiner Garage san kaa Pokémons!" ist eigentlich kein deutsch.... Auch, sagen wir mal, ein Nordlicht, könnte sich höchstens denken können, was Opa meinte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DieButter 17.07.2017, 13:12
17.

Zitat von Sonnambulo
Wessen mangelnde Deutschkentnisse waren eigentlich schuld? "Schleich di! In meiner Garage san kaa Pokémons!" ist eigentlich kein deutsch.... Auch, sagen wir mal, ein Nordlicht, könnte sich höchstens denken können, was Opa meinte.
Streng genommen haben sie recht, es ist eine eigenständige, germanische Sprache, die nur als Dialekt bzw. Mundart diskriminiert wird.
Man müsste es endlich als Landessprache anerkennen, damit sich die Urlauber endlich die richtigen Sprachenführer kaufen und nicht sinnlos Zeit damit verplempern, Hochdeutsch zu erlernen.
Und wenn sie nächstes Mal in meiner Gegend ankommen und nicht in bestem Bayerisch die "Semmel mit Leberkäs" ordern, wird ihnen auch erstmal nahegelegt, die Sprache zu lernen. Man muss ja ihre Mundart, Hochdeutsch, nicht ewig tolerieren - grausam, so etwas in den Ohren liegen zu haben, unmelodisch, hart, abgehackt und noch in der 1. Lautverschiebung verhaftet - eine äußerst rückständige, wenn nicht gar überholte Sprache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brillalein 17.07.2017, 15:28
18. Also manchmal...

Ich bin mir ganz sicher: Die Option öffentlich eine Meinung kund zu tun ist speziell, nur und AUSSCHLIEßLICH für Rumnöhler erfunden worden. Es ist enorm wichtig, an nichts, was in irgend einer Form modern erscheinen könnte, auch nur ein gutes Haar zu lassen. Es könnte am Ende ja jemand unerlaubten Spaß haben.
LV 38, 12.829.077 XP, 3.312,2 km, 2.415 Eier gebrütet, 24.118 Pokemon gefangen. Und, ach ja: 52 Jahre alt und es interessiert mich einen feuchten Kehricht, was die huldvollen Nöler so nölen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2