Forum: Netzwelt
Präsentation der Switch: Das kann Nintendos neue Konsole
REUTERS

Die nächste Nintendo-Konsole soll Anfang März erscheinen. In einem Livestream hat der Konzern nun erste Details zur Switch verraten. Der Überblick.

Seite 1 von 5
porlox 13.01.2017, 07:48
1. $299 sagt schon einiges

Ich mochte das Konzept der Wii und der WiiU. Das waren ganz klar andere Spielweisen als bei den anderen Konsolen am Markt. Jetzt machen sie sich mit einer transportablen Konsole selbst noch Konkurrenz.
Aber am meisten stört mich der Preis. Für $299 kann man leider nix dolles erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfrans79 13.01.2017, 08:07
2. Super, Nintendo!

Liest sich gut und mit 299 Dollar bzw. Euro uvp zum Glück nicht nur was für gut betuchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erzengel1987 13.01.2017, 08:23
3. ohje

Also Zelda deswegen werde ich die Konsole holen wegen dem Spiel
aber Onlinefunktion? Die sollte nichts kosten... Naja zum Glück muss man bei Nintendo so gut wie nie Online spielen ich hoffe das bleibt so.
Ansonsten könnte das ein Todesurteil für die Konsole bedeuten... Denn PC hat wesentlich mehr Spieletitel und da ist die Onlinefunktion durch den Internetanbieter bereits teuer genug.

Aber immerhin das mit dem USB Stecker hört sich gut an. Sonst hatte es Nintendo immer geschafft neue Steckernormen zu schaffen die möglichst inkompatibel zum vorherigen System war^^.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom H. 13.01.2017, 08:31
4. Kleine Ergänzung

Ein sehr guter Beitrag, der alles treffend zusammenfasst. Ergänzen möchte ich nur: Wenn man bereits eine Wii U hat, ist die Switch wenig aufregend. Das neue "Zelda" soll auch für die Wii U erscheinen, alle anderen Spiele ("Mario Kart 8", "Splatoon") hat man in ähnlicher Weise bereits. Für Wii-U-Besitzer ist im Moment wenig Anreiz vorhanden, sich jetzt schon eine Switch-Konsole zu holen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rocketsquirrel 13.01.2017, 08:45
5. Enttäuschend

In einer Zeit, wo man die Xbox One S samt UHD-BluRay Player und Spiel für 249 Euro bekommt, sind 300 Euro eine ziemliche Ansage. Auch der Pro Controller für 70 Euro ist arg drüber, wie auch Bezahlabo für's Online zocken. Besonders dann, wenn es keine Spiele für's Onlinegaming gibt.
Es steht und fällt also alles mit den Spielen, und da heißt es zum Start Zelda und dann lange nichts.
Gerade für mein Nutzungsprofil - ich will mit meinen Töchtern gemeinsam spielen - sieht es in der aktuellen Konsolengeneration mau aus.
Meine Hoffnung liegt noch auf der Virtual Console, wenn es da auch so mies aussieht wie beim restlichen Line-Up, lass ich meine Vorbestellung verfallen und wünsche Nintendo viel Glück als Third Party Publisher - wenn die Switch floppt, sind sie raus aus dem Business.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radiumwallace 13.01.2017, 09:01
6. Enttäuschend!

Ich hatte mir mehr erhofft, aber die durchgesickerten Informationen vorab haben es schon erahnen lassen. Bis auf ein paar hauseigene Knaller kommen hauptsächlich aufgebrühte Titel und Multiplatform, die auf anderen Konsolen besser aussehen. Der Kontroller sieht wiedermal aus, also ob man sich die Finger verknoten muss. Ergonomie kennt Nintendo nicht. Warum ich mit einer Konsole nun Lokal und Mobil spielen können muss, bleibt mir ein Rätsel. Das Konzept funktioniert vielleicht in Japan, wo besonders viele Menschen teils mehrere Stunden mit dem Zug zur Arbeit fahren. Aber in Europa und Amerika wage ich zu bezweifeln, dass ein mobiler Einsatz von mehr als eine halbe Stunde zusammenhängend überhaupt regelmäßig vorkommt. Dafür eine technisch unterbemittelte Hybrid Konsole anzuschaffen? Sorry. Aber das geht mir nicht in den Kopf und dafür fehlen Nintendo wirklich die richtigen Spielekracher. Und nicht nur von den eigenen Publishern! Was ist mit Ubisoft, die wollten Nintendo massiv unterstützen!? Was kommt da? Alte Ladenhüter Hit von Sonic, ein Mario RPG mit den schwachsinnigen Rabbits als Jointventure, vielleicht noch ein Assassins Creed.... Puh... Einfach nur Enttäuschend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-dye- 13.01.2017, 09:03
7. Nicht Vergessen!

Die US Preise sind ohne MwSt., aufgrund der unterschiedlichen Steuern der einzelnen Bundesstaaten. Der Deutsche Preise wird inkl. MwSt. also eher bei 350€ liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
macfan 13.01.2017, 09:17
8. Wii-Kompatibilität

Es hört sich interessant an, aber das Gerät scheint ja wohl nicht Wii-kompatibel zu sein. Dann wird es ein Flop!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaminggirl 13.01.2017, 09:27
9.

Zitat von Tom H.
Ein sehr guter Beitrag, der alles treffend zusammenfasst. Ergänzen möchte ich nur: Wenn man bereits eine Wii U hat, ist die Switch wenig aufregend. Das neue "Zelda" soll auch für die Wii U erscheinen, alle anderen Spiele ("Mario Kart 8", "Splatoon") hat man in ähnlicher Weise bereits. Für Wii-U-Besitzer ist im Moment wenig Anreiz vorhanden, sich jetzt schon eine Switch-Konsole zu holen.
Da haben Sie aber etwas geschlafen. Das wurde doch schon offiziell gecanceled.

@topic: Ich habe mir die Präsentation heute Morgen angeguckt. Ist irgendwie nichts Ganzes und nichts Halbes. Werde sie mir zwar zum release holen, richtig gefallen hat mir aber nur Project Octopath Traveler.

Das neue Konzept von Mario halte ich für sehr gewagt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5