Forum: Netzwelt
Predictive Policing: Polizei will Straftaten per Software vorhersagen
DPA

In Städten wie München und Berlin sollen künftig Computerprogramme auf Straftaten hinweisen, bevor sie geschehen. Nach Informationen des SPIEGEL setzen sechs Bundesländer auf die Datenauswertung.

Seite 2 von 12
Newspeak 28.02.2015, 08:48
10. ...

Kriminaldirektor Karl Geyer

Genau so unkritisch unintelligent in die Kamera grinsend, ob ihrer tollen Technik, stellt man sie sich vor die zukünftigen Verräter jedes Rechtstaatsgedankens. Am Ende hat dann wieder jeder nur seine Pflicht getan und alles mit den besten Absichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neoeck@web.de 28.02.2015, 08:50
11. Wem wird es nutzen?

Was für ein Schwachsinn, Maschinen über Recht und Ordnung, über hoheitliche Aufgaben entscheiden zu lassen! Einmal in den Fängen dieser Maschinerie, wird es auf rechtsstaatlichem Wege kein Entrinnen geben. Nutzen wird es kaum bringen, wie die Vorfälle in Dänemark und Frankreich gezeigt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Subco1979 28.02.2015, 08:50
12. Schritt für Schritt

Schritt für Schritt ins Endzeitszenario von Totalüberwachung und -unterdrückung. Diese Vorhergesage wird von niemand außer Polizei und Geheimdiensten kontrolliert. Und bis zum preventivem Inhaftieren ist es nur ein Katzensprung:
Schritt 1: Präsenz in Problemgebieten erhöhen
Schritt 2: Überwachung der Bevölkerung in den Gebieten erhöhen
Schritt 3: Bestimmte Rechte "temporär" einschränken (Versammlungsrecht Abends / Nachts, später auch zu problematischen Tagen wie Fußballspielen, Konzerte, Regenwetter)
Schritt 4: Alles, was "staatsgefährendes Verhalten" zeigt, wird dauerkontrolliert und ab und an zur Wache geführt.
Schritt 5: Das gleiche, nur das die Leute irgendwie nie wieder aus der Wache herauskommen.

Staatsgefährdent: Kritiker, andersdenkende, Falschwähler, Oppositionelle (wobei das dann Rebellen oder Terroristen heißen wird)
Kontrolle: Die Geheimdienstabteilung der Regierung
Kontrolle der Kontrolle: NSA? Bilderberger? Mehrere dieser Organisationen gemeinsam?

Und alles fängt so harmlos an. Wie mit der Totalüberwachung im Netz... immer wieder versuchen, bis die Entrechtung in den Kopf des Volkes eingesickert ist. Dann den Schritt durchführen.

Was macht ein Kontrolleur, wenn die Software ihm selbst ein Verbrechen vorraussagt?
hahaha...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
McMathew 28.02.2015, 08:52
13. Reaktion wie eine Schlaftablette

In anderen Ländern schon lange genutzt, bequemt sich jetzt die deutsche Beamten-Schnecke, endlich auch aktiv zu werden. Wenn die Straftaten zurückgehen - was werden die Beamten wohl mit der gewonnen Zeit wohl anfangen? Beamten-Mikado spielen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntesmeinung 28.02.2015, 08:53
14. Nicht mehr lange

und wir werden wegen Gedankenverbrechen bestraft.
Wer will in einer solchen Gesellschaft leben?
Auf Verstand und Ethik bei den Verantwortlichen kann man offenbar nicht mehr setzen.
Ohne Skrupel setzen sie ein Intrument nach dem anderen ein, um den totalitären Kontrollstaat zu errichten.
Und die Grünen spielen mit.
Wie konnte diese Partei nur so verkommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 28.02.2015, 08:54
15. Bei dieser Diskussion wird abgestellt....

.....auf die örtliche Suche. Ähnlich kann man natürlich auch Personen und Gruppen identifizieren, bevor sie ein Verbrechen begehen könnten.
Das hat sicherlich seinen Charme. Aber es ist ein sehr potentes Instrument und mein Eindruck ist, daß der Bürger besser zuerst die Polizei und Politiker besser kontrollieren sollten, b e v o r sie der Polizei mehr Macht an die Hand geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mediaspiegel 28.02.2015, 08:56
16. In die falsche Richtung

Offenbar wertet die Software
• soziale Ungerechtigkeiten, die Verbrechen als Notwehr nahelegen
• soziale Not, die zu Verbrechen führt
• soziale Herkunft, die Verbrechen begünstigt
aus.

Ein Sozialstaat würde die Software nutzen, um solche unsozialen Zustände zu beseitigen, also prophylaktisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxsledgexx 28.02.2015, 09:02
18.

Erinnert mich an den Film mit Tom Cruise. Minority Report. Auch oder vor allem Software ist fehleranfällig. Gute Nacht Rechtsstaat. Was für ein Blödsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nebelland 28.02.2015, 09:04
19. Schaut euch dieses Gesicht an

das erklärt Alles! Vielleicht alle bei Geburt gleich einsperren. Das würde jedes Verbrechen effektiv verhindern...;-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 12