Forum: Netzwelt
Prime Instant Video: Amazon startet On-demand-TV-Angebot

TV-Dienste im Web boomen. Jetzt bringt Amazon sein Fernsehangebot Prime Instant Video nach Deutschland. Der Konzern lockt mit Tausenden TV-Serien und Filmen - und mit einem Preis, der die Konkurrenz schockieren wird.

Seite 1 von 5
caligus 21.02.2014, 09:03
1. Watchever

Ich werde bei Watchever bleiben, da ich es nicht schätze, an das Amazon-Universum gebunden zu sein. Ich kann selbstverständlich Filme auf jedes Tablet downloaden und dort sehen. Die Einschränkung bei Amazon, dass dies nur über den Kindle geht, ist nicht akzeptabel ... auch nicht für diesen guten Preis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sebastian.weber83 21.02.2014, 09:24
2.

Zitat von caligus
Ich werde bei Watchever bleiben, da ich es nicht schätze, an das Amazon-Universum gebunden zu sein. Ich kann selbstverständlich Filme auf jedes Tablet downloaden und dort sehen. Die Einschränkung bei Amazon, dass dies nur über den Kindle geht, ist nicht akzeptabel ... auch nicht für diesen guten Preis.
Laut Amazon-Webseite ist es nicht nur auf Kindle limitiert:
"Ab dem 26. Februar können Sie Prime Instant Video auf Spielekonsolen, Smart TVs, mobilen Endgeräten und dem Kindle Fire HD genießen."

Was mich viel mehr interessieren würde: Ich nutze Lovefilm aktuell fürs Streaming. Heißt das dann, dass man sich dort abmelden kann, weil Amazon Prime Streaming das selbe Angebot bietet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berner Rösti 21.02.2014, 09:37
3. Preiserhöhung

Leider fällt dabei komplett unter den Tisch, dass es nicht wenige Menschen geben wird, die sich für das VoD-Angebot nicht interessieren und/oder keine geeigneten Endgeräte haben, um es nutzen zu können. Für diejenigen stellt das tolle Angebot mal eben eine Preiserhöhung von 20 Euro für die Prime-Mitgliedschaft dar, ohne dafür einen Mehrwert zu erhalten.

Amazon täte gut daran, wenn sie ihren Kunden die Wahl lassen würden, ob sie dieses VoD-Angebot nutzen möchten oder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DMenakker 21.02.2014, 09:45
4.

Zitat von sebastian.weber83
Laut Amazon-Webseite ist es nicht nur auf Kindle limitiert: "Ab dem 26. Februar können Sie Prime Instant Video auf Spielekonsolen, Smart TVs, mobilen Endgeräten und dem Kindle Fire HD genießen." Was mich viel mehr interessieren würde: Ich nutze Lovefilm aktuell fürs Streaming. Heißt das dann, dass man sich dort abmelden kann, weil Amazon Prime Streaming das selbe Angebot bietet?
Sie können auf diversen Endgeräten Streaming schauen, aber offline, sprich runterladen und im Flieger gucken läuft offensichtlich nur über den kindle ( der aber sowieso nicht schlecht ist. Anschaffung ins Auge gefasst ).

Bzgl. Amazon Prime Streaming haben Sie wohl recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mopp 21.02.2014, 09:50
5. optional

Eine Frage, die sich viele "alte" Prime-Kunden stellen, wurde von Amazonmitarbeitern im Kundenchat beantwortet:
Es wird KEINE Lieferung-only-Primemitgliedschaft für 29 EUR mehr geben, sondern nur noch die Variante für 49 EUR.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der-Gande 21.02.2014, 10:03
6. Nun denn...

jetzt habe ich erfolgreich die Prime-Mitgliedschaft gekündigt. Die Variante für 49 EUR ist mir zu happig. Und außerdem muß ich als "Verbraucher" im Gegensatz zur Politik sparen!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krassmann 21.02.2014, 10:28
7. Leichte Entscheidung

Ich bin eh schon Prime Kunde, da ich sehr viel bei Amazon bestelle. Die Preiserhöhung um 20 € von 29 auf 49 Euro heisst für mich für schlappe 20 € im Jahr dann unbegrenzt streamen zu können. Wenn dann noch der Katalog ansprechend ist und auch Originalfassungen möglich sind, dann braucht von mir aus Netflix gar nicht erst hier anfangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geishapunk 21.02.2014, 10:34
8.

Zitat von mopp
Eine Frage, die sich viele "alte" Prime-Kunden stellen, wurde von Amazonmitarbeitern im Kundenchat beantwortet: Es wird KEINE Lieferung-only-Primemitgliedschaft für 29 EUR mehr geben, sondern nur noch die Variante für 49 EUR.
Ok, danke für die Info. Ich habe eben eine E-Mail mit genau dieser Frage abgeschickt, kenne jetzt also schon die befürchtete Antwort!

Ich muß sagen das dieses Vorgehen gerade eine deftige Scharte auf der sonst für mich so sauberen Kundenservice-Weste Amazons darstellt. Denn ich habe vorab keinerlei Informationen per E-Mail über die geplante Änderung des Vertrages erhalten. Was jedoch m.W.n. verpflichtend ist.

Werde ich wohl oder übel von dem SoKü-Recht Gebrauch machen müssen! Schade, aber 49€/ p.a. ist mir für kostenfreien Premiumversand dann doch zu viel, 29 ist bzw. war für mich schon hart an der Grenze (Und wurde durch die Plusprodukte eh schon ein klein wenig aufgeweicht, was ich aber verstanden habe und ok finde).

Ergänzung: gerade kam ein Anruf vom Amazon-Kundenservice. Wer noch in der jährlichen Laufzeit zu den alten Konditionen ist braucht nur die automatische Verlängerung im Amazon-Konto deaktivieren, dann läuft das automatisch aus. Ich habe es direkt gemacht als der Kundenservicemitarbeiter mir gerade noch die Vorzüge des neuen Angebots erklärt hat und ausführte das ich diese solange dann "umsonst" nutzen könne bis zur nächsten Verlängerung.

Der Arme war dann leicht irritiert als ich mich bei ihm bedankte und meinte das ich die Verlängerung bereits deaktiviert habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
superclean 21.02.2014, 10:41
9. schlecht gemacht

hab mein Prime auch gekündigt. Nutze das Streaming nicht, warum soll ich jetzt mehr bezahlen? Eine Wahlmöglichkeit wäre deutlich besser gewesen, aber so will Amazon wohl Kasse machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5