Forum: Netzwelt
Privatsphäre in Deutschland: Schleichend zum Überwachungsstaat
Getty Images

BND-Gesetz, Vorratsdatenspeicherung, verschlüsselte Dienste wie WhatsApp knacken: In den vergangenen Monaten wurden in Deutschland teils drastische Überwachungsmaßnahmen auf den Weg gebracht.

Seite 1 von 15
netri 27.11.2016, 18:03
1.

ist doch nur zu unserem besten. Oder glaubt hier jemand der Staat würde seine eigenen Bürger bespitzeln?

1984 war ein Scherz gegen die Möglichkeiten von heute. beängstigend

Beitrag melden
rumpelstilzchen1980 27.11.2016, 18:04
2.

Ach echt? Ausser in den zahlreichen und gut informierten Blogs war dazu hier kaum was zu lesen.

Beitrag melden
Mara Cash 27.11.2016, 18:04
3. Durchaus angebracht

Angesichts der deutlich steigenden Kriminalitätsdelikte in Deutschland und weil inzwischen jeder, der aufrecht gehen kann, ein Smartphone hat, sind zum Schutz der Bürger konsequente Datenkontrollen durchaus angebracht.

Beitrag melden
Mertrager 27.11.2016, 18:07
4. Na was denn nun

Ist MM nun toll oder nicht ? Ist Sie nur toll, wenn sie über Willkommenskultur redet oder auch beim Einrichten des Überwachungsstaates ? Das es massiv in diese Richtung geht, ist doch seit langem erkennbar. Und mitmachen tut jder, der diese Regierung stützt.

Beitrag melden
volker_morales 27.11.2016, 18:09
5. Informationelle Selbstbestimmung?!

Zu den Grundrechten der Deutschen zählt auch die informationelle Selbstbestimmung. Es sollte also ein zentrales Bemühen der Regierung sein, diese vor unrechtmäßigen Eingriffen zu schützen. Das Datenschutzgesetz konkretisiert, wie dieses Grundrecht zu schützen ist. Wer aber die Realität kennt, dem ist bewußt, dass die Realität nur kaum der Rechtslage entspricht. Geschützt wird letztlich nur die organisierte Kriminalität, die sich erfolgreich abschottet, während der Bürger immer gläserner wird. Vielleicht wäre ja mal ein differenzierender Ansatz möglich, der den einfachen Bürger umfassend schützt und bei begründeten Verdachtsmomenten auf bestimmte schwerwiegende Straftaten einen Zugriff ermöglicht. Bei einem sachgerechten Verfahren ließen sich dann Daten, die nicht benötigt werden, auch wieder löschen.

Beitrag melden
waswoasi 27.11.2016, 18:11
6. Ich habe nichts zu verbergen...

und somit auch absolut kein Problem mit dem Ausbau der Überwachung. In Zeiten von IS und als Flüchtling getarnter Terroristen müssen die Maßnahmen eben angepasst werden!

Beitrag melden
astaubach 27.11.2016, 18:11
7. Der Preis

In den letzten Monaten wurden - nicht nur in Deutschland - ein Terroranschlag nach dem anderen vereitelt. Es dürfte jedem klar sein, dass das nichts mit Glück oder Zufall zu tun hat. Und wenn man Messerstechereien in U-Bahn-Bereichen nicht verhindern kann, dann sollte man anschließend die Täter aus der Öffentlichkeit entfernen können. Ich finde es erschreckender, wenn Mörder davonkommen.
Unsere Jugend ist da noch unbekümmerter: Big Brother ist der Name einer interessanten Fernsehserie und wenn man beim Beantragen seines Personalausweises freiwillig die Fingerabdrücke abgeben darf, dann macht man das gerne - warum denn nicht ?

Beitrag melden
ProDe 27.11.2016, 18:13
8. und nicht vergessen - Bundeswehr-EInsaetze im Inneren

Ja, ist schon eine merkwuerdige Hektik und Aktivitaet, die die Regierungen in aller Welt mit dem Verweis auf den Kampf gegen den Terror da an den Tag legen.
Wenn man bedenkt, wieviele Menschen jaehrlich durch Drogen, Alkohol, Aerzte-Pfusch oder Krankenhauskeime, oder selbst Tote in Folge der Luftverschmutzung durch Feinstaub sterben im Vergleich zu Terror-Opfern ist es schon auffaellig.
In den Medien wird Terror-Angst geschuert und die Politiker ueberschlagen sich mit Aktivitaet gegen den Terror. Man tut also nur etwas gegen die vernachlaessigbare Menge an potentiellen Terror-Opfern und nichts gegen die wirklichen Bedrohungen

Beitrag melden
m.sielmann 27.11.2016, 18:13
9. zum Überwachungsstaat?

Betrachtet man nur die Transparenz, die von Hartz IV Empfängern gefordert wird, leben wir bereits in einem Überwachungsstaat. Allenfalls für größére Vermögensbesitzer gibt es noch nicht überwachte Bereiche.

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!