Forum: Netzwelt
Pseudo-Flatrates: Telekom erwägt DSL-Drosselung
dapd

Was im Mobilfunk die Regel ist, könnte jetzt auf Festnetzanschlüsse übertragen werden: Die Telekom plant angeblich eine Drosselung von DSL-Anschlüssen nach dem Erreichen eines bestimmten Datenvolumens. Dem Konzern scheint das nicht abwegig.

Seite 9 von 59
xees-s 22.03.2013, 14:00
80.

Zitat von anon_moppi
zusammen fassung "das ist der tot des jetzigen internet"
Das internet gab es schon vor der flatrate,nur musste man halt aufpassen wohin surfte.
Bei den Geschäftstarifen gibt es eine Drosselelung bzw. eine Volumengrenze schon immer. Dann müssen halt die Websiten Programmierer wieder sauber programmieren und nicht jede Technik ohne Rücksicht auf Volumen einsetzen. Und die anvisierten 400 GB bei den Großtarifen langen voll und ganz, außer man will illigale Dateien hin und her schieben! Ich komm beim Handy mit 25 MB im Monat aus weil ich in D Roaminggebühren zahle. Man darf halt dann nicht so sorglos alles anklicken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
junjun 22.03.2013, 14:08
81.

Zitat von westenmax
Ist zwar wenig, aber nicht sehr viel weniger, als das, wofür ich im Moment jeden Monat den vollen Preis bezahle. Nennt sich DSL 16000 und reicht ganz ordentlich für Internet-Radio. Wenn alle Rechner im Haus abgeschalten sind, schaffe ich 480 kB/s und das reicht für normale Anwendungen locker aus. Keine Ahnung was andere Leute so über Ihre Telefonleitung runterladen. Wenn ich ein Steam Computerspiel installiere heißt es erstmal Über Nacht und am Tag darauf möglichst weit weg zu fahren, um den Download nicht zu stören. Ich hätte mit so einer Drosselung kein Problem.
380kB/s wäre ja noch in ordnung, aber es.soll sich um kbit/s handeln. 1 byte = 8bit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
John2k 22.03.2013, 14:09
82. ...

Zitat von Andalusier
Nun lass mal die Kirche im Dorf: 75 GB im Monat sind immer noch 2,5 GB am Tag die schnell kommen würden. Das dürfte für die meisten reichen die sich nicht täglich mindestens einen Film aus dem Netz saugen.
Wenn man mir eine theoretische Bandbreite von ca. 7,4Tb im Monat verkauft, dann bestehe ich auch darauf diese ausnutzen zu können. Außerdem geht sowas schneller als man denkt.

Alles nur grob geschätzt.
200-300Mb pro Tag Webradio.
5000 mb pro Tag Youtube. (ca 10hd Videos von 10min Länge)
1000mb sonstiges surfen.
1x Patch von einem Spiel laden 500-4000mb
1x HD-texturen laden ca. 5000-10000mb
ergibt ca. 20,5 Gb an einem Tag, durch eine Person.
Tja, wer hat, der nutzt auch :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
macfan 22.03.2013, 14:11
83. Wieso "erwägt"?

Vor einer Woche schon landete eine VDSL-Werbung der Telekom im Briefkasten, in der im Kleingedruckten die Drosselung enthalten war!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tubaner 22.03.2013, 14:11
84.

Zitat von MrStoneStupid
Wieso? Das nennt sich Marktwirtschaft. Warum sollte ein armer Rentner, Student oder ein alleinerziehendes Muttchen für die Raubkopierer und Filmfreaks mitbezahlen? Filme über's Internet sind übrigens ineffizient. Wenn das Netz nicht mehr so vollgemüllt wird, dann ist es leistungsfähiger und das nutzt dem Standort Deutschland. (imho)
Wollen Sie etwa Youtube-Videos auf CD brennen und dann per Post verschicken? Oder was wäre Ihrer Ansicht nach ein „effizientes“ Medium dafür? In der Video on Demand-Branche ist die Telekom übrigens ganz groß mit dabei. Warum bieten die Entertain an und rechnen den daraus generierten Traffic nicht mit, wenn es deren Leitungen so „vollmüllt“? Oder geht es nur darum die Kunden anderer VoD-Anbieter zu gängeln und abzukassieren?

Und es gibt übrigens auch genügend legale datenintensive Anwendungen jenseits von Filmen. Viele aktuelle Computerspiele gibt es nur noch als Download, jedes Home Office ist auf eine schnelle Datenübertragung angewiesen. Immer mehr Daten liegen in der Cloud. Wenn dieser Trend anhält und sich die Drosselung durchsetzt, sind in einigen Jahren wesentliche Teile des Internets von Deutschland aus nicht mehr vernünftig nutzbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AuchNurEinNick 22.03.2013, 14:15
85. aaa

Zitat von AllesAufAnfang
Es wäre das langsame Sterben des illegalen Downloads von ganzen Serienpaketen und diversen Spielfilmen. Selbst bei intensiver Otto-Normal-Nutzung des Internets kommt der Durchschnittsnutzer inklusive zweier Kinder kaum auf 15 bis 20 GB pro Monat Traffic. ...
Mein Gott, was für ein Müll. Bei Ihnen ist scheinbar jeder der mehr als 5Mb runter lädt schon ein Raubmordkopierer.

Das alles mag ja für irgendeinen Rentner gelten ansonsten sind Sie ganz schnell bei über 20GB. YouTube Dokus / Let's plays, Maxdome-Filme, Steam Spiele-Downloads, Updates und Services-Packs, Dropbox und vieles, vieles mehr. EIne Familie mit zwei Kindern im entsprechenden Alter kommt damit aus? Ja klar, wenn das eine Amish-Familie ist vielleicht. Ansonsten eher nicht.

Alles entwickelt sich zu mehr Daten im Netz und in Deutschland wird alles dafür getan bei dieser Technologie den Anschluss zu verlieren. Wie kann man so etwas nur wie Sie verteidigen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AllesAufAnfang 22.03.2013, 14:15
86. Stimmt ...

Zitat von stefansaa
ach und wer hier argumentiert, dass die pösen Downloader ja alles akaputt machen, sollte sich mal überlegen warum Leute kostenpflichtige Inhalte downloaden...eventuell liegt es daran, dass man nicht immer Verständnis dafür hat für einen Film, von ... Qualität 13€ oder ein Spiel von 5 Stunden Spieldauer 60€ zu berappen.... Es ist einfach wieder mal der weg des geringsten Widerstandes der da in Erwägung gezogen wird. Schlagen wir weiter auf den Privatverbraucher ein, der lässt es ja mit sich machen...
… sind schon Deppen, die ihren Einkauf an der Kasse abrechnen lassen, wenn man die Ware auch klauen kann. Scheint so, als gehörten Sie genau der gewollten Zielgruppe an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlakesWort 22.03.2013, 14:16
87.

Wird schon seit einiger Zeit bei allen Anbietern so gemacht, ohne dem Kunden dies explizit zu kommunizieren. Schuld ist nicht der Kunde, sondern der Anbieter, der zu wenig in neue und innovative Technik investiert. Man muss sich mal überlegen. Ein einziges Glasfaserkabel wäre in der Lage, ein Vielfaches der derzeitiges Datenmenge zu übertragen, wenn die Knoten dies zuliessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dale_gribble 22.03.2013, 14:17
88.

Zitat von MrStoneStupid
Klasse, Deutsche Telekom rules! Massenhaft Raubkopien und Pornos schaden der Volkswirtschaft. Wenn die Massendownloader die Telekom verlassen, dann werden die letzten Flatrateanbieter und ihre Kunden sich wundern ... nämlich wie die Datenrate wegbricht und das Geschäftskonzept "Flatrate" floppt.
Ich frage mich, wie das dann im Ausland funktioniert.
Sogar in "Entwicklungslaendern" wie Rumaenien sind in den Staedten mittlerweile symmetrische 50MBit-Anschluesse Standard.
JEDE StudentenWG hat so einen.
JEDES WLAN ist offen.
Und da es dort keine Probleme mit gierigen Abmahnern und sonstigen Subjekten gibt gluehen dort die Leitungen 24/7.
Deutschland wird immer mehr zum Entwicklungsland.
Das macht mich wirklich und ernsthaft traurig.
Wenn man Freiheit, Vernetzung und Internet wie es eigentlich gedacht ist erleben will muss man mittlerweile tatsaechlich nach Suedosteuropa gehen.
Echt abgefahren.
Ich kann mich in Bulgarien an eine Tankstelle in einem Kuhkaff stellen und habe dort im offenen WLAN einen schnelleren Download als direkt am VDSL-Anschluss in Berlin.
Und das ist noch nicht mal wirklich uebertrieben!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lanre 22.03.2013, 14:17
89.

Zitat von mantriur
75GB sind fuer "Normalnutzer" vollkommen ausreichend. Wer 10 Stunden am Tag im Netz ist, regelmaessig Videos schaut und Spiele runterlaedt, der darf sich eben nicht das billigste Paket kaufen, oder legt was fuer das verbrannte Volumen obendrauf. Wer mit 400GB im Monat als Privatanweder nicht klar kommt, der hat andere Probleme. :P
Was ist der "Normalnutzer"? Wenn man sich anschaut wer überhaupt im Internet ist, was ca. 75% der Bevölkerung ist, sind legale Streaming Dienste wohl deutlich weiter verbreitet als "nur mal Mails" checken. Zumindest die Leute in meinem Umfeld im Alter zwischen 20 und 30, nutzen das Internet viel und bekommen auch einiges an Daten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 59