Forum: Netzwelt
Raubkopie-Verdacht: Großrazzia gegen Kinox.to-Betreiber

Neuer Schlag gegen mutmaßliche Raubkopierer: Ermittler haben in vier Bundesländern Razzien gegen die Betreiber der Film-Webseite Kinox.to durchgeführt. Die beiden Hauptverdächtigen sind nach SPIEGEL-Informationen auf der Flucht.

Seite 1 von 28
anonym187 25.10.2014, 18:52
1. ich bezweifel sehr, dass soviel aufwand auch bei Kinderpornographie

gemacht wird. Hollywood und Co. machen Milliarden Geschäfte, da lohnt es sich doch eher härter einzugreifen.

Oder warum verhaftet man nicht Salafisten, die in Deutschland oder in Europa ihre Propaganda verbreiten, anstatt den Focus nur auf sowas zu legen. Die Relation stimmen doch einfach nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ManePaleon 25.10.2014, 18:53
2. Spezialeinheit

Zitat: Spezialeinheit stürmte ein Wohnhaus .......Alter von 25 und 21 Jahren, bei ihren Eltern leben"

Ohja... da muss man mit einer Spezialeinheit eine Wohnung stürmen, die beiden Brüder waren bestimmt mit mehreren AKs Bewaffnet.

Ich möchte das ja nicht verharmlosen, aber gibt es nicht Verbrechen, wo eine Spezialeinheit eher gebraucht wird, als bei zwei Nerds?

Vielleicht sollte man die Kinos auch mal wieder günstiger machen, damit man es sich wieder leisten kann, dort rein zu gehen. Wenn ich mit Frau + Kind ins Kino gehe, sind mal schnell 80 Euro weg...allein für die Karten zahlst du mal gut 30 - 40 Euro (3d, überlänge, etc....)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garalor 25.10.2014, 18:53
3.

"raub"Kopie? Lobby begriff... wenn dann bitte schon eher Schwarzkopie.

Mit einem "Raub" hat das nämlich nix zu tun

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tadamtadam 25.10.2014, 19:02
4. aha...

... außerdem räuberische erpressung und brandstiftung... vielleicht kommen dann endlich die piratenfanboys hier im forum auch mal auf die idee, dass gewerbsmäßige missachtung von urheberrecht organiserte kriminalität ist und die protagonisten ins gefängnis gehören und definitiv keine säulenheiligen der sharing-kultur sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chwe 25.10.2014, 19:04
5. Steuergelder im Einsatz

.. wenn es um die Sicherung der Gewinnziele amerikanischer
Konzerne geht.Wuerde sich die Polizei auch bei Einbruechen
so in's Zeug legen koennten wir wieder ruhig schlafen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Antiseptisch 25.10.2014, 19:09
6. Heute Nacht können wir alle in Sicherheit schlafen!

Zitat Spiegel: "Eine Spezialeinheit stürmte ein Wohnhaus in einem Ort nahe Lübeck, in dem die Hauptbeschuldigten, zwei Brüder im Alter von 25 und 21 Jahren, bei ihren Eltern leben."

Ich kann gar nicht verstehen, warum in einem solchen Fall nicht die Bundeswehr eingesetzt wird - von wegen innere Sicherheit und so. Diese Massenmord-Raubkopierer werden total unterschätzt. Wegen denen fehlt das Personal im Kampf gehen IS-Jihadisten und NSU, bzgl. Letzterer gerade in Sachsen (@Generalstaatsanwaltschaft Dresden).

Im Schützen von Geld war unser Staat schon immer groß, beim Schützen der Bürger eher nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chagall1985 25.10.2014, 19:14
7. Die Seite ist noch online

Und wenn das demnächst nicht mehr der Fall ist freuen wir uns auf Kinoy.to! :-)

Der Kampf dagegen ist Vergleichbar mit der Drogenpolitik.

Bedarf ist da und wird befriedigt.
Entweder man bekämpft den Bedarf (mit legalen Angeboten oder den Ursachen des Bedarfs) oder man kann im Grunde gleich kapitulieren.

Von wem wird denn Kinox.to benutzt?
Von dem Abteilungsleiter mit 5000€ Brutto Einkommen wohl kaum!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skade 25.10.2014, 19:18
8.

jede Wette, falls Kinox.to auffliegt, ist am nächsten Tag kinoz.to online.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jasro 25.10.2014, 19:20
9. 'Räuberische Erpressung'?

Wer ist denn bei diesem konkreten Fall wie und womit erpresst worden?

Das würde mich schon interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 28