Forum: Netzwelt
Reaktionen auf Umbau: "Facebook macht den Like-Button überflüssig"

Das neue Facebook will ein minutiöses Protokoll vom Leben seiner Nutzer anfertigen. Für die neuen Funktionen gibt es Anerkennung von Experten*- aber auch Kritik.*Ein deutscher Datenschützer fürchtet den "gläsernen Bürger".

Seite 6 von 9
OlGa 26.09.2011, 09:13
50. Sinn?

Zitat von Pitlord
Einfach etwas kreativ beim Lebenslauf sein und schon hat sich die Sache mit der Timeline erledigt. Ich verstehe eh nicht, wie man sich da mit Klarnamen anmelden kann.
Mir dagegen ist nicht klar, welchen Sinn es machen würde, sich mit einer Scheinidentität anzumelden. Eine virtuelle Figur mit virtuellem Netzwerk zu schaffen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OlGa 26.09.2011, 09:16
51. Dislike-Button

Zitat von captain_america
Ich habe ja lange auf den 'Dislike' button gehofft - das haette FB wirklich revolutioniert. Schade, dieser Spass wird uns wohl jetzt fuer immer verwehrt bleiben ;-)
Klar - für die ewigen Nörgler unter uns wäre das eine Bereicherung. Würden Sie sich den Dislike-Button auf die Website tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zynisch_Kontrovers 26.09.2011, 10:09
52. geht nicht

Zitat von KnoKo
Hmmm, nachdem ich seit Tagen hin- und her überlege, ob ich mich abmelde, ist das eine Nachricht, die mir die Entscheidung wohl erleichtert.
das ist ja gerade das Ironische: man kann sich de facto nicht abmelden.
Alles was man kann, ist den Account ruhen lassen. Die Daten bleiben genau so, wie sie sind auf den Servern!

Das einzige, was das Deaktivieren verursacht ist, dass eine Interaktion anderer mit em Account nicht mehr möglich ist, sprich Nachrichten senden, Pinnwandeinträge, Sichtbarkeit etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nochmehrunsinn 26.09.2011, 10:12
53. Es gibt viele Wege

Zitat von OlGa
Mir dagegen ist nicht klar, welchen Sinn es machen würde, sich mit einer Scheinidentität anzumelden. Eine virtuelle Figur mit virtuellem Netzwerk zu schaffen?
den Datenhunger von FB zu zügeln eine möglichkeit Browser Einstellungen vor allem die Datenzecke nicht mit jedem Furz füttern. Klarnamen vermeiden macht beim Nachwuchs doch Sinn die finden sich schon über Spitznamen( so haben die Kids wenigstens eine Saubere Kindheit :-)) funktioniert perfekt. Ansonsten lässt sich über Sinn oder Unsinn trefflich Streiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Last Ninja 26.09.2011, 10:22
54. Chrome

Wieso soll Google mit Chrome im Bereich des Ausspionierens schon weiter sein? Es gab mal Spionagefunktionen, aber die sind seit Chrome 5 schon nicht mehr enthalten. Und aktuell ist Chrome 14.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigben80 26.09.2011, 11:11
55. Was alles möglich wäre

Also was alles möglich wäre, das kann man im Krimi "Der Täuscher" von Jeffrey Deaver lesen. Vorallem sieht man mal, das man nicht immer preisgeben muss. FB wird auch nicht alles preisgeben was sie von einer schon gespeichert haben.

Mit den richtigen Partner und/oder Geschäftszeigen ist weit mehr möglich als wir denken mögen. Das Internet ist sehr vielfältig als wir uns heute vorstellen wollen oder auch können.

Also ich geben so wenig wie möglich von mir preis. Will mich keinen Zwängen der Allgemeinheit unterziehen. FB nutz ich hauptsätzlich nur um etwas zu spielen. Werde denen auch nicht einen einzigen Pups von meinem Leben erzählen, so wie es andere machen müssen. Was ich ehrlich gesagt auch nicht wirklich wissen muss. ES GIBT AUCH NOCH EIN REALES LEBEN. Das ist auch viel interessanter als das virtuelle Leben. Oder kann man in der virtuellen Welt schmecken, rieschen, fühle usw.??? Also ich habe davon noch nichts gehört.

JEDER MUSS SELBER WISSEN WIE DAMIT UMGEHT. ALSO AUCH MIT DEN KONSEQUENZEN LEBEN, DIE SEIN HANDELN HERVORRUFEN.

MfG Bigben80

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drnice1983 26.09.2011, 11:21
56. Wer heutzutage

noch denkt, er sei nicht gläsern, der hat das alles nicht verstanden.
Allein die Tatsache das man diesen Kommentar lesen kann (Registrierung), enttarnt jemanden. (googlen Sie mal sich selbst, ihre Handy oder -festnetznummer, ihr Kfz_Kennzeichen) Kann facebook doch von mir aus gern wissen, welches Lied ich wann gehört habe; auf welchen Seiten ich war.
Evtl. ersetzt das dann die "Nackidei" und "Vergrößern sie xxx" Werbung im Netz durch etwas sinnvolleres.
Und wenns doch keine "gute" werbung gibt, kein Problem, solange Spamfilter Popup und Adblocker immer weiter entwickelt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sample-d 26.09.2011, 11:35
57. |||||||||||||||||

Zitat von Zynisch_Kontrovers
das ist ja gerade das Ironische: man kann sich de facto nicht abmelden. Alles was man kann, ist den Account ruhen lassen. Die Daten bleiben genau so, wie sie sind auf den Servern! Das einzige, was das Deaktivieren verursacht ist, dass eine Interaktion anderer mit em Account nicht mehr möglich ist, sprich Nachrichten senden, Pinnwandeinträge, Sichtbarkeit etc.
Man kann sein Konto sehr wohl komplett löschen - zugegeben etwas versteckt:
Über »Konto« > »Hilfebereich« kommen Sie über die Suche "Ich möchte mein Konto dauerhaft löschen" auf den Link:

http://www.facebook.com/help/contact...delete_account
Ich kann schon verstehen dass Facebook das komplette löschen etwas versteckt - damit erhöht sich die Chance, dass Leute wieder zurück kommen die aus irgendeinem Beweggrund aktuell nicht mehr auf Facebook zu sehen sein möchten und es sich dann anders überlegen..

Im Übrigen - was soll "Deaktivieren" denn sonst tun ausser keinerlei Zugriff mehr erlauben, jedoch das Konto nicht zu löschen ?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AuchNurEinNick 26.09.2011, 12:43
58. aaa

Zitat von frau trallala
... Vielen (ich behaupte den meisten) ist durchaus bewusst, was sie da tun und was sie von sich preisgeben. ... Deshalb wird es in absehbarer Zeit wohl beim Sammeln von Daten zu Werbezwecken bleiben.
Zitat von Spiegel
… Der Geheimdienst habe Fotos aus israelischen und türkischen Zeitungen genutzt, um nach den Soldaten in Online-Netzwerken zu suchen, berichtete die türkische Tageszeitung "Sabah" am Montag. …
Türkei fahndet auf Facebook nach israelischen Soldaten

Hört sich an als wäre die Bilderkennung bei Facebook wirklich gut. Meinen Glückwunsch an die Entwickler und meinen Dank an die FB-Nutzer, die fleissig mithelfen!

Na ja, was soll's sind ja nur Israelis die jetzt vom türkischen Geheimdinst via amerikanischem Facebook identifiziert werden. Das kann Frau Trallala natürlich nicht passieren. Sie ist ja schliesslich Deutsche, und ausserdem ist Sie ja immer brav da hat Sie nichts zu verbergen …

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goergn 26.09.2011, 13:26
59. Titel

Zitat von sample-d
Im Übrigen - was soll "Deaktivieren" denn sonst tun ausser keinerlei Zugriff mehr erlauben, jedoch das Konto nicht zu löschen ?!
Na meine Daten endgültig löschen zum Beispiel. Was wahrscheinlich nicht geschieht. Es werden auch Daten über Nicht-User gesammelt. Mit Hilfe der Gesichtserkennung kein Problem der Zuordnung.

Siehe auch Beitrag über Türkei/Israel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 9