Forum: Netzwelt
"Red Dead Redemption II": Sozialismus im Spätwestern
Rockstar Games

Nach vielen Verzögerungen erscheint, von den Fans sehnlichst erwartet, der zweite Teil des Western-Videospiels "Red Dead Redemption". Wird es dem Hype gerecht? Unsere Autoren sind nicht ganz einer Meinung.

Seite 3 von 3
cosmose 25.10.2018, 22:14
20.

Also nach den ersten zwei Stunden RDD2 kann ich sagen, das Warten hat sich definitiv gelohnt.
Ok, die Installation dauert knapp ne Stunde, es sind allerdings auch 2 Discs und knapp 90GB, die kopiert werden wollen...
Ich spiele mit einer PS4 Pro auf einem 4K-TV mit HDR, die Grafik ist meiner Meinung nach das Beste, was ich bisher auf einer Konsole gesehen habe.
Bis jetzt ist das Ganze noch relativ linear, man hat wenig Möglichkeiten, auch mal abseits die Gegend zu erkunden, aber was ich bisher gesehen habe, war sehr vielversprechend und wird mich am kommenden Wochenende einiges an Lebenszeit kosten :)

Der Online-Modus ist aktuell noch nicht verfügbar, aber alleine die Story soll ja für 40 Stunden Spielspaß ausreichen. Bis dahin wird Rockstar wohl auch die Server fertig haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 26.10.2018, 08:31
21. Vergleich?

Hallo Fans, mich würde ein Vergleich zu Nicht-Rockstartiteln interessieren, wie der Far Cry Reihe oder Zero Dawn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loki_loker 26.10.2018, 08:56
22.

Ich würde das Spiel ja gerne am PC spielen, aber nach den Erfahrungen mit GTA4&5 mit ihrem DRM-Overkill und den technischen Problemen ist es eher unwahrscheinlich, dass ich mir nochmal ein Rockstar-Spiel für den PC kaufe ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Southwest69 26.10.2018, 09:28
23.

Die Grafik von RDR2 ist saugeil, die ersten vier Stunden Gameplay sind allerdings echt lahm, auch was die Story angeht.

Die Story wird allerdings sowieso kaum jemanden interessieren, wenn das Ding erst mal online ist.

Ich wage allerdings zu bezweifeln, ob das Spiel langfristig motivieren kann, denn die Inhalte sind in einer altbackenen Cowboywelt weit aus geringer, als in einer modernen Openworld.

@Trevor Philips

Immer noch keine Ahnung was ne Paywall ist ? Google dir einen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ted.striker 26.10.2018, 10:54
24. Ich freue mich jedenfalls schon sehr!

Soll heute noch mit der Post kommen- ich habe mir extra frei genommen - ich war und bin nämlich ein sehr großer Fan vom Vorgänger und von der GTA-Reihe.
So lange sich die Sozialkritik auf ein GTA-übliches, manchmal augenzwinkerndes Maß beschränkt, kann ich sehr gut damit leben.
Ich hoffe aber, dass man eine bessere Story gefunden hat als bei GTA V - die Möglichkeiten in diesem Spiel waren atemberaubend (und sollen es bei RDR II ebenfalls sein, ich bin sehr gespannt), aber die Story hat mich ehrlich gesagt nicht berührt. Das war bei Vice City, San Andreas, GTA III, GTA IV und RDR ganz anders- vermutlich alleine deshalb, weil man sich auf einen Spieler konzentriert und ein klares Ziel vor Augen hat- bei GTA V war es für mich zu schwer, zu allen drei Charakteren eine Verbindung aufzubauen und auch in der Story, die hauptsächlich auf der Planung von Banküberfällen basierte, konnte ich kein "höheres" Ziel ausmachen.
Von daher kann ich mich den Lobliedern auf GTA V nur teilweise anschließen- Karte, Möglichkeiten und Grafik allererste Sahne, das für mich aber wichtige Drehbuch war für mich persönlich das schwächste von allen, die ich aus dem Hause Rockstar kenne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosmose 26.10.2018, 12:55
25.

Zitat von ted.striker
Soll heute noch mit der Post kommen- ich habe mir extra frei genommen - ich war und bin nämlich ein sehr großer Fan vom Vorgänger und von der GTA-Reihe.
Das nenne ich mal Hingabe!
Für GTA V habe ich mir seinerzeit sogar eine Woche Urlaub genommen...
Leider war ich dieses Jahr schon ausgiebig im Urlaub und habe keine freien Tage mehr übrig.
Chef war aber früher selbst großer Zocker und deswegen darf ich heute das Wochenende zwei Stunden früher einläuten :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloub 26.10.2018, 18:02
26.

Zitat von loki_loker
Ich würde das Spiel ja gerne am PC spielen, aber nach den Erfahrungen mit GTA4&5 mit ihrem DRM-Overkill und den technischen Problemen ist es eher unwahrscheinlich, dass ich mir nochmal ein Rockstar-Spiel für den PC kaufe ...
gta4 war wirklich geplagt mit technischen problemen und zuviel drm. nur was ist ihr problem mit gta5? richtig gekauft gibt es mit rockstars social club nur ein drm-system und das spiel lief von anfang an reibungslos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stogaetr 28.10.2018, 18:10
27. Bis jetzt etwas enttäuscht

RDR1 habe ich gespielt. GTA interessiert mich nicht, ist ja auch das Thema, obwohl man den Eindruck haben kann.
Von RDR2 bin ich bisher etwas enttäuscht. Ich habe die Ultimate-Edition seit Donnerstag, konnte aber erst gestern anfangen. Ich habe bisher dreimal neu begonnen, weil die Steuerung extrem unübersichtlich und nicht intuitiv ist, und es auch in der über 100 € teuren UEdition kein Papiermanual gibt. Man "prokelt" zu Beginn herum.

Aber am meisten enttäuscht mich, dass das spiel extrem "gescirpted" ist. Bisher habe ich selten Gelegenheit gehabt selbst initiativ zu werden. Bisher habe ich eher den Eindruck einen Film zu schauen, bei dem ich etwas essen kann und ein bisschen herumzuballern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loki_loker 30.10.2018, 07:24
28.

Zitat von bloub
gta4 war wirklich geplagt mit technischen problemen und zuviel drm. nur was ist ihr problem mit gta5? richtig gekauft gibt es mit rockstars social club nur ein drm-system und das spiel lief von anfang an reibungslos.
Ein DRM-System ist mir genau eins zu viel! Ich mache da inzwischen keine Kompromisse mehr. Ist DRM drin, bin ich draußen. Und trotzdem kann ich noch genüg am PC spielen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan_r1993 30.10.2018, 08:37
29. Das ist das INTRO

Zitat von stogaetr
RDR1 habe ich gespielt. GTA interessiert mich nicht, ist ja auch das Thema, obwohl man den Eindruck haben kann. Von RDR2 bin ich bisher etwas enttäuscht. Ich habe die Ultimate-Edition seit Donnerstag, konnte aber erst gestern anfangen. Ich habe bisher dreimal neu begonnen, weil die Steuerung extrem unübersichtlich und nicht intuitiv ist, und es auch in der über 100 € teuren UEdition kein Papiermanual gibt. Man "prokelt" zu Beginn herum. Aber am meisten enttäuscht mich, dass das spiel extrem "gescirpted" ist. Bisher habe ich selten Gelegenheit gehabt selbst initiativ zu werden. Bisher habe ich eher den Eindruck einen Film zu schauen, bei dem ich etwas essen kann und ein bisschen herumzuballern.
Klar das es am Anfang linear sein muss, erst einmal muss der Hintergrund erzählt werden, dann die Steuerung erlernt werden etc.
Die ersten 3-4 h sind nur als intro gedacht.
und Die Steuerung ist genau die Gleiche wie bei allen GTA's der Vergangenheit, Ich erkenne jetzt nicht was da unübersichtlich sein soll.... Für mich ist der kommende ONLINE-Teil eher uninteressant weil bis dahin Battleifeld 5 erschienen sein wird und Ich auch GTA Online eher gemieden habe.
Stellen Sie sich vor Ich habe auch 99€ bezahlt und habe überhaupt keine physische Dokumentation oder Speichermedium, da per Xbox Store erworben, stört mich aber nicht, dafür lädt meine Xbox automatisch bereits Tage vorher das Spiel komplett (Preload) um dann pünktlich ohne lange installation starten zu können. Kleiner Bonus, das Regal wird nicht zugemüllt mit weiteren Bluray Hüllen.
In der heutigen Zeit für mich sowieso unverständlich warum man immer alles als Disc haben will... Ich habe weder im Auto, noch im Büro, oder auch privat am Mac/PC oder TV in den letzten 4 Jahren einen optischen Datenträger benutzt. Die Zeiten sind vorüber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3