Forum: Netzwelt
Regierung und NSA-Affäre: Die Irrsinsingenieure aus der Koalition

Die NSA überwacht das Internet großflächig, zapft Handys und Firmennetzwerke an - aber die Bundesregierung kann beim besten Willen keine Spähaffäre erkennen. Sind die Reaktionen der Koalition nur Wahlkampflüge oder schon Parallelrealität? Und was wäre schlimmer?

Seite 25 von 33
Yitzhak 10.09.2013, 22:36
240. @ Moewi

Ich, lieber Mitforist, interessiere mich für das Thema weil Politik mein Hobby ist. Ich bin aber nicht so weit von der Lebenswirklichkeit der selbsternannten Freiheitskämpfer und Grundrechtsverteidiger der Menschen und glaube, dass es den größten Teil der 80 Mio Deutschen allzu stark interessiert.
Das Thema verschwindet auch langsam auch aus der Presse, wenngleich der SPIEGEL alles dafür tut damit dies nicht geschieht.
Für Lobo und seine Leser mag dies das Thema des Jahrzehnts sein, für den Rest der Menschheit ist es ihre wirtschaftliche Situation. Daran wird auch dieses Forum nichts ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans-wurst1989 10.09.2013, 23:00
241.

Für mich zeigt diese ganze Angelegenheit, wer hier die Macht hat. Die Deutsche Regierung ist in keiner Position sich gegen den amerikanischen Hegemon aufzulehnen. Ich kann mir sogar sehr gut vorstellen, dass das Recht auf Ausspähen der Deutschen und ähnliches für die USA verbrieft wurde, entweder im Anschluss an den 2. Weltkrieg oder an die Wiedervereinigung. Ich denke die Regierung kann schlicht und einfach nichts dagegen unternehmen ohne Geheimverträge zu brechen. Gleichzeitig will man aber auch die Illusion aufrechterhalten, man wäre autonom. Bevor wir also in einer Konfrontation mit den USA aufgezeigt bekommen, dass wir nicht mehr als ein besserer Satelliten-Staat sind, tut man einfach so, als wäre nichts. Denn der Einsicht müssten zwangsläufig Taten folgen, die aber aus genannten Gründen nicht folgen können. Das kann man aber noch schwerer vermitteln, als dieses Dummstellen, dass momentan betrieben wird. Insofern folgt das Handeln der Regierung einer gewissen Logik. Das Schlimme an einem solchen Szenario wäre aber nur, dass es egal ist, wen wir wählen: die anderen können auch blos nichts machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teletube 10.09.2013, 23:08
242. Stoppt Rechtschreibfehler!

Zitat von jphintze
Was Herr Lobo hier seit einiger Zeit treiben darf, ist unerträglich. Der Mann sollte sich mal fragen, auf welcher Seite er eigentlich steht; darum wird es ihm in seiner .....
Meinten Sie Lobbyismus oder haben Sie dem Lobo etwa ein neues Wort gewidmet? Bei zweitem dürfte er sich sicher geehrt fühlen...
Außerdem wusste ich garnicht, daß es eine wichtige und existentielle Aufgabe von Geheimdiensten ist, komplett paranoid unter einem Verfolgungs- und Überwachungswahn, fundamentale Grundrechte über Bord zu werfen.
Aber gut, wählen Sie doch Mutti und lassen sich weiter verar.....
PS Sie sind nicht zufällig ehemaliger DDR-Bürger? Denn dort war man ja an einer Totalüberwachung gewöhnt bzw. hat auch gerne mal selbst dazu beigetragen - fragen Sie Gysi!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
el_comandante 11.09.2013, 01:45
243.

Zitat von 3cent
Und wer keinen Dreck am Stecken hat, der hat eh nix zu befürchten.
Und wer kein Gehirn hat, muss auch nicht denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
el_comandante 11.09.2013, 01:55
244.

Zitat von bietho
Die, die jetzt schon vom Thema genervt sind werden sich in einigen wenigen Jahren daran kopfschüttelnd über sich selbst erinnern.
Glaub ich nicht. Dazu müssten sie ja ein Mindestmaß an kognitiven Fähigkeiten vorweise können, bei den entsprechenden Kommentaren frage ich mich aber, wie die eigentlich jeden Tag überleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badbartboy 11.09.2013, 02:12
245. So blöd sind Router auch wieder nicht

Zitat von mina4482
Irgendwann wird auch in Deutschland jemand begreifen, dass es sich um ein World Wide Web handelt und nicht um ein Deutschland Web. Das heißt meine Mail an meinen Nachbarn kann über einen Server in Australien gehen und da gelten unsere Gesetze nicht. Wer elektronisch kommuniziert ist nie sicher und wird es niemals sein.
Schließen Sie nicht von sich auf die Technik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 11.09.2013, 02:22
246. ...

Mir wäre es recht, wenn auf "1984" mal wieder ein "1789" folgen würde. Das ist alles viel zu harmlos hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kober.christian 11.09.2013, 06:30
247. Gratulation

So langsam ruecken Sie die Sache in das richtige Licht und das it gut so. Denn der Skandal ist nicht, dass die NSA und ausspioniert. Denn das ist sozusagen der Lebenszweck eines jeglichen Geheimdienstes. Und in Demokratien sollten sich die Geheimdienste vor allem fuer Buerger fremder Staaten interessieren, nicht fuer die eigenen. Der Skandal ist daher nicht, dass die NSA uns ausspioniert, der Skandal ist, dass unsere Regierung so wenig dagegen unternimmt. Was gebraucht wird sind keine Reisen von Herrn Friederich nach Washington (und auch Herr Trittin haette dort nicht mehr erreicht), sondern praktische Taetigkeiten, die da z.B. waeren: Moeglichkeiten zur email Verschluesselung anzubieten oder von Providern zu fordern, Provider zu zwingen, Server in Deutschland anzusiedeln etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watchtower 11.09.2013, 06:41
248. Bin ich froh...

dasss wir Leute, wie Lobo und Augstein
haben. Sie "erklären" uns regelmäßig die Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steuer.cd.nsa@gmail.com 11.09.2013, 06:45
249. Was das wirkliche Problem ist

Die NSA MUss Computer einsetzen, sonst können sie nicht mal ansatzweise ihre Suchergebnisse auswerten. Erfolge hatten sie bislang nur bei Verdächtigen aus der Analog Polizeiarbeit. Aber sie sind dabei Maschinen einzusetzen und das ist dann nie mehr von einem Menschen nachvollziehbar und wir müssen auch zu Maschinen werden, wir werden grau, wir trocknen aus und die Maschinen können uns nicht einmal auslachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 25 von 33