Forum: Netzwelt
Regulierung von Digitalkonzernen: Wie es richtig geht, weiß leider keiner
REUTERS

Keine Frage: Wir brauchen ein Gesetz, das Facebook an seine gesellschaftliche Verantwortung für erinnert. Nur, wie das sinnvollerweise aussehen sollte, weiß bisher niemand.

Seite 1 von 10
beob_achter 28.06.2017, 16:05
1. Ich habe die Lösung!

Facebook in Deutschland sperren!
Wer es dennoch nutzen will, kann einen Ausnahmeantrag mit Begründung stellen.
Oder auswandern.
Ich bin zwar bereits vor 25 Jahren ausgewandert, aber FB meide ich wie der neunschwänzige Scheitan den Quellcode des Vatikans!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arikimau 28.06.2017, 16:07
2. Wofür gibt es ein Kartellamt?

Müssten solche Unternehmen nicht vom Kartellamt zerschlagen werden oder gilt das nicht bei Multinationalen Unternehmen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marlau 28.06.2017, 16:08
3. Tracken gesetzlich unterbinden

Der Internetnutzer sollte selbst bestimmen können, ob er im Netz getrackt wird. Bei unerlaubtem Tracking sollten Strafen für die Konzerne folgen. Mit Ghostery für Firefox wurden mir schon bis zuz 29 Tracker (Programme die mein Verhalten ermitteln) angezeigt. Es regt die Leute auf wenn sie im Einzelhandel gefilmt werden, aber Tracking im Netz schein keinen zu stören

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 28.06.2017, 16:11
4. Das ist nicht das Problem

Wer schonmal mit einem Gesetz zu tun hatte, weiss das da beleibe nicht alles konkret drinstehen muss.

Wenn ich zum Beispiel im Strassenverkehr ein Kind anfahre, werde ich zumindest eine Teilschuld bekommen. Und das obwohl es keine konkreten Regelungen zum Verhalten in Kindergegenwart gibt. Als Fahrzeugführer muss ich bei Ansicht eines Kindes davon ausgehen das es komisch fährt. Und wenn ich auf 20 runterbremse und das Kind trotzdem erwische, dann war 20 halt zu schnell.

Genauso kann der Umgang mit Internetkonzernen gehandhabt werden. Man könnte z.B. wörtlich festlegen, dass niemand einen persönlichen Nachteil durch Datensammlungen haben darf. Und wenn dann doch mal was passiert, dann waren die Maßnahmen des Konzerns wohl nicht gut genug. Konkrete Vorgaben veralten nur und ermöglichen lange komplizierte Auseinandersetzungen erst.

Dazu muss man das aber standhaft durchsetzen. Unser Staat kann jetzt mal zeigen das er die Belange all seiner Bürger ernst nimmt. Und zwar auch dann, wenn der Widerstand mal etwas größer ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausfeen 28.06.2017, 16:14
5. Da Facebook telekommuniziert, muss das technische Monopol aufgehoben werden.

Zitat von beob_achter
Facebook in Deutschland sperren! Wer es dennoch nutzen will, kann einen Ausnahmeantrag mit Begründung stellen. Oder auswandern. Ich bin zwar bereits vor 25 Jahren ausgewandert, aber FB meide ich wie der neunschwänzige Scheitan den Quellcode des Vatikans!
Da Facebook telekommuniziert, muss das technische Monopol aufgehoben werden. Die Erfinder des Rads haben ja auch kein Patent darauf weitervererbt. Oder Edison aufs Telefon. Aber Chatten und Mailen kann ich mit Facern nur, indem ich FB auch selbst nutze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bold_ 28.06.2017, 16:34
6. Fortschrittliche Staaten

Zitat von hausfeen
Da Facebook telekommuniziert, muss das technische Monopol aufgehoben werden. Die Erfinder des Rads haben ja auch kein Patent darauf weitervererbt. Oder Edison aufs Telefon. Aber Chatten und Mailen kann ich mit Facern nur, indem ich FB auch selbst nutze.
haben das Thema im Griff!

Dazu zählen dauerhaft Nordkorea und temporär China, die Türkei und andere Länder.

Wenn Sie mit FB "chatten und mailen" wollen, sei Ihnen das unbenommen. Auf umfangreichen Beipackzetteln von Medikamenten haben die jeweiligen Firmenjuristen unverständliche Hinweise in winziger Schrift über mehrere Seite verteilt.
Die Kernaussage lautet immer: "Achten Sie auf Risiken und Nebenwirkungen." Gemeint ist: "Wir lehnen jegliche Haftung ab!"

--> es sollte allgemein bekannt sein, daß die Nutzung von FB nicht ganz frei ist von den o.g. Erscheinungen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
basic11 28.06.2017, 16:39
7. Deutschland wäre gut beraten...

stärker auf eigene Netze, Betriebssysteme etc zu setzen... dasselbe gilt für Medikamente etc, die wohl inzw zu 10% gefälscht sind.
Google und FB diktieren die "Gesetze" im Umgang mit den Daten und D reagiert nur noch hilflos...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cptlars 28.06.2017, 16:41
8. digitale Kompetenz

kann nur von jemandem kommen der Ahnung von der Materie hat. einem Verkehrsminister die Verwaltung der digitalen Welt zu überlassen ist als wenn ich mit Bauchschmerzen zum Tierarzt gehe. Es sollte also eine Gruppe aus kompetenten Informatikern und meinetwegen auch einem Wirtschaftsspezi zu einem Digitalminister erschaffen werden der sich um solche Dinge kümmert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berndscherdel 28.06.2017, 16:44
9. Keine Zensur - aber Einschränkung der Nutzung

Zitat von beob_achter
Facebook in Deutschland sperren! Wer es dennoch nutzen will, kann einen Ausnahmeantrag mit Begründung stellen. Oder auswandern. ...
Zensur ist keine Lösung. Heute nicht und auch nicht morgen!
Meine Ansicht hier: Man muss an die User ran und über den Weg ans Geld!
Wenn sich Facebook nicht an hiesiges Recht hält, dann ist die Nutzung (hier) illegal. D.h. man kann alle Firmen, Personen, öffentlichen Dienste (Fernsehen, Radio) etc. belangen, wenn sie Facebook nutzen. Sollte nicht schwer sein, diese zu ermitteln!

Es ist doch nicht zu verstehen, dass jeder Blogger oder Zeitung bei der Veröffentlichung illegalen Posts sofort in der (persönlichen) Verantwortung steht, Facebook aber meint, das gefährde durch die hohen Kosten das Geschäftsmodell! Gut, dann fliegt dieses Geschäftsmodell eben nicht (mehr!).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10