Forum: Netzwelt
Rekord-Bußgeld für Google: Brüssels 4,3-Milliarden-Euro-Botschaft an Trump
epa

Die EU-Kommission hat eine weitere Rekordstrafe gegen Google verhängt: 4,3 Milliarden Euro soll der Internetkonzern zahlen. Damit geht Brüssel voll auf Konfrontationskurs zu US-Präsident Trump.

Seite 4 von 17
From7000islands 18.07.2018, 18:25
30. Diplomatische Unfähigkeit

Neulich sah ich eine Reklame im deutschen TV für Bekleidung, mit dem Argument: in Deutschland hergestellt, mit deutscher Qualität, sehr umweltschonend, weil die Waren nicht um die halbe Welt gekarrt werden müssen, nicht Unmengen an Luftverschmutzung beim Transport und Umweltschäden bei der Produktion in anderen Ländern verursachen.
Ich glaube, dass die Globalisierung richtig schief läuft. Google ist der kleine Feind und China der grosse. Natürlich sollte man Trump und den US Firmen nicht tatenlos zusehen, doch gerade das hat die EU jahrelang scheinheilig dem EU Volk gegenüber unter Obama getan. Gerade an China bezahlt die EU Entwicklungshilfe. Das ist die gleiche Logik wie Amis Amri zu ermöglichen 7 verschiedene Identitäten in der EU zu haben und reisend Verbrechen erledigen zu können. Die EU schützt ihre Bürger nicht weder im Handel noch bei der Einreise von Personen, und trifft Entscheidungen, die weit von Logik und praktischen Menschenverstand entfernt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk1962 18.07.2018, 18:27
31. Finde ich richtig

und wird Trump sehr wohl treffen, das ist ja erst der Anfang. Trump s Handelskrieg wird in wenigen Monaten auch in den USA voll durchschlagen. Damit werden die Bürger dort merken, dass Trump nicht etwa ein Genie ist, sondern ein Dummkopf, der nicht versteht was er tut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelfechte 18.07.2018, 18:28
32. die "EU-Botschaft"

wäre doch auch ohne Trumps Strafzölle gekommen! Und wir wundern uns, dass Trump von der EU als "Feinde" spricht?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kajoter 18.07.2018, 18:29
33. Sehr gut!

Und das nicht nur wegen Trump!
Ich hatte ein einziges Android-Smartphone und habe mich (Entschuldigung) die Pest dasüber gärgert, nicht Herr über die darin installierten Apps zu sein. Seitdem bin ich Nutzer von Windows-Phones, die aber leider eingestellt werden, obwohl ihre Qualität wirklich gut ist. Daher habe ich mir noch eines der alten Neugeräte als Reserve besorgt.
Es mag mir bitte jemand erklären, warum solche Riesen wie Sony oder Samsung nicht in der Lage oder willens sind, ein eigenes Android-Betriebssystem zu programmieren und zwar ohne den gesamten Müll von Google, den ich im Gegensatz zum Statement von Alphabet fast überhaupt nicht nutze und schon gar nicht umfänglich nutzen möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fantastic 18.07.2018, 18:29
34. Vestager

Endlich mal jemand mit Eiern. Zum Glück ist die Komissarin weder männlich noch deutsch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rathat 18.07.2018, 18:31
35. @ izo

Die Beispiele, die Sie nennen, gelten so schon seit Jahren nicht mehr. Browser-Engines sind frei programmierbar. Firefox und Edge sind mittlerweile adaptierte Desktop-Versionen. Auch die Bindung an den App-Store gibt es so nicht (mehr): ja, wenn ein Kauf innerhalb der App angeboten wird, muss dieser AUCH -NICHT NUR - über den AppStore angeboten werden, aber es ist ebenso möglich, das Produkt auch über die eigene Webseite zu verkaufen und einen Freischaltcode in der App einzugeben.
Die 40% an Apple beziehen übrigens alle Kosten für die Bereitstellung des AppStores sowie Promoaktionen (gerne bis zu 20% auf Guthabenkarten) und Zahlungsabwicklung. Als Programmierer braucht man sich keine Gedanken mehr über Servertraffic, Vermarktung und Zahlung machen - und jeder, der sich mit der Materie auskennt, weiß, dass die Kosten allein für das Genannte eigentlich viel höher sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watschn 18.07.2018, 18:34
36. Es ist ein Kartell-Problem EU mit Google....

Und nicht mit Trump....
Bitte mediale Proportionen wahren, u. keine unseriöse Wunschkonzerte deklarieren...
Es würde auch die Medien wieder gesetzter u. glaubhafter machen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rathat 18.07.2018, 18:35
37. @ h.glaps

Ach, Adobe hat die Farben erfunden? - Darum war früher alles so schwarz-weiß. Wobei, das kommt ja jetzt beim Denken sehr Mode. Vielleicht sollte mal jemand dafür erstmal die Graustufen und dann auch die Farben erfinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blödbacke 18.07.2018, 18:35
38. Super und überfällig!

Falls die USA weiter rumzicken sollten schlage ich die Zerschlagung der Plattformen vor! Maximal 24,9% Marktanteil sollten erlaubt sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sackaboner 18.07.2018, 18:39
39. Google sollte im Sinne der Nutzer von Android

gleichzeitig auch gezwungen werden, die Smartphones standardmäßig zu rooten, damit der Kunde endlich Herr über sein Gerät ist und nicht der Depp, der sich mit allem möglichen Müll zuschütten lassen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 17