Forum: Netzwelt
Revolutionäres Projekt: Apple forscht am Super-Bildschirm
SPIEGEL ONLINE

In einem Geheimlabor arbeiten Ingenieure offenbar an einer neuen Bildschirmtechnologie für Apples iPhones und Smartwatches. Der Konzern könnte mit seinem Vorhaben eine ganze Branche durcheinanderwirbeln.

Seite 4 von 6
chr.reinhard 19.03.2018, 23:11
30. die technologie

zwischen den pixeln "kameras" zu implementieren und so den beobachter zu filmen hat man ja schon vor über 10 jahren patentieren lassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PostSaxophonlernen 19.03.2018, 23:18
31. Kinderstube?

Zitat von kleinhev
Glückwunsch Herr Kremp, dieser unsägliche Durchfall kann nur nur von Ihnen und selbstverständlich unter finanzieller Förderung eines de Spiegel Online sehr nahestehenden Unternehmens kommen.
düster war sie wohl.....

Offensichtlich ein weiteres Produkt antiautoritärer Erziehung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommix68 19.03.2018, 23:39
32. @20

... Eine schlechte Kopie von Amazons/Googles Spracherkennungssystems namens Siri? - Bitte belegen Sie das Siri eine schlechte Kopie Anazon‘s oder Google ist. Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paul.s 19.03.2018, 23:46
33. Risiko

„Die Kalifornier lagern die Fertigung von allem, was sie brauchen, lieber an Dienstleister aus. So können sie das Produktionsvolumen jederzeit flexibel an den Markt anpassen, ohne sich Gedanken um die Auslastung der Fabriken machen zu müssen.“
Nicht das Apple damit alleine dasteht, aber Apple dürfte ruhig auch etwas weniger vom Gewinn nehmen und dafür etwas mehr vom Risiko tragen. Flexibel hin oder her, aber Leidtragende sind die einfachen Fabrikarbeiter, die dann ohne ausreichend Schutz, obwohl sich das Apple locker leisten könnte, auf die Straße gesetzt werden... Schöne globalisierte Welt. Das geht teilweise schon in die Sklaverei und dann beklagt man die sogenannten Wirtschaftsflüchtlinge. Vielleicht mal eine Mrd weniger in Auflösung und dafür in Menschenleben investieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfrans79 20.03.2018, 00:06
34.

Zitat von kleinhev
Wie revolutionär und super ist der wenn andere Hersteller das Konzept bereits demonstriert und veröffentlicht haben? Nicht mal patentwürdig und mit hoher Wahrscheinlichkeit abgekupfert. Glückwunsch Herr Kremp, dieser unsägliche Durchfall kann nur nur von Ihnen und selbstverständlich unter finanzieller Förderung eines de Spiegel Online sehr nahestehenden Unternehmens kommen.
Sie basteln sich Ihre Wahrheit, aber auch noch aus den zusammenhanglosesten Schnipseln, was?
Aber klar, die anderen Hersteller sind ganz lieb, nur der böse Apfel bekommt nichts eigenes hin, sondern gibt das schöne Geld aus, um SPON zu kaufen. Und kupfert alles nur ab.
Sie dagegen haben das Licht gesehen und fallen auf nichts mehr herein.
Versuchen Sie es mal bei den Zeugen Jehovas oder einer anderen Sekte, die „argumentieren“ ähnlich wie Sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitchmaicon 20.03.2018, 00:35
35. Hätten Sie wohl gerne...

Zitat von hp22
Apple forscht also an einer Technik, die andere Firmen bereits auf Messen zeigen. Und diese "Nachricht" wird dann überschrieben mit " Revolutionäres Projekt: Apple forscht am Superbildschirm ". Und ich dachte immer Werbung müsse von redaktionellen Inhalten unterscheidbar sein. Aber was tippe ich eigentlich, mein Beitrag wird ja eh wieder wegzensiert.
Was soll an Ihrem, zugegebenermaßen etwas sinnlosen Beitrag, denn zensurwürdig sein?
Da es sich um eine neue und interessante Technologie handelt, die das Potential hat, die Akkulaufzeit erheblich zu verlängern, ist es es durchaus berichtenswert. Warum Sie darin Werbung erkennen, ist mir schleierhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grundrechte 20.03.2018, 00:56
36. Steve ist tot

und mit ihm Apple. Wo ist die Innovation aktuell? IMac etc war mal die Zukunft, und jetzt? Experts, many thanks for this, lost to Studio Surface? Dankeschön.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soinmast 20.03.2018, 06:48
37. Erstklassig

Zitat von Konstruktor
Allerdings zeigen eben schon die erstklassigen CPUs von Apple, daß sie auch schwierige Herausforderungen gewuppt bekommen, wenn sie wirklich wollen,
Und das "erstklassige" an den CPUs ist, dass sie dauerhaft gedrosselt werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dk5dc 20.03.2018, 08:24
38. Aha. Cupertino und Santa Clara sind weit genug entfernt

Vom El Camino Real in Santa Clara zum Stevens Creek Boulevard in Cupertino sind es 15 min mit dem Fahrrad......
Macht es immer schwierig, bei solchen Bemerkungen den kompletten Rest zu glauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
touri 20.03.2018, 08:31
39.

Zitat von chk_23
Jooo, wieder eine jener Weisheiten vom Schulhof. Traurig, daß SpOn solche Kommentare veröffentlicht. Zu den Fakten: Die Zeitschrift c't (u.a. eine Quelle des SpOn) hat unter der Überschrift "Messwerte statt Mythen" einen Artikel veröffentlicht, in dem exakt nachgemessen wurde, welche Komponente eines smartphones bei welcher Nutzung wieviel Strom verbraucht. - Das Display lag dabei bei 271 bis 1238 mW - je nach Helligkeit. - Ein Download lag hingegen schon bei 932 bzw 2064 mW (2.4 Ghz / 5 Ghz). - Guckt man dabei noch ein Video, addieren sich noch 307 bis 1520 mW hinzu - je nach Auflösung. (Kleiner Tipp: Die Addition dieser Werte lernt man/frau in der Grundschule, 3. Klasse ...) - Aber es geht natürlich noch weiter: Foto-Aufnahme 1342 bis 2346 mW. - Video-Aufnahme: 2288mW bis 4079[!] mW. Und bevor nun eine Antwort über das Wort "meistens" folgt - auch dieser Punkt wurde natürlich im o.g. Artikel berücksichtigt: Die durchschnittliche Nutzung eine smartphones (in diesem Falle: eines iPhones). Bis hin zum "WLAN - Scannen nach Netzwerken."* Fazit: Eine weitere "konstruktorierte" parallele Realität. Bekannt aus dem MW-Forum. "Ich könnte selbst Smartphones entwickeln - kenne alle Meßwerte besser als T. Cook - und kenne auch Dokument, die Apple nie veröffentlicht hat) * Yep. Auch so ein kleines Detail mit entsprechend geringer Dauer wurde einbezogen. PS: Der Objektivität wegen ein kleiner Hinweis. Das MW-Forum führt einen eigenen Thread über die 'Erkenntnisse' des Konstruktors. Welcher sich allgemeiner Heiterkeit erfreut und im Bereich von 10K-Zugriffen bewegt.
Also Ihre Werte bestätigen doch den Artikel, das Display dürfte in der Regel der größte Verbraucher auf Zeit gerechnet sein. Oder Filmen Sie mit Ihrem Smartphone durchgehend? Oder laden durchgehend irgendwelche Sachen runter? Und warum Sie die Zahlen der anderen Verbraucher addieren wollen erschließt sich mir auch nicht. Es geht um den größten Einzelverbraucher.

Ich sage Ihnen was die Leute meistens mit ihren Smartphones machen (und da schließe ich mich ein):

Nachrichten tippen. Und dafür braucht es das Display, dass durchgehend laufen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6